Versicherungssumme innerhalb Erbengemeinschaft übertragen

Dieses Thema "Versicherungssumme innerhalb Erbengemeinschaft übertragen - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von KongOtto, 20. März 2017.

  1. KongOtto

    KongOtto Neues Mitglied 20.03.2017, 21:53

    Registriert seit:
    29. September 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Versicherungssumme innerhalb Erbengemeinschaft übertragen

    Guten Abend,

    Angenommen der Erblasser ist ohne Testament verstorben, unter anderem befindet sich in der Erbmasse eine auszahlbare Lebensversicherung sagen wie ca. 40.000 € ohne Bezugsrecht.

    Es existieren nur zwei Erben (A+B) die Kinder des Erblassers.

    Da eine zweite Versicherung mit Bezugsrecht auf Erbe A in selber Höhe besteht einigen sich beide Erben darauf das der gesamt Auszahlungsbetrag Erben B zusteht, Erbe A verzichtet bei dieser Versicherungsangelegenheit auf seinen Pflichtanteil.

    Au diese Weise würde das Gesamtvermögen 50/50 geteilt werden.

    Wie müsste das für den Erben B formal festgehalten werden ? Verzichtserklärung?
    Schenkung ? Ist dazu ein Notar notwendig?

    Alternativ: Wäre auch eine Auszahlung mit Bestätigung beider Erben auf das Konto des Erblassers (im Besitz beider Erben) und einer Bankvollmacht auf den Erben B denkbar?

    Vielen Dank
  2. hambre

    hambre V.I.P. 21.03.2017, 14:04

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    4.691
    Zustimmungen:
    506
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    512
    99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4691 Beiträge, 500 Bewertungen)
    Erbauseinandersetzungsvertrag, wenn es um den Gesamtnachlass geht. Andernfalls wäre das eine Teilauseinandersetzung.

    Nein, sogar eine mündliche Vereinbarung würde reichen, ist aber aufgrund einer späteren Beweisbarkeit nicht zu empfehlen.

    Ja, das ist aber nicht alternativ, sondern die Umsetzung der geschlossenen Vereinbarung. Wenn B Bankvollmacht hat, dann reicht das alleine aus.

    Die Vereinbarung dient alleine dem Innenverhältnis zwischen A und B, d.h. um zu vermeiden, dass A später ankommt und B beschuldigt, zu Unrecht das Geld an sich selbst ausgezahlt zu haben. Der Bank reicht die Bankvollmacht von B.
  3. KongOtto

    KongOtto Neues Mitglied 22.03.2017, 10:07

    Registriert seit:
    29. September 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, KongOtto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vielen Dank.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
erbengemeinschaft Erbrecht 31. März 2014
Erbengemeinschaft Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 14. Februar 2014
Erbengemeinschaft Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. Februar 2012
Erbengemeinschaft Erbrecht 22. Dezember 2007
Erbengemeinschaft Erbrecht 6. November 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum