Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnun

Dieses Thema "Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnun - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von DanielMa, 24. April 2012.

  1. DanielMa

    DanielMa Neues Mitglied 24.04.2012, 18:23

    Registriert seit:
    24. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, DanielMa hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnun

    Hallo,
    ich versuche mich kurz und an die Forenregeln zu halten. Ich hoffe dies gelingt. :ahh:

    1. Tatbestand
    Vermieter V lässt den allgemeinen Strom, ohne Erlaubnis oder Information über Stromzähler des Mieters M laufen. M findet dies nach 14 Monaten über einen Elektroniker des örtlichen Stromanbieters heraus.

    2. Tatbestand
    V verschafft sich ohne Ankündigung oder Erlaubnis Zutritt in die Wohnung des M, um Wasser ablesen lassen zu können.

    Es werden keine Nebenkostenabrechnungen von V rausgegeben.


    Welche Rechte und Möglichkeiten hat M?
    - Fristlose Kündigung möglich?
    - Schadensersatzansprüche?
    - Eventuell weitere Ansprüche


    Ich wäre wirklich mehr als dankbar für jede Hilfe.

    Mit besten Grüßen
    Daniel M.
  2. DrumBum

    DrumBum Star Mitglied 24.04.2012, 19:14

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    69
    100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)100% positive Bewertungen (506 Beiträge, 49 Bewertungen)
    AW: Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnung des M

    Ja, die fristlose Kündigung ist möglich.

    Zum Schadensersatz könnten
    - Umzugskosten
    - Maklerkosten
    - Evtl. Kosten für eingepasste Möbel (Einbauküche etwa)
    und weitere Posten gehören. Dazu könnten auch sehr abstrakte Schäden gehören.

    Google einfach mal!
  3. Kataster

    Kataster V.I.P. 24.04.2012, 19:48

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    253
    96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3868 Beiträge, 253 Bewertungen)
    AW: Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnung des M

    Die Begründung für die fristlose Kündigung und den Schadensersatzanspruch ist der Hausfriedensbruch und dessen Nichthinnehmbarkeit, richtig?

    Die Nachweisbarkeit ist hier wichtig.

    Die Abrechnungen NK müssen fristgerecht vorgelegt werden, sonst sind sie nichtig.

    Verweigert V Aufklärung der falschen Stromabrechnung, so könnte man fordern, dass V die Stromnebenkosten von M rückwirkend übernimmt und einen angemessenen Teil der Stromrechnung von M.

    Konkreter Rat würde sich emfehlen vom Mieterschutzverein oder auch Anwalt, wenn man Folgeansprüche wegen der Kündigung durchsetzen möchte.
  4. 772

    772 V.I.P. 24.04.2012, 23:17

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    399
    99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)99% positive Bewertungen (8152 Beiträge, 383 Bewertungen)
    AW: Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnung des M

    Schwerwiegender und leichter nachzuweisen scheint mir in diesem Beispiel der Stromdiebstahl zu sein.
  5. schielu

    schielu V.I.P. 25.04.2012, 10:53

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.173
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    606
    88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Vermieter lässt allg. Strom auf Mieter M laufen und verschafft sich unerlaubten Zugang in die Wohnung des M

    Mir scheint der Hausfriedensbruch schwerer wiegend zu sein. Mit dem Strom könnte sich der V immer noch mit Nichtwissen rausreden.
    Eine verspätetet Abrechnung wird nicht nichtig! Lediglich sind evtl. Nachforderungen verwirkt.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mieter zahlte Strom nicht - wird der Vermieter belangt?? Mietrecht 17. April 2010
Vermieter verschafft Makler Aufträge Mietrecht 24. Februar 2009
Darf der Vermieter Strom und Gas für den Mieter anmelden? Mietrecht 3. Februar 2009
Mieter=Vermieter??? Mietrecht 16. Januar 2009
Ist der Vermieter verpflichtet den Mieter für Strom und Gas an- u. abzumelden? Mietrecht 13. April 2006