ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen

Dieses Thema "ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Sonnenschein***, 9. März 2012.

  1. Sonnenschein***

    Sonnenschein*** Forum-Interessierte(r) 09.03.2012, 11:06

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sonnenschein*** hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen

    Hallo!

    Mal angenommen, eine Person wird ungewollt in eine Vermittlerkartei, die Jobs vermittelt, aufgenommen. Es fand überhaupt kein Kontakt zwischen der Person und dem Jobvermittler statt. Die Person hat bereits Löschung der Daten vom Jobvermittler verlangt. Löschung scheint nicht erfolgt zu sein. Person wurden konkrete Jobvorschläge vom Jobvermittler gemacht. Dreist, oder?
    Person sucht Überhaupt keinen Job!!!

    Was kan die Person sonst noch tun? Unterlassungserklärung gem. § 1004 BGB?

    Im Voraus vielen Dank für Eure Antworten!

    VG
  2. Kataster

    Kataster V.I.P. 09.03.2012, 13:10

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    4.211
    Zustimmungen:
    276
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    270
    96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)
    AW: ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen

    Hallo,

    ich würde das als unerwünschte Werbung einstufen, da ja keine Vermittlung oder sonstwas bestellt wurde.

    Das ist unzulässig nach UWG:

    http://www.net-and-law.de/de/netlaw/urteile/urteil.php?uid=172

    Ein mögliches Vorgehen und Verfahren(sweise):

    http://medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=2028

    PDF bei Interesse dort lesen.

    Da kann man also richtig auf die Mütze geben! :ruhe:

    Obacht: Wenn man mal arbeitssuchend (gemeldet) war oder sonstwie unterwegs im Internet, kann es hier und da vorkommen, dass man mal was angekreuzt hat zur Weitergabe oder dieses Kreuz übersehen hat und nicht entfernt hat. Einige Newsletter sind bei mir sehr hartnäckig und auch recht sinnlos, einige habe ich wohl auch ausgelöst. Ob ich nun 18 oder 20 Spammails am Tag lösche...ich sehe darin keine Beeinträchtigung. Allerdings, Spammer abzumahnen - hat was! :knast2
  3. Tourix

    Tourix V.I.P. 09.03.2012, 14:20

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    311
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Renommee:
    362
    98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3139 Beiträge, 337 Bewertungen)
    AW: ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen

    Geht es um einen privaten Jobvermittler,
    oder um die staatlichen ?
    Wenn es die staatlichen sind dann ist das natürlich keine Werbung, sondern eine rechtliche Pflicht der staatlichen Jobvermittler.
    Dann stellt sich die Frage, ob die Person Leistungen (Hartz 4) bezieht, oder nicht. Möglicherweise stimmt auch etwas mit den Unterlagen der Arge nicht. = Richtigstellen.
  4. Kataster

    Kataster V.I.P. 09.03.2012, 18:16

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    4.211
    Zustimmungen:
    276
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    270
    96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)96% positive Bewertungen (4211 Beiträge, 272 Bewertungen)
    AW: ungewollt in Vermittlerkartei aufgenommen

    Wo die Person gar keinen Job sucht? Das wollen wir doch nicht hoffen ernsthaft! :lacht:

    Das ist ein guter Hinweis. In die Richtung ging mein Verdacht, dass Vermittlungsangebote doch irgendwie "bestellt" sein könnten.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
ungewollt auf youtube Internetrecht 21. September 2009
Clubmitgliedschaft UNGEWOLLT! Internetrecht 20. Juli 2009
Ungewollt Vater! Familienrecht 13. August 2007
Ungewollt kostenpflichtiges SMS-Abonnement Internetrecht 22. Januar 2007
Pflegeversicherungstarif für ungewollt kinderlose... Staats- und Verfassungsrecht 5. Juli 2006