Umgangsrecht :(

Dieses Thema "Umgangsrecht :( - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von Katze83, 16. Dezember 2010.

  1. Katze83

    Katze83 Aktives Mitglied 16.12.2010, 08:34

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Umgangsrecht :(

    Angenommen....

    A (Mutter) und B(Vater) verstehen sich nach der Trennung nicht gut. B bezahlt keinen Unterhalt, A klagt. Als dankeschön rennt B zum Jugendamt stellt A als schlecht Mutter hin und reicht beim Gericht den Antrag auf Teilung des Sorgerechts ein.
    Dem Kind (5) geht es zunehmend schlechter, bekommt Verlustängste, Alpträume und zum Schluss äussert sie die Bitte nicht mehr zum vater zu müssen, ihm würde da so auf die Finger gehauen als wenn man einen Nagel in die Wand hämmern wollte.

    A ist völlig am Boden zerstört und weiss sich nicht mehr zu helfen.B besitzt zur Zeit nur das natürliche Umgangsrecht, was bis dato auch immer gewährt wurde.

    Wenn das Kind aber jetzt nicht möchte was kann/sollte A dann tun?

    A möchte das Kind nicht zu B schicken wenn es nicht will, hat aber andersrum Angst das ihr das negative ausgelegt wird wegen dem Sorgerechtsstreit.

    Der Vater B weisst keinerlei verständnis auf. B ist der Meinung das es nur von A kommt und das Kind gezwungen wird sowas zu äussern...


    A wendet sich hilfesuchend an das Jugendamt!

    Aussage JA:

    Geben sie sich mehr Mühe, wenden sie sich an die nächste Erziehungsberatungsstelle und sie müssen das Kind zum vater schicken!



    Es geht hier erstlinig um ein kind und nicht darum einem Vater das Kind zu entziehen!!!!!
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2010
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 16.12.2010, 15:32

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    21.855
    Zustimmungen:
    1.560
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.710
    99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)
    AW: Umgangsrecht :(

    Gab es mal ein Gespräch von A und B gemeinsam mit dem Kind, bei dem diese Vorwürfe besprochen wurden?
  3. ggsg68

    ggsg68 Star Mitglied 17.12.2010, 07:15

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    München Ost
    Homepage:
    Renommee:
    46
    87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)87% positive Bewertungen (563 Beiträge, 32 Bewertungen)
    AW: Umgangsrecht :(

    Moin!

    Mit einem 5 jährigen ein Gespräch führen? Als Eltern?

    Man kann darüber nachdenken das Essay von Prof. Dr. Klenner, Oerlinghausen zu lesen "Rituale der Umgangsvereitelung".

    Darauf kann man aufbauen und sich selbst für sich Hilfe holen, bei professionellen Helfern, also freien Psychologeninnen.
    Einrichtungen die in der Nähe des Landkreises/Stadt organisatorisch angegliedert sind taugen für diese sensible Beratung nicht, haben keine Zeit und können gegenüber dem Gericht die Klappe nicht halten.

    Die Mühe sich ernsthaft um Hilfe zu bemühen lohnt sich.

    cu
    juergen
  4. Katze83

    Katze83 Aktives Mitglied 17.12.2010, 08:14

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgangsrecht :(

    Die Mutter wartet auf einen Termin bei der Erziehungsberatungsstelle....wozu eigentlich dann theoretisch auch der Vater mit sollte...leider besteht von der Seite aus kein Redebedarf..... Die Mutter würde das Kind manipulieren und deswegen würde sowas auch nicht helfen:ahh:
  5. cateyes

    cateyes Aktives Mitglied 17.12.2010, 08:57

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Umgangsrecht :(

    Die Erziehungsberatungsstelle wird sehr wahrscheinlich erst mal versuchen so zwischen den Parteien zu vermitteln, dass das Kind weiter zum Vater geht (soll ja zum "Wohle" des Kindes sein - und da wird meistens erst mal davon ausgegangen, das dies Kontakt zu beiden Elternteilen bedeutet).

    Man sollte sich wirklich einen Termin bei einem Kinderpsychologen geben lassen - der ist neutral - wobei es nicht viele gibt, die sich mit so kleinen Kindern beschäftigen, da diese ihre Gefühle meist noch nicht richtig definieren und ausdrücken können.
    Durch einen Psychologen kann auch der evtl. Verdacht des Vaters (Manipulation des Kindes durch die Mutter) bei Nichtbestehen ausgeräumt werden - was wieder gut für das nächste Gespräch mit dem JA wäre...

    Die Wartelisten sind allerdings sehr lang. Falls man keinen raschen Termin bekommen kann, kann in diesem Fall evtl. die Erziehungsberatungsstelle weiter helfen.

    Leider gibt es immer wieder Elternteile, die wirklich ihre Kinder gegen das andere Elternteil auszuspielen versuchen. Das JA weiss das - und wird sehr wahrscheinlich nicht ohne ausreichende Beweise den Kontaktabruch zum Vater erlauben.

    cateyes
  6. Katze83

    Katze83 Aktives Mitglied 17.12.2010, 09:15

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgangsrecht :(

    Um den Konatktabruch geht es auch gar nicht...

    Die Mutter A möchte einfach "nur" Problemlösung betreiben damit das Kind wieder frei zum vater B gehen kann!
  7. cateyes

    cateyes Aktives Mitglied 17.12.2010, 09:25

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    34
    100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (211 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Umgangsrecht :(

    Wenn ich das richtig verstanden habe will das Kind nicht zum Vater, weil ihm da u.a. auf die Finger gehauen wird - also hat das Kind wohl im Moment Angst vorm Vater bzw. fühlt sich dort nicht wohl - der Vater hingegen will nicht über die Situation reden bzw. schiebt der Mutter die Schuld zu.

    Da muss ja erst mal herausgefunden werden, wie die Situation zwischen Vater und Kind wirklich ist, bzw. wie das Kind sie empfindet - und DAS kann nun mal am besten ein Psychologe.

    Wenn das Kind sich weiterhin weigert, zum Vater zu gehen - dem JA die Weigerung des Kindes noch mal bestätigen. Dem Amt dann mitteilen das man zur Klärung der Sache einen Termin bei der Erziehungsberatungsstelle vorweisen kann (man sollte zu diesem Termin auch den Vater des Kindes einladen - wenn ihm an der Klärung gelegen ist, wird er ihn wahrnehmen. Wenn nicht, kann er ja mal dem JA erklären, warum er daran kein Interesse hat - aber so kann die Kindesmutter belegen, dass sie an einer GEMEINSAMEN Lösung für das Problem arbeiten will).

    cateyes
  8. Katze83

    Katze83 Aktives Mitglied 17.12.2010, 09:32

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgangsrecht :(

    wenn also dieses von der Mutter A schon alles in Bewegung gesetzt ist dann scheint sie ja auf dem richtigen Weg zu sein...

    Problem ist nur die Aussage das das JA der Meinung ist eine 5 jährige muss gehen weil sie keine eigene Meinung dazu haben kann

    Zitat JA:

    und wenn sie geimpft werden muss wird sie das auch, wenn es sein muss unter schmerzen!


    EB Termin ist leider nicht kurzfristig möglich leider würde theoretisch ein Umgangswochenende jetzt stattfinden und die Ferien stehen auch vor der Tür!
  9. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.12.2010, 09:41

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    21.855
    Zustimmungen:
    1.560
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.710
    99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21855 Beiträge, 1619 Bewertungen)
    AW: Umgangsrecht :(

    Ich vermisse immer noch die Antwort auf die Frage, ob die Vorwürfe mal zu dritt besprochen wurden. Sowas kann man auch am Freitag vor dem Besuchswochenende machen!
  10. Katze83

    Katze83 Aktives Mitglied 17.12.2010, 09:45

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Katze83 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Umgangsrecht :(

    Der Vater B weisst keinerlei verständnis auf. B ist der Meinung das es nur von A kommt und das Kind gezwungen wird sowas zu äussern...
    Ausserdem traut das Kind sich nicht in gegenwart des Vaters darüber zu sprechen

    Der Vater B ist zu keinerlei Gespräch bereit es sei den dieses Gespräch findet vor dem Richter statt! :knast:
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Umgangsrecht Familienrecht 31. März 2010
Umgangsrecht Familienrecht 8. August 2009
Umgangsrecht Familienrecht 23. April 2009
Umgangsrecht Familienrecht 6. Juni 2008
Umgangsrecht Familienrecht 5. August 2005