Um Anonymität gebeten

Dieses Thema "Um Anonymität gebeten | Seite 2 - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von sdby1991, 19. April 2012.

  1. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 19.04.2012, 18:46

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    438
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Homepage:
    Renommee:
    471
    99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3090 Beiträge, 457 Bewertungen)
    AW: Um Anonymität gebeten

    Wollte ich auch zuerst nicht machen. - Entschloß mich dann aber, zumindest die Rechtslage so konkret wie möglich darzustellen.

    Für einen Laien ist jedoch nicht so klar ersichtlich, daß die Hürden gaaaaaaaaanz hoch gesteckt sind.

    Aber nach unseren beiden Kommentaren zur Sache sollte jetzt auch die Rechtslage für den Threadeinsteller ersichtlich sein.
  2. Kataster

    Kataster V.I.P. 19.04.2012, 18:51

    Registriert seit:
    26. Februar 2012
    Beiträge:
    3.976
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    257
    96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3976 Beiträge, 257 Bewertungen)
    AW: Um Anonymität gebeten

    ...und notierte die Nummer...

    Das hilft nun nicht mehr, aber wer von seinem Telefon aus anruft, ist nicht mehr anonym.

    Eine anonyme Anzeige kann man nicht machen, die Polizei muss aber auch anonymen Hinweisen nachgehen. Im angenommenen Falle bei Vordelikten durchaus plausibel.

    In unserer modernen Welt gibt es immer noch das Stück Papier. Das ließe sich zwar theoretisch auch ermitteln. Wird aber praktisch nicht unbedingt passieren.

    Ich erinnere vage einen Fall, wo ein anonymer Hinweis Steuervergehen geschützt wurde und die Gegenseite nicht an Fingerabdrücke auf dem Schreiben kam, weil die Anonymität des Hinweisers geschützt werden sollte. Darauf kann man sich aber nicht verlassen. Alles in den Akten unterliegt der Akteneinsicht und kann damit theoretisch zur Gegenseite gelangen. Ob dann legal oder nicht legal - egal womöglich! :augenreib

    Von daher sollte man einen anonymen Hinweis entweder "sicher" machen oder es lassen oder nicht anonym vorgehen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
wichtige Frage Anonymität Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. August 2010
Anonymität einer Zeugenaussage Datenschutzrecht 23. März 2010
Anonymität verletzt Internetrecht 1. Juli 2007
Anonymität im Netz Internetrecht 27. September 2006
Um schnelle Hilfe gebeten! Strafrecht / Strafprozeßrecht 31. August 2004