Überstunden- Urlaubsabgeltung?

Dieses Thema "Überstunden- Urlaubsabgeltung? - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von Ralf777, 12. März 2011.

  1. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 12.03.2011, 12:54

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Überstunden- Urlaubsabgeltung?

  2. filter

    filter V.I.P. 13.03.2011, 16:47

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    191
    95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Ja, wenn der Urlaub nicht genommen werden konnte, so ist nach Beendigung des Beschäftigunsverhältnisses abzugelten.
  3. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 13.03.2011, 22:04

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?


    Was wäre den gewesen wenn der AN kurz vor dem Antreten des Urlaubs- dafür Zeit wäre noch gewesen- krank wurde,also AU über das Ausscheiden hinaus? Was wäre dann mit der Urlaubsabgeltung- Überstunden gäbe es wohl auch?
  4. filter

    filter V.I.P. 13.03.2011, 23:46

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    191
    95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    AU ist natürlich z.B. so ein Fall, wo der AN keinen Urlaub nehmen konnte.

    Soll das eine Frage an mich sein? Woher sollte ich wissen, ob es auch Überstunden gibt.
    Prinzipiell kann es bei Überstunden anders aussehen. Wenn diese per Freizeitausgleich abgegolten werden sollten und der AN während des Freizeitausgelichs erkrankt, dann sind die Überstunden (anders als beim Urlaub) im Prinzip futsch. Es sei denn, ein TV sieht eine andere für den AN günstigere Regelung vor.
    Ansonsten sind auch die Überstunden nach Beendigung des AV üblicherweise zu bezahlen.
  5. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 14.03.2011, 08:41

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Wenn du die Frage beantworten könntest wäre das hilfreich.

    Im Prinzip hatte der AN Überstunden und Urlaub ab zu feiern. Aber vor dem Ausscheiden wurde der AN AU. Gilt dann trotzdem die Urlaubsabgeltung?

    Denn laut § 7 Abs. 4 BUrlG steht dort unter anderem(Was ich leider nicht richtig verstehen kann):

    4. Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers
    Eine Urlaubsabgeltung gibt es nur, wenn die Urlaubsgewährung überhaupt möglich gewesen ist. Das setzt voraus, dass der Arbeitnehmer arbeitsfähig war. Wer arbeitsunfähig erkrankt oder gar erwerbsunfähig ist, kann keine Arbeitsleistung erbringen und damit nicht durch Urlaubsgewährung von der Arbeitspflicht freigestellt werden. Bleibt der Arbeitnehmer über das Ende des Urlaubsjahres und auch im Übertragungszeitraum, also bis zum 31.3. des Folgejahres, krank, dann gibt es auch keine Urlaubsabgeltung.
  6. filter

    filter V.I.P. 14.03.2011, 15:10

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    191
    95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Was heisst denn nun wieder im Prinzip?
    Nochmal: Urlaub kann nicht wirksam gewährt werden, wenn der AN arbeitsunfähig ist. Diese Tage müssten also nach Beendigung des AV abgegolten werden.

    Überstunden können in der Regel trotz AU abgefeiert werden, wenn der Termin des Freizeitausgleichs vor der AU fest stand.

    Vielleicht hilft es hier in diesem fiktiven Fall, sich konkrete Daten auszudenken, z.b. Freizeitausgleich 14.-18.2., Urlaub: 21.-28.2.

    AN ist krank ab dem 16.2., AU dauert an - Überstunden sind bis zum 18.2. abgebummelt und im Prinzip weg; Urlaub kann nicht genommen werden, die 6 Tage anteiliger Urlaub müssen abgegegolten werden.
  7. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 14.03.2011, 19:24

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?


    Fiktiver und etwas ausholender Fall, denn es könnte ja sein dass das eine oder andere eine Rolle spielt, z.B.:

    - Arbeitsverhältnis beginnt am 02.08.2010(TVöD)

    - dem AN wird am 24.01.2011- zum Ende der 6 Monate Probezeit- schon mal mündlich mitgeteilt dass man sich von ihm trennen wird.

    - der AN wird am 25.01.2011 auf der Arbeit krank und geht sofort zum Arzt und wird dort AU geschrieben(lückenlos mittlerweile bis zum 31.03.2011). Aber noch vorher am gleichen Tag auf der Arbeit, teilt der AG dem AN mit, das er in der gleichen Woche noch die Überstunden(z.B.34Std.) abfeiern solle und ab der nächsten Woche- dem 31.01.2011- auch den ganzen Urlaub( ca. 22Tage) abfeiern. Aber dazu kommt es nicht mehr, weil der AN krank ist.

    - am 28.01.2011 wirft man dem AN einen Kündigungsbrief mit dem gleichen Datum in den Briefkasten, in dem steht das dem AN in der Probezeit gekündigt wird und mit Einhaltung der tariflichen Kündigungsfrist zum 28.02.2011 und dann scheidet der AN dann aus dem Beschäftigungsverhältnis.
  8. Pro

    Pro V.I.P. 15.03.2011, 08:39

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.148
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Dast steht so nicht im § 7 Abs. 4 BUrlG.

    Zitat daraus;
    (4) Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.


    Gruß

    Pro
  9. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 15.03.2011, 10:56

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?


    Servus und sorry,
    hatte wohl leider nicht richtig zitiert, aber ich habe über einen link "Urlaubsabgeltung: Wann Sie zahlen müssen und wann nicht"

    das hier gefunden und dies hier gemeint:

    Diese 4 Voraussetzungen müssen für Urlaubsabgeltung erfüllt sein

    Ein Anspruch auf Urlaubsabgeltung nach § 7 Abs. 4 BUrlG besteht nur unter den folgenden Voraussetzungen:

    1.Beendigung des Arbeitsverhältnisses......


    2. Bestehen eines Urlaubsanspruchs ......


    3. Hat Ihr Mitarbeiter den Anspruch auf Urlaubsabgeltung rechtzeitig beantragt?.....


    4. Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers...

    hier aber der link:

    http://www.vnr.de/b2b/personal/arbe...g-wann-sie-zahlen-muessen-und-wann-nicht.html

    Viele Grüße, Ralf
  10. Pro

    Pro V.I.P. 15.03.2011, 11:03

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.148
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)
  11. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 25.03.2011, 22:20

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Ja du hast Recht Pro, der AG will jetzt dem AN die Urlaubstage und die Mehrstunden abgelten.

    Allerdings nicht den angesammelten Urlaub von ca. 22Tage, sondern nur 14 Tage. Denn laut des AG hätte die Berechnung gemäß $7 Bundesurlaubsgesetz dies ergeben. :confused:

    Aber die Mehrstunden würden aber komplett abgegolten.

    Viele Grüße,

    Ralf
  12. Pro

    Pro V.I.P. 28.03.2011, 08:19

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.148
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    Der Anspruch besteht auf den vollen Jahresurlaub, da die Wartezeit bereits erfüllt ist.

    Gruß

    Pro
  13. filter

    filter V.I.P. 28.03.2011, 14:09

    Registriert seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    2.794
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    191
    95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)95% positive Bewertungen (2794 Beiträge, 189 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?


    Aber doch nicht für den anteiligen Urlaub aus 2011 bei Urlaubsabgeltung.
  14. Pro

    Pro V.I.P. 28.03.2011, 14:18

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    10.148
    Zustimmungen:
    886
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    929
    95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)95% positive Bewertungen (10148 Beiträge, 960 Bewertungen)
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?

    :ahh: Der AN scheidet ja in der ersten Hälfte aus. Sorry.

    Ja, dann stimmen die 14 Tage.

    Gruß

    Pro
  15. Ralf777

    Ralf777 Boardneuling 28.03.2011, 14:31

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Ralf777 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Überstunden- Urlaubsabgeltung?


    Die 22 Urlaubstage setzten sich so zusammen:

    -August bis Dezember 2010 13+2(Schwerb.) steht auch so auf der Urlaubskarte.

    - Januar bis Februar(Meine eigene Vermutung)5+1(Schwerb.)+1(Wechselschicht)



    Aber was bedeutet "den vollen Jahresurlaub"?
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Urlaubsabgeltung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 15. Januar 2014
Aufbau einer Klageschrift (Überstunden und Urlaubsabgeltung) Arbeitsrecht 29. Oktober 2012
Urlaubsabgeltung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. Februar 2012
Urlaubsabgeltung Arbeitsrecht 9. März 2010
Urlaubsabgeltung Arbeitsrecht 13. November 2008

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum