Thread-Schließung

Dieses Thema "Thread-Schließung - Internetrecht" im Forum "Internetrecht" wurde erstellt von Miranda, 13. Januar 2010.

  1. Miranda

    Miranda V.I.P. 13.01.2010, 14:27

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    Thread-Schließung

    Dürfen Moderatoren eines Forums Threads, die nicht von ihnen selbst erstellt wurden, einfach nach Lust und Laune schließen, wann es ihnen gerade passt, auch wenn die Teilnehmer noch diskutieren - wenn keiner der Beiträge gegen die Forenregeln verstößt?
  2. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 13.01.2010, 14:38

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Es wird schon einen Grund geben, wieso die Moderatoren den Thread geschlossen haben.
  3. Miranda

    Miranda V.I.P. 13.01.2010, 14:46

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Sicher, weil es ihnen gerade so passt. Das ist der Grund. Es ist anderen Teilnehmern auch schon aufgefallen.
  4. Freaky22

    Freaky22 Star Mitglied 13.01.2010, 14:48

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    88
    100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)100% positive Bewertungen (894 Beiträge, 68 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Könnte sich aus den Nutzungsbedingungen des Boards ergeben.
  5. Mucki58

    Mucki58 V.I.P. 13.01.2010, 14:49

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hessen
    Renommee:
    251
    99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)99% positive Bewertungen (3171 Beiträge, 231 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Frag doch am Besten Sebastian wieso der Thred geschlossen wurde. Wahrscheinlich haben andere User den Thread gemeldet.
  6. Miranda

    Miranda V.I.P. 13.01.2010, 14:51

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Beispiel: die Diskussion über den Tod eines Asylanten wird den Moderatoren angeblich "zu lang". - "Zu lang" als Begründung. Oder: "Spekulationen".
  7. Miranda

    Miranda V.I.P. 15.01.2010, 15:31

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Ich habe mal die Mod eines anderen Forums gefragt. Anscheinend können die Mods machen was sie wollen. Bloß sind sie nicht in allen Foren diktatorisch - das kenne ich bisher nur von einem (anderen) deutschen und einem amerikanischen.
  8. Miranda

    Miranda V.I.P. 15.01.2010, 15:51

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Kommt darauf an, wie sich die Gäste benehmen. In den von mir erwähnten beiden Foren ist es Diktatur. Aber wenn es erlaubt ist, ist eben erlaubt.
  9. Miranda

    Miranda V.I.P. 15.01.2010, 16:06

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    141
    92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)92% positive Bewertungen (4349 Beiträge, 142 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Haben sie im Falle des einen - rechten - garantiert. Wenn man dort unterwegs ist, wird alles rausgeschmissen oder geschlossen, was nicht auf der rechten Linie ist. Frag mich jetzt nicht, ob mich das wundert - tut es natürlich nicht; ich wollte bloß wissen, ob es rechtens ist.
  10. once

    once V.I.P. 15.01.2010, 17:13

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    521
    97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Vermutlich hast Du keinen Anspruch darauf, daß Du Deine Beiträge unter einem bestimmten Thread einstellen darfst, wenn die Forenbetreiber sich irgendwann willkürlich entschließen wollen, daß einem bestimmten Thread keine weiteren Beiträge mehr hinzugefügt werden können sollen.

    Du könntest Deinen -im gesperrten Thread nicht mehr einfügbaren- Beitrag dann jedoch "einfach" in einem passenden anderen / neuen Thread einstellen.

    Diese Auskunft findet im Gesetz keine Grundlage.

    Selbstverständlich können sie sich nicht über Deine Rechte aus Deiner Abmachung mit dem Forenbetreiber hinwegsetzen - und falls sich Forenbetreiber/Moderatoren vertragsverletzend verhalten, könntest Du wg. Vertragsverletzung klagen.

    Diese Ansicht läßt sich nicht auf die geltende Rechts- und Gesetzeslage stützen.

    Der Forenbetreiber ( und folglich auch keine Vertreter ) sind jedenfalls nur im Rahmen der Gesetze und getroffener Forennutzungsabsprachen zu Maßnahmen berechtigt - bei Willkür setzt sich der Forenbetreiber der Gefahr des Unterliegens bei Klageerhebung durch den Betroffenen aus:

    "Soweit der [ Betreiber des Internet-Diskussions-Forums] die Auffassung vertritt, er könne nach Belieben einzelne Benutzer ausschließen, ist dies nach Auffassung des Gerichts unzutreffend."
    LG Bonn, Urteil v. 10.11.1999, Az. 10 O 457/99

    "Nutzer und Forenbetreiber haben einen Vertrag geschlossen, indem der Nutzer X sich unter der Identifizierungsnummer ... und dem Benutzernamen ... bei dem Forenbereiber Y registrierte und dieser die Registrierung durch eine E-Mail bestätigte. Dadurch erwarb der Nutzer X das Recht, in den Foren der Klägerin Beiträge zu veröffentlichen.

    Bei verständiger Würdigung musste der Forenbetreiber erkennen, dass ein sich anmeldender Benutzer eine Rechtsposition erwerben wollte, aufgrund derer er ihn nicht mehr willkürlich von der Veröffentlichung von Beiträgen ausschließen kann.
    Internetnutzern geht es in der Regel nicht darum, nur einen Beitrag in einem Forum abzulegen. Oft kommt es nach der Veröffentlichung eines Beitrages zu einer Diskussion, bei der der Nutzer auf eine Entgegnung selbst wieder erwidern will. Viele Nutzer beteiligen sich über Jahre an Diskussionsforen und erwerben über ihre Kennung in diesem Forum eine eigene Identität. Davon will ein Nutzer für den Betreiber erkennbar nur dann ausgeschlossen werden können, wenn er gegen bestimmte Regeln verstoßen hat."
    LG München I, Urteil vom 25.10.2006 - Az. 30 O 11973/05

    "Du könntest Deinen -im gesperrten Thread nicht mehr einfügbaren- Beitrag jedoch "einfach" in einem passenden anderen / neuen Thread einstellen."

    Eine einseitige Änderung der bei der Registrierung vereinbarten Nutzungsregeln (" .... ab heute sind Beiträge zum Thema XY nicht mehr erlaubt ..." ) wäre unwirksam; die Wirksamkeitsvoraussetzung für solche als AGB zu wertenden Bestimmungen ergäbe sich aus § 305 BGB. Solange ein Nutzer nicht sein Einverständnis mit der vorgeschlagenen Änderung der Nutzungsbedingungen ( "...ab heute keine Diskussionen mehr zu Thema XY..." ) erklärt, wäre diese Regel nicht wirksam; mithin hätte der Forenbetreiber keine Handhabe wegen "regelverletzenden Verhaltens", wenn der Nutzer einen regelkonformenen Beitrag in einem neuen/anderen Thread als dem geschlossenen einstellt.

    Der Forenbetreiber kann ja einfach die gesamten Kosten des Rechtsstreits tragen, wenn er in einem Rechsstreit wg. seiner Willkürmaßnahmen unterliegt?

    "Nach Auffassung des Gerichts liegt [in der Registrierung ] der Abschluss eines Vertrages und
    nicht nur die Gestattung der Veröffentlichung von Beiträgen aus Gefälligkeit. "

    Bei verständiger Würdigung musste der Forenbetreiber erkennen, dass ein sich anmeldender Benutzer eine
    Rechtsposition erwerben wollte, aufgrund derer er ihn nicht mehr willkürlich von der Veröffentlichung von Beiträgen ausschließen kann. "
    LG München I, Urteil vom 25.10.2006 - Az. 30 O 11973/05

    11
  11. Lichtboxer

    Lichtboxer V.I.P. 15.01.2010, 17:39

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    275
    98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    @ once:

    Der Betreiber und dessen Vertreter dürfen zwar nicht willkürlich einzelne User von der Erstellung von Beiträgen ausschließen, allerdings dürfen sie die Themenauswahl derart einschränken, dass alle User sich zu einem bestimmten Thema nicht mehr äußern dürfen, und können dieses Verbot auch durchsetzen.

    Gegen eine solche Threadschließung oder -löschung ist rechtlich nichts zu machen. Hier überwiegt das virtuelle Hausrecht der Betreiber nach § 903 BGB die Nutzungsverträge regelmäßig, da dort i.d.R. keine Zusagen über die Themenbereiche gemacht werden. Die Themenbereiche sind vielmehr einseitig anordnenbar. Der Betreiber kann sein Forum grundsätzlich nach Belieben gestalten und muss bei Änderungen nicht Rücksprache mit seinen Vertragspartnern (also mit den Mitgliedern) halten.

    Die Gerichte bemängeln die Willkür nur dann, wenn diese in der unterschiedlichen Behandlung der User besteht (willkürliche Sperren etc.).
    Jesús Inquilino gefällt das.
  12. once

    once V.I.P. 15.01.2010, 18:21

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    521
    97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Wenn das vertragliche Recht eingeräumt wurde, sich äußern zu dürfen ( worunter dann auch Äußerungen zum Thema X fallen würden ), dann ist eine einseitige Änderung/Einschränkung dieser Vertragsabsprache nicht zulässig.

    Gegen den -willkürlichen- Entschluß, eingestellte Beiträge nicht mehr weiter über das Forum abrufbar zu machen ( = zu löschen ), bzw. das weitere Einstellen von Beiträgen in einen bestimmten Thread nicht mehr zulassen zu wollen ( = Thread-Schließung ), bestünde in der Tat keine rechtliche Handhabe.

    Das "virtuelle Hausrecht" taugt für den Forenbetreiber nur insoweit, als es ihn berechtigt, Personen vom Zugriff auf seine Serverdienste ausschließen zu können, mit denen er in keinem Vertragsverhältnis (mehr) steht.

    Wenn der Forenbetreiber die Befürchtung hegen darf, für einen Beitrag von Dritten möglicherweise in die Haftung genommen werden zu können, selbst wenn er nutzungsregelkonform sein sollte, so wird dem Forenbetreiber das Recht zugebillilgt, als "virtueller Hausherr" diesen befürchtet problematischen Beitrag von seinem Server entfernen zu dürfen. Diese "vorbeugende" Maßnahme gegen nur mutmaßlich bedenkliche, jedoch nutzungsregelkonforme Beiträge rechtfertigt jedoch noch keine Sanktion wegn Verstoßes gegen vereinbarte Nutzungsbestimmungen.

    Zutreffend, soweit damit nur die Gliederung, Ordnung und Zuordnung zu verschiedenen Themenbereichen von regelkonformen Beiträgen gemeint ist.

    Zutreffend, daß die Forengestaltung dem Forenbetreiber überlassen bleibt, solange darin keine einseitige inhaltliche Beschneidung einer zuvor erteilten Benutzungserlaubnis gesehen werden müßte.

    Meines Wissen gibt es keine Entscheidung, wonach bei einer BERECHTIGTEN Sperre/Kündigung wegen Regelverstoßes der Klage des Gesperrten mit der Begründung stattgegeben wurde, die Ahndung der Regelverletzung sei willkürlich und daher unzulässig, weil gegen gleichartige Regelverletzungen durch andere Teilnehmer nicht in gleicher Weise vorgegangen würde.

    Kennst Du welche?

    11
  13. Lichtboxer

    Lichtboxer V.I.P. 15.01.2010, 18:58

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    3.020
    Zustimmungen:
    247
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    275
    98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3020 Beiträge, 260 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Ja, es gibt eine, die besagt, dass eine solche Sperre nur dann zulässig ist, wenn der Betreiber in gleichartigen Fällen ebenfalls so handelt.

    Die muss ich mal raussuchen.

    In Bezug auf die anderen Punkte bin ich wie gesagt anderer Ansicht und suche da auch noch einmal nach Belegen.

    Das Urteil des LG Bonn (Dein erstes Zitat) ist übrigens wirkungslos.
  14. once

    once V.I.P. 15.01.2010, 22:25

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    498
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Karlsruhe
    Renommee:
    521
    97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4458 Beiträge, 526 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    Das OLG Köln hat sich der Auffassung des LG Bonn angeschlossen, der Forenbetreiber könne den Nutzer unter Berufung auf sein "virtuelles Hausrecht" nicht willkürlich aussperren.

    Es sprach dem Forenbetreiber das Recht zu, Nutzer ohne vertraglich geregelte Nutzungserlaubnis von der Nutzung dann auszusperren, wenn diese andere Nutzer beleidigen. Allerdings hätte der Forenbetreiber, so das OLG Köln, seine Darstellung einer vom Ausgesperrten ausgegangenen Beleidigung im einstweiligen Verfügungsverfahren nicht genügend glaubhaft gemacht.

    Aber, so das Gericht: in einem Hauptsacheverfahren hätte der Forenbetreiber diesen Beweis "vielleicht" dadurch führen können, daß von ihm benannte Personen die Beleidigungen bezeugen könnten; und deshalb hob das OLG Köln die Verurteilung des Betreibers zur vorläufigen Rücknahme der Nutzungssperre auf.

    Das ist unnötig zur Feststellung, daß die Behauptung ...

    ... nicht zutrifft.

    Aus Deiner Einschätzung ergibt sich, daß Du -zu Unrecht- davon ausgehst, dem Betreiber stünden weitgehend willkürlich ausübbare Befugnisse zu.

    Umgekehrt: Die Erfahrung zeigt, daß es meist die Forenbetreiber sind die meinen, aufgrund des Verhaltens eines Nutzers zur (vorrübergehenden) Sperrung/Kündigung berechtigt zu sein, ohne daß dies zutrifft.

    Die Regelungen könnten Bestimmungen über eine Beendigung des Nutzungsvertrags ( durch Fristablauf, oder durch ordentliche Kündigung) enthalten. Dagegen dürften Bestimmungen unzulässig sein, mit denen die gesetzlichen Bestimmungen über fristlose Kündigungen zu Gunsten des Forenbetreibers geändert werden, unwirksam sein.

    Im Gegenteil: um im Streitfall die Wirksamkeit geänderter AGB nachweisen zu können, sind recht hohe Hürden zu überwinden:

    Die Ausgangsfrage hatte gelautet, ob ein Forenbetreiber nach Lust und Laune einen Thread schließen, und bei Diskussionsfortführung eine Sperrung verhängen könne:

    nein.

    11
  15. Domingo

    Domingo V.I.P. 15.01.2010, 22:38

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    7.075
    Zustimmungen:
    454
    Punkte für Erfolge:
    0
    Homepage:
    Renommee:
    510
    99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7075 Beiträge, 473 Bewertungen)
    AW: Thread-Schließung

    @Lichtboxer:

    Was spielt eine Norm aus dem Sachenrecht für die Frage nach den Grenzen des virtuellen Hausrechts für eine Rolle :confused:
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Musik Thread Off-Topic 30. Oktober 2013
Beliebteste Thread-Titel Off-Topic 1. September 2010
Thread weg? News, Kritik und Anregungen zum Juraforum.de 14. Dezember 2009
Schließung Kinderspielplatz Mietrecht 13. August 2008
der 3 wörter thread Off-Topic 10. November 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum