tatbestand gegeben

Dieses Thema "tatbestand gegeben - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von amazone, 29. August 2013.

  1. amazone

    amazone Boardneuling 29.08.2013, 18:27

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    tatbestand gegeben

    mal angenommen
    frau x geht auf eine hausparty
    wo recht viel alkohol getrunken und zusätzlich gekifft wird
    frau x wird nach einer weile müde und fühlt sich wie betäubt
    sie ruft einen freund an ob er sie nicht abholen könne
    herr x will frau x nicht gehen lassen
    droht damit den fahrer zu schlagen wenn er herkommt
    sie dürfe erst gehen wenn sie vollständig das glas leer getrunken hat
    frau x sagt aber das sie nichts mehr trinken kann
    sie wird noch mehr müde und kann sich auch nicht mehr richtig halten und liegt sich ins bett
    herr x kommt dazu dreht frau x auf den bauch und versucht sie auszuziehen aber sie wert sich das er von ihr ablässt
    die anderen 2 partygäste sind circa für 30 minuten verschwunden
    frau x ist immernoch benommen
    herr x merkt das legt sich auf frau x drauf. sie liegt auf den bauch.. um den erwarteten wiederstand zu brechen
    sie kann sich nicht mehr bewegen versucht es dann verbal in dem sie sagt nein er soll runter von ihr
    herr x hält frau x den mund zu und sagt er ist gleich fertig
    frau x kann nicht mehr machen weder verbal noch nonverbal
    und er vollzieht den geschlechtsverkehr
    später kommt es von herr x und herr xx zu eindringen mit dem finger wobei sie frau x die hände festhalten und herr x ihr droht
    für welches bsp wäre hier der tatbestand der vergewaltigung gegeben
  2. mayerei

    mayerei V.I.P. 29.08.2013, 18:39

    Registriert seit:
    15. August 2012
    Beiträge:
    7.010
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    282
    88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)88% positive Bewertungen (7010 Beiträge, 348 Bewertungen)
    AW: tatbestand gegeben

    Für Herrn x und Herrn xx.
    Oder war das nicht die Frage?
  3. amazone

    amazone Boardneuling 29.08.2013, 21:57

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: tatbestand gegeben

    Ob der Tatbestand der vergewaltigung erfüllt wäre in
    Diesen Beispielen und wenn ja wieso?
  4. amazone

    amazone Boardneuling 30.08.2013, 01:46

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: tatbestand gegeben

    Gibt es für dieses ausgedachte Bsp keine Antwort?
  5. JHS

    JHS V.I.P. 30.08.2013, 03:41

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    1.330
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.672
    99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)
    AW: tatbestand gegeben

    Mayerei hat es schon beantwortet.

    In beiden Fällen liegt ein § 177, Abs. 2 StGB vor, der Beschreibung nach.

    Ich frage mich allerdings langsam, wie oft und unter wievielen verschiedenen Nicks uns dieser Sachverhalt hier noch präsentiert werden soll... aka "Roserot" und diverse gelöschte Accounts...
  6. amazone

    amazone Boardneuling 30.08.2013, 20:11

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: tatbestand gegeben

    bei diesem beispiel hat frau x sich nicht gewehrt bzw hat herr x den erwarteten wiederstand gebrochen in dem er auf frau x lag und sie auf den bauch lag.Auch als herr x ihr den mund zugehalten hat hat sie nichts mehr gesagt. noch dazu war frau x betrunken und bekifft
    deswegen ist mir unklar warum da der tatbestand der vergewaltigung in beiden fällen erfüllt wäre
    noch dazu wurde keine richtige gewalt angewendet. überwältigende ja
  7. JHS

    JHS V.I.P. 30.08.2013, 23:40

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    1.330
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.672
    99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)
    AW: tatbestand gegeben

    Was soll da unklar sein? In dem Beispiel wird Gewalt ausgeübt. Gewalt idS. ist eine gegen den Körper des Opfers gerichtete Kraftentfaltung, die vom Opfer als körperlicher Zwang empfunden wird und die den vom Opfer geleisteten oder zu erwartenden Widerstand überwinden soll [Fischer 56., S. 1195, Rn. 5, 6 zu § 177 StGB]

    Das wurde in der Vergangenheit (auch in den gelöschten threads) bereits alles erklärt und daran ändert sich im Grundsatz auch nichts.

    So, hier gibt es auch ein "Festhalten" (also eine gegen den Körper des Opfers gerichtete Kraftentfaltung, die den Zweck hat, den geleisteten oder zu erwartenden Widerstand des Opfers zu überwinden). Ferner wird die Tat von mehreren gemeinschaftlich ausgeführt.

    Schon aufgrund letzterem liegt bei dem Beispiel eine "sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall" nach § 177, Abs. 2, Nr. 2 StGB vor. Abs. 2 Nr. 1 läge (daneben) vor, wenn das Eindringen als "besonders erniedrigend" einzustufen wäre.

    Bei dem anderen (ersten) Beispiel findet der Beischlaf statt. Daher ist in dem Fall der Abs. 2, Nr. 1 vor.


    Bei beiden Varianten des Abs. 2, also Nr. 1 und Nr. 2 handelt es sich um "sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall", welche beide den selben Strafrahmen haben (2-15 Jahre). Mit dem Begriff "Vergewaltigung" wird vom Gesetz nur die Alternative des Abs. 2, Nr. 1 ( also entweder a) Beischlaf oder b) Einringen und besonders erniedrigend) bezeichnet.

    Im ersten Beispiel -ich wiederhole mich- liegt dies vor, da dort der "Beischlaf" stattfand.

    Im zweiten Beispiel würde es vorliegen,wenn man das Eindringen als besonders erniedrigend werten würde.

    Ungeachtet dessen liegt aber (auch) im zweiten Beispiel "sexuelle Nötigung in besonders schwerem Fall" in der Alternative des Abs. 2, Nr. 2 vor, da die Tat gemeinschaftlich begangen wurde. Ob man auch hier daneben noch zur Nr. 1 kommen würde, hängt wie gesagt von der o.g. Wertung ab.

    Das sind aber mehr oder weniger nur "juristische Spitzfindigkeiten" (die "auf dem Papier", fürs Studium usw. bedeutsam sind), da selbst dann, wenn im 2. Beispiel nur die Nr. 2 des Abs. 2 vorliegen würde (und nicht auch die Nr. 1) im 2. Beispiel trotzdem der selbe Strafrahmen (2-15 Jahre) gelten würde, wie in Beispiel 1 oder als wenn im Beispiel 2 auch die Nr. 1 des Abs. 2 vorliegen würde, statt nur der Nr. 2.
  8. amazone

    amazone Boardneuling 03.09.2013, 18:12

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, amazone hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: tatbestand gegeben

    das habe ich ja verstanden das in beiden fällen eine vergewaltigung vorliegt

    in dem ersten beispiel hat sich frau x nicht gewehrt bzw weil der erwartende wiederstand gebrochen wurde in dem sich herr x sich auf frau x legte
    als sich frau x verbal zu wehren versuchte wurde ihr der mund zugehalten während dem ganzen aktes
    frau x hat dann nichts mehr dagegen gemacht
    könnte ja möglich sein das dies herr x als zustimmung wahrgenommen hat
  9. JHS

    JHS V.I.P. 03.09.2013, 20:20

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.727
    Zustimmungen:
    1.330
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.672
    99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9727 Beiträge, 1663 Bewertungen)
    AW: tatbestand gegeben

    Und warum schreibst Du dann in Deinem letzten Beitrag, dass es "Dir unklar ist, warum in beiden Fällen Vergewaltigung vorliegt" ???

    deswegen ist mir unklar warum da der tatbestand der vergewaltigung in beiden fällen erfüllt wäre

    Nein, Herr X muß nicht während des ganzen Aktes pausenlos auf Frau X einprügeln, damit "ausreichend" Gewalt für eine Vergewaltigung angewendet wurde und Frau X muß sich auch nicht pausenlos physisch oder verbal (wie sollte sie letzteres auch machen, wenn ihr der Mund zugehalten wird) wehren.

    Letztendlich kann ich aber nur das wiederholen, was ich immer zu diesen Fällen sage und ich auch in den gelöschten threads zu diesem Fall bereits gesagt habe:

    Ein Internetforum ist der völlig falsche Ort für Fälle dieser Art, wo die "Opferseite" herausbekommen will, ob eine Vergewaltigung tatbestandlich vorliegt oder nicht. Gerade dann, wenn der Fall -wie dieser hier- auch noch mehrmals nuancenweise verändert wird. Die strafrechtliche Beurteilung einer solchen Tat ist mega-komplex und hängt von so vielen Einzelheiten ab (die teilw. wieder voneinander abhängig sind), dass sie schlicht durch ein Forum nicht geleistet werden kann. Nicht umsonst haben die Richter im "realen Verfahren" einen Haufen Ermittlungsergebnisse, ggf. medizinische Gutachten, die Aussagen aller(!) Beteiligten und ggf. vorhandener Zeugen usw. usw., worauf sie am Ende ihr Urteil stützen. Das haben wir hier alles nicht, und deswegen ist es unmöglich, so einen Fall hier seriös oder gar abschliessend zu beurteilen, egal -und das ist nicht böse gemeint- wie oft, unter wievielen verschiedenen Nicks und mit wieviel kleinen Abänderungen die Frage noch gestellt wird.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Subjektiver Tatbestand Strafrecht / Strafprozeßrecht 11. März 2013
Tatbestand des Betrugs gegeben? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 7. November 2010
Tatbestand erfüllt? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. September 2010
Scheinselbstständigkeit gegeben? Sozialrecht 11. Februar 2010
Tatbestand 112600 Straßenverkehrsrecht 10. März 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum