Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

Steuern und ALG II

Dieses Thema "Steuern und ALG II - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von andy040273, 3. Februar 2008.

  1. andy040273

    andy040273 Boardneuling 03.02.2008, 13:19

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Steuern und ALG II

    Wenn jemand mit einer ALG II Empfängerin zusammen ist, ist derjenige laut ARGE, dem und deren Kindern Unterhaltspflichtig.

    Wie sieht es denn aus wenn er einen Lohnsteuerjahresausgleich machen möchte?
    Ehefrauen die ALG II Empfänger (Unterhaltspflichtig) sind kann man bis ca. 7680€ Steuerlich absetzen.

    Geht das auch mit einem Nichtverheirateten Lebenspartner?

    Bitte nur Leute die sich auskennen!!! Keine Mutmassung :ruhe:
  2. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 03.02.2008, 13:42

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Kiel
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)
    AW: Steuern und ALG II

    Steuerrechtlich sind diese Menschen praktisch "fremde" Leute, da hilft nur heiraten, oder sich um einen Anwalt kümmern, der dagegen angeht, dass der verdienende Partner für die Kinder, die nicht die eignen sind, aufzukommen hat (wenn der leibliche Elternteil nicht zahlen will)

    Dopamin
  3. daniel-erfurt

    daniel-erfurt V.I.P. 05.02.2008, 10:42

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    389
    98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4008 Beiträge, 373 Bewertungen)
    AW: Steuern und ALG II

    Nur mal als Tipp:

    Das hier ist ein Forum. Da kann jeder äußern, was er möchte und demzufolge auch mal danebenliegen.

    Für alles andere gibt es einen Anwalt.
  4. andy040273

    andy040273 Boardneuling 05.02.2008, 13:33

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andy040273 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Steuern und ALG II

    Ja sicher es gibt genug Anwälte.

    Frage ist laut unten aufgeführten Text, wäre der gute Mann (wenn es ihn gäbe) dazu berechtigt seine Lebenspartnerin mit der er in einem Haushalt lebt und ein Kind hat als außergewöhnliche Belastung abzusetzen?

    § Der Vater eines nichtehelichen Kindes ist dessen Mutter gegenüber für eine bestimmte Dauer gesetzlich zum Unterhalt verpflichtet, und zwar allgemein für die Zeit von sechs Wochen vor bis zu acht Wochen nach der Geburt des Kindes.

    Unterhaltsleistungen an den Lebensgefährten in nichtehelicher Lebensgemeinschaft sind in bestimmten Fällen als außergewöhnliche Belastung absetzbar. Und zwar dann, wenn dem Lebensgefährten wegen des Zusammenlebens öffentliche Mittel gekürzt oder gar verweigert werden. §


    Solche öffentlichen Mittel sind doch Arbeitslosengeld/-hilfe? Wenn jemand der Arbeitet mit einem/er ALGII Empfänger/in zusammen ist werden die Leistungen doch auch kekürzt oder?

    Werden also beim Lebensgefährten öffentliche Leistungen gekürzt, können derjenige die Unterhaltsleistungen absetzen?
  5. Dopamin

    Dopamin V.I.P. 05.02.2008, 13:35

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    Seelsorge aller Art
    Ort:
    Kiel
    Renommee:
    386
    99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4404 Beiträge, 333 Bewertungen)
    AW: Steuern und ALG II

    Dann sollte man es absetzen und sehen, wie damit umgegangen wird, der § ist doch eindeutig...

    Mich würde interessieren, ob das FA das gelten lässt :rolleyes:

    Dopamin
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Hilfskraft Steuern Steuerrecht 28. Januar 2014
Steuern sparen kann Steuern kosten Nachrichten: Steuern und Wirtschaft 9. Oktober 2013
Adsense - Steuern Steuerrecht 22. Oktober 2010
Betriebsausgabe Steuern Steuerrecht 4. Oktober 2007
Wohnungsverkauf, Steuern? Steuerrecht 20. Juli 2007

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum