Springmesser erlaubt ?

Dieses Thema "Springmesser erlaubt ? | Seite 2 - Waffenrecht" im Forum "Waffenrecht" wurde erstellt von Maxxe22, 9. Juni 2009.

  1. Maxxe22

    Maxxe22 Boardneuling 09.06.2009, 21:07

    Registriert seit:
    5. Februar 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Maxxe22 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Springmesser erlaubt ?

    Okay Danke erstmal für die vielzähligen Antworten.

    Also falls ich mir jetzt das Messer vom Link oben kaufen würde und dieses bei mir führe. Nehmen wir an ich werde von der Polizei kontrolliert.

    Ist das dann nur eine Ordnungswidrigkeit ?

    Wisst ihr ungefähr wie teuer, dass werden kann ?

    Naja bei den heutigen 'Gesetzen wissen selbst Polizeibeamte nicht mehr was erlaubt ist und was nicht also bzgl auf dieses Thema.
  2. Libera

    Libera V.I.P. 09.06.2009, 21:32

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    339
    98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)
    AW: Springmesser erlaubt ?


    Doch, das wissen sie sehr wohl. Das Messer liegt auch nur 1 mm unterhalb der Strafbarkeitsgrenze. Im Zweifel sollten Sie vll. lieber nochmal nachmessen. Sollte die Klinge nämlich tatsächlich 8,6 cm lang sein, handelt es sich um eine verbotene Waffe i.S.d. §§ 1 II 2b, 2 III, 52 III Nr. 1 WaffG i.v.m. Anlage 2 Abschnitt 1 lfd. Nr. 1.4.1. Nach dem neuen Waffenrecht ist allein die Klingenlänge ausschlaggebend, nicht mehr die Klingenbreite und eine Verjüngung zur Schneide hin.

    Andernfalls handelt es sich bei dem Mitführen um eine Ordnungswidrigkeit nach §§ 42 a I Nr. 3 i.v.m. 53 I 21a WaffG, sofern der Umgang nicht unter die Sozialadäquanzklausel aus III fällt.
    Die abstrakte Strafandrohung beträgt in diesem Fall ein Bußgeld von bis zu 10.000 Euro. Eine Pauschalaussage können Sie hier jedoch nicht erwarten, da es im Waffenrecht keinen Bußgeldkatalog gibt und die Höhe des Bußgeldes auch von der Schwere des Verstoßes und den Einkommensverhältnissen abhängt.

    Außerdem sieht § 54 II WaffG auch die Einziehung des Messers als Kann-Bestimmung vor. Das heißt, schlimmstenfalls treten Sie auch das Eigentum am Messer an den Staat ab, jedoch nicht zwangsläufig, ist wohl eher Tatfrage.

    Grundsätzlich ist jedoch der Besitz und Erwerb ab 18 Jahren rechtlich unbedenklich.
  3. Libera

    Libera V.I.P. 10.06.2009, 01:08

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    339
    98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1760 Beiträge, 321 Bewertungen)
    AW: Springmesser erlaubt ?

    Ja, der Feststellungsbescheid bezieht sich auf die Regelung bzgl. Schlüsselanhängern und Spielzeugwaffen. Demnach ist der Umgang mit Butterflymessern und Springmessern straffrei, wenn die Klingenlänge 41 mm und die Klingenbreite 10 mm nicht überschreitet. Der Feststellungsbescheid ist nach wie vor gültig.

    Die Ausnahmeregelung für Springmesser bis 8,5 cm Klingenlänge bezieht sich auch nur auf solche, welche seitlich aus dem Griff herausspringen.
    Springt die Klinge nach vorne aus dem Griff, muss man bereits ab 42 mm Klingenlänge mit Strafbarkeit rechnen, selbiges gilt für Butterflymesser.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
14 Jahre Springmesser --- welche Strafe Waffenrecht 11. Mai 2007
Springmesser Waffenrecht 28. Dezember 2005