selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

Dieses Thema "selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von davidoff333, 6. Mai 2009.

  1. davidoff333

    davidoff333 Boardneuling 06.05.2009, 19:53

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

    Folgender Fall:

    Ein selbstständiger Handelsvertreter ist bei einem Unternehmen beschäftigt und arbeitet auf reine 100 %ige Provisionsbasis.

    Die Provision erhält der selbst. HV nachdem der Vertrag vom Kunden bei dem Unternehmen elektronisch übermittelt und angenommen wurde.

    Man kann sagen, es ist ein Vorschuss, denn solange die Abschlussgebühr des Vertrag vom Kunde nicht eingelöst bzw. bezahlt wurde, besteht Stornogefahr.
    In der Regel macht das Unternhemen nach 18 Monaten einen Cut, und prüft nach, ob der Vertrag vom Kunde vollständig eingelöst wurde.

    Die Höhe der Provision des selbst. HV ist immer die Höhe der Abschlussgebühr, die der Kunde bezahlt.

    Wurde der Vertrag vom Kunde nicht vollständig eingelöst und die 18 Monaten sind vergangen, muss der selbst. HV die Provision an das Unternehmen in voller Höhe zurückbezahlen. Das Geld, das der Kunde aber bereits (teilweise) einbezahlt hat erhält der Kunde nicht wieder zurück !!!

    Damit der selbst. HV einen Überblick hat, bekommt er monatlich eine Stornogefahrenmitteilung.

    Der selbst. HV möchte sich nun von dem Unternehmen trennen. Das Unternehmen fordert von dem selbst. HV alle Provisionen zurück, die bis zum Zeitpunkt des Ausscheidens des selbst. HV aus dem Unternehmen, noch nicht eingelöst sind zurück, obwohl die Verträge weiterhin von den Kunden bespart werden.

    Das Unternehmen hat im Vertretervertrag natürlich eine Klausel stehen die den obenstehenden Sachverhalt beschreibt, worauf der selbst. HV damals bei der Einstellung in das Unternehmen nicht deutlich (gar nicht) hingewiesen wurde, schließlich ist ein Vertretervertrag mit einem Buch mit sehr vielen Seiten zuvergleichen.

    Dem selbst. HV ist klar, dass wenn der Kunde nach 18 Monaten die Abschlussgebühr nicht bezahlt / einlöst, die Provision zurückbezahlen muss.

    Die Frage lautet:

    Ist es möglich das das Unternehmen bei Ausscheiden des selbst. HV von allen Verträge, obwohl diese noch bespart werden, die kompletten Provisionen zurückfordern darf? Schließlich hat der selbst. HV nach einige Jahren Zugehörigkeit einiges gearbeitet und müsste einen Betrag von rund 20.000 Euro zurückbezahlen, was der selbst. HV aus finanziellen Gründen aber gar nicht könnte.

    Mit freundlichen Grüssen
  2. Van Nille

    Van Nille V.I.P. 07.05.2009, 09:53

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.309
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    484
    96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)
    AW: selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

    Hier handelt es sich offensichtlich nicht um Arbeitsrecht, sondern um Vertragsrecht.
  3. davidoff333

    davidoff333 Boardneuling 07.05.2009, 11:07

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

    Es gibt hier aber kein Forum für Vertragsrecht oder Handelsvertreterrecht, oder doch?
  4. Van Nille

    Van Nille V.I.P. 07.05.2009, 11:34

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.309
    Zustimmungen:
    444
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    484
    96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)96% positive Bewertungen (7309 Beiträge, 475 Bewertungen)
    AW: selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

    Vielleicht Gewerberecht?
  5. davidoff333

    davidoff333 Boardneuling 07.05.2009, 12:12

    Registriert seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, davidoff333 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: selbst. Handelsvertreter, Provisionsrückzahlung

    Dankeschön Van Nille
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Handelsvertreter Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 17. März 2012
Handelsvertreter akquiriert Handelsvertreter Handelsrecht 9. August 2009
selbst. Handelsvertreter HGB 84, Provisionsrückzahlung Handelsrecht 7. Mai 2009
selbst. Handelsvertreter, Provisionszückzahlung Gewerberecht 7. Mai 2009
Provisionsrückzahlung Arbeitsrecht 10. Oktober 2007