Schlösser getauscht

Dieses Thema "Schlösser getauscht - Waffenrecht" im Forum "Waffenrecht" wurde erstellt von ElBarto, 31. Januar 2012.

  1. ElBarto

    ElBarto Neues Mitglied 31.01.2012, 09:06

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ElBarto hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schlösser getauscht

    Mal angenommen :),

    Person A (29Jahre) ist Sportschütze, Wiederlader und ihre Sprengstofferlaubnis läuft mitte März aus. Diese Person ist bei ihrem Vater (Person B)in einem Haus als wohnhaft gemeldet (hat da auch sehr lange gewohnt) und führt auch die (mehr als ornungsgemäßen) Lagerstätten dort.
    Person A promoviert und hat dementsprechend an der Uni eine Studentenwohnung und ist somit nicht täglich im besagten Haus.

    Eines Tages stellt Person A fest das Person B aus familiären Gründen (Scheidung etc.) kommentarlos die Schlösser am besagten Haus getauscht hat und Person A keinen Zugang zu Waffen und Dokumenten (die teilweise verlängert werden müssen) mehr hat. E-Mails werden (natürlich völlig hypothetisch) völlig ignoriert und Anrufe werden seit Wochen nicht beantwortet.

    Frage:
    Welche Möglichkeiten hätte Person A schnell an ihre Dokumente, Waffen, etc. zu kommen.

    Vielen Dank!
  2. Volker4

    Volker4 Star Mitglied 31.01.2012, 09:12

    Registriert seit:
    5. Juni 2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    hat viel mit Waffenrecht zu tun und macht mir Spaß
    Ort:
    in der Realität
    Renommee:
    58
    97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)97% positive Bewertungen (601 Beiträge, 39 Bewertungen)
    AW: Schlösser getauscht

    Waffenrechtlich überhaupt keine, wie ich befürchte. Den Zugang zum Haus muss Person A wohl zivilrechtlich durchsetzen.
  3. Mobile1961

    Mobile1961 V.I.P. 01.02.2012, 00:43

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    113
    97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1144 Beiträge, 96 Bewertungen)
    AW: Schlösser getauscht

    Die Frage ist hier wohl falsch gestellt. Es geht da wohl eher um das Scheidungs- und Eigentumsrechte.

    Da aber alle in einer Ehe angeschafften Güter beiden zu je 50% gehören, muss Frau eine Regelung ja zulassen.
  4. Angelito

    Angelito V.I.P. 01.02.2012, 00:47

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.127
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    346
    95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6127 Beiträge, 363 Bewertungen)
    AW: Schlösser getauscht

    Aber es geht doch hier, wenn ich das richtig verstehe, nicht um einen der Ehepartner, sondern um das Kind eines der Ehepartner
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 01.02.2012, 22:59

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.626
    Zustimmungen:
    511
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    419
    89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9626 Beiträge, 509 Bewertungen)
    AW: Schlösser getauscht

    Ist A Mitbewohner der Wohnung? Dann holt er einen Schlüsseldienst und verschafft sich Zutritt. Denn als Bewohner darf ihm ein Mitbewohner nicht den Zutritt verwehren.

    Ist A nicht Mitbewohner der Wohnung, dann stellt sich die Frage, ob er Waffen usw. dort überhaupt lagern darf.

    Waffen usw. nicht ordnungsgemäß zu sichern und aufzubewahren ist rechtswidrig. Wenn A der Ansicht ist, daß seine Waffen usw. nicht mehr ordnungsgemäß gesichert werden, ohne daß er Einfluss darauf nehmen kann, diese Rechtswidrigkeit unverzüglich abzustellen, dann sollte er die Polizei rufen und sie entsprechend informieren. Die Polizei wird die Waffen usw. dann sicherstellen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Verkauf Replicauhren Logo getauscht Patentrecht 13. Mai 2014
Gewerbemietvertrag Schlösser wechseln Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 17. Februar 2014
Schlösser und ihre Gärten Nachrichten: Wissenschaft 8. Juni 2012
Schlösser austauschen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. März 2012
vermieterpfandrecht und schlösser tauschen Mietrecht 29. März 2009