Schimmelbildung, feuchte Wände

Dieses Thema "Schimmelbildung, feuchte Wände - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von pornex, 9. Januar 2010.

  1. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 22:16

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Schimmelbildung, feuchte Wände

    Liebe Forennutzer,

    wie ist in folgendem fiktiven Fall vorzugehen und wie sieht es mit der Beweilslast und der Ursöchlichkeit von Mängeln aus?

    Nehmen wir an ein Mieter M hat bei einem Vermieter V eine Wohnung W gemietet, die aus Einem Wohnzimmer WZ und einem Schlafzimmer S besteht.
    Nehmen wir ferner an, dass das Schlafzimmer S über einem Durchbruch gebaut ist, eine lange Außenseite, eine kurze Außenseite mit Balkon und eine lange Seite zum Hausflur (Also auch kalt) hat.

    Wie ist zu verfahren, wenn sich an der Außenwand der Wohnung W im Zimmer S Feuchtigkeit absetzt, obwohl M ordentlich lüftet und heizt? M war so klug sich Temperaturmesser zu kaufen und die Temperatur im Raum und an den Wänden zu messe und hat folgende Werte (zeitgleich) festgestellt:
    Lufttemperatur: 20°C
    Außenwandtemperatur (Termometer direkt angelegt): 11°C
    Fußbden: 15°C
    Hausflurwand: 15°C.

    Sind für diesen fiktiven Fall weitere Daten notwendig? Ich bin bereit die Geschichte weiter zu konstruieren :).

    Danke und Grüße
    Florian
     
  2. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 09.01.2010, 22:46

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    M hat sich einen Temperaturmesser gekauft (ein Thermometer).
    Nun braucht er noch einen Luftfeuchtigkeitsmesser, ein Hygrometer, um damit die relative Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer messen zu können. Und Außentemperatur wäre auch gut zu wissen. Und der Wandaufbau der Außenwand.
    Was bedeutet: ordentlich lüften und heizen und was bedeutet Feuchtigkeit auf der Wandoberfläche? Schimmel?
    20°C bedeutet Heizkörper ganztägig auf der "1"?
     
  3. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 22:53

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    M misst in Zukunft auch die Außentemperatur (aktuell liegt und fällt Schnee und somit sind höchstens 0°C). Auch kauft sich M nun ein Hygrometer und misst die rel. Luftfeuchte.

    M hat die Außenwand betrachtet und erfahrene Freunde und Ingenieure befragt, sowie selbst einen Blick auf die Wand geworfen. M vermutet, dass es sich um eine 24er Wand handelt. Von Außen sieht M, dass die Wand sich als purer Backstein (Ziegen auf Ziegel) darstellt. Die Heizung läuft tagsüber auf Stufe 2-3 und nachts manchmal gar nicht und manchmal auf Stufe 1.

    M glaubt ordnetlich zu lüften, da M früh und Abend mindestens 5 Minuten lüftet. M ist so klug das Ganze mit einem Lüftungsprotokoll zu dokumentieren.

    Grüße
    Florian
     
  4. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 09.01.2010, 23:01

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Und was ist mit Feuchtigkeit auf der Wandoberfläche gemeint? Und was für Mängel sollen bewiesen werden? Wie wird gelüftet? Offenes Fenster oder gekippt?
     
  5. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 23:08

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    M versteht unter richtigem Lüften das sperrangelweite aufreißen des Fensters (bzw. sogar der Balkontür) und nicht das Anklappen.
    Unter Feuchtigkeit auf der Wandoberfläche versteht M das offensichtlich abgesetzte Wasser über der Teppichleiste (direkt neben dem Bett). Die Weiße Tapete färbt sich an dieser Stelle leicht hellbraun.

    M möchte verhindern, dass V ihm die Ursache für die feuchten Wände und die Schimmelbildung andichtet. Ferner ist M an der Beseitigung des Schimmels und einer Senkung der Miete interessiert, da durch die kalte Außenwand hohe Heizkosten entstehen (da eine Heizhung auf Stufe 32 oder ja auch mal abschaltet und nicht am Stück durchheizen sollte).

    Grüße
    Florian
     
  6. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 09.01.2010, 23:17

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Und wie sieht es mit beschlagenen Fensterscheiben aus?

    Auf alle Fälle die Luftfeuchtigkeit messen und dokumentieren.
     
  7. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 23:25

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    M hat an den Fenstern (unten kurz über dem Rahmen an der Scheibe) ebenfalls Kondenzwasser registriert.

    Von welchen Gründen kann M ausgehen? Spricht das für Probleme in der Bauphysik? Welche Probleme und Konsequenzen kann M befürchten?

    Grüße
    Florian
     
  8. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 09.01.2010, 23:35

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Das einzige, was passieren kann, sind schwarze Schimmelflecken an der feuchten Außenwand.

    Sicher scheint die feuchte Wand eine Schwachstelle zu sein. Vielleicht ist der Bereich der Wand aus Stahlbeton oder ein Stahlträger ist in der Wand. Wenn ich recht verstanden habe geht ein Durchgang unter dem Schlafzimmer.

    Beschlagene Scheiben deuten aber auf erhöhte Luftfeuchtigkeit hin. Gibt es ein Bad? Wo wird die Wäsche getrocknet? Wird viel gekocht?
     
  9. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 23:44

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    M wohnt in einem Altbau. M glaubt nicht, dass Stahlträger in der Wand vorliegen. M's Bad ist mit einer Zwangslüftung ausgestattet. M kocht wenig und wenn, dann in einem anderen trockenem Zimmer. M hat eine Küchenzeile im Wohnzimmer.

    Das Schlafzimmer von S ist über einem Durchgang. M trocknet seine Wäsche in einem anderen Zimmer. Weiterhin hat M festgestellt, dass die Feuchtigkeit an der Wand und dem Fenster zumeist über Nacht massiv zunimmt. Insbesondere, wenn M mit seiner Partnerin im Zimmer S schläft.

    Grüße
    Florian
     
  10. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 09.01.2010, 23:52

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Naja, niedrige Raumtemperatur in Verbindung mit zwei Schläfern kann schon zu Kondenswasserbildung führen. Darum mehrmals am Tag kurz durchlüften, heizen, Luftfeuchtigkeit kontrollieren.
    Keine Schränke und kein Bett an der Außenwand, keine langen Vorhänge. Heizkörperventil nicht mit Gardine verdecken.
     
    vico gefällt das.
  11. pornex

    pornex Boardneuling 09.01.2010, 23:59

    Registriert seit:
    9. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pornex hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Soweit so klar.
    Kann M nun für den Schimmel verantwortlich gemacht werden oder wovon hängt es ab, dass M dafür verantwortlich gemacht werden kann, obwohl M früh und abend (tagsüber ist wegen einer Vollzeitstelle keine Chance zum Lüften) lüftet und ordnungsgemäß heizt (Heizung auf besagter Stufe).

    Ich würde vermuten, dass M in einer nicht ordnungsgemäß isolierten Wohnung lebt. Ich allerdings kenne mich auch nicht aus und frage daher nach, wie M sich verhalten sollte.

    Grüße
     
  12. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 10.01.2010, 00:11

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Den Schimmel kann man mit einem feuchten Lappen ziemlich gut wegwischen und vor dem Auszug wird eh gemalert. Der Vermieter bekommt somit vom Schimmel nichts mit...

    Sicher ist ein Altbau von der Isolierung her nicht auf dem aktuellen Stand. Gabs beim Einzug Einblick in den Energieausweis?

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass speziell an diesen kalten Tagen ruhig etwas mehr geheizt und gelüftet werden sollte, und so Schimmel meist vermieden werden kann.
     
  13. Humungus

    Humungus V.I.P. 10.01.2010, 09:15

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    Der Mieter sollte dem Vermieter den Mangel melden und ihn zur Nachbesserung auffordern. Gleichzeitig sollte er ein Protokoll über sein Lüftungs- und Heizungsverhalten sowie über Temperatur und Luftfeuchtigkeit führen.

    Die Beweislast für einen Fehler des Mieters trägt der Vermieter. Bei guter Protokollierung sieht er alt aus.

    Und nicht auf die üblichen Ausreden a la "mehr lüften und heizen" oder "selber schuld, wenn zwei Leute im Schlafzimmer schlafen" hören!
     
  14. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 10.01.2010, 09:47

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    20.693
    Zustimmungen:
    2.150
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    2.077
    98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)98% positive Bewertungen (20693 Beiträge, 2132 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände

    ...und gleichzeitig mit der Meldung, wenn erforderlich, die Miete mindern um eine Beschleunigung der Mängelbeseitigung zu erreichen. ;)
     
  15. Rechtverdreher

    Rechtverdreher Aktives Mitglied 10.01.2010, 10:17

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    33
    100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)100% positive Bewertungen (244 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Schimmelbildung, feuchte Wände


    Warum sollte man nicht auf Tipp wie "mehr lüften und heizen" hören? Meiner Meinung nach, ist es der allerbeste Ratschlag, den es gibt.

    Mit einer Mitteilung an den Vermieter ist das Schimmelproblem nicht beseitigt.

    Was für ein Mangel sollte denn an einem fast 100-jährigen Haus (Altbau) schnell beseitigt werden? Man könnte die Fassade dämmen....
    Trotzdem wird man nicht vermeiden können, dass es an der Außenwand kalte Stellen bei entsprechender Witterung gibt, die zu Kondenswasserbildung führen.

    Am Montag geht M erstmal in den fiktiven Baumarkt O und kauft ein Hyrometer. Das braucht er sowieso für seine Protokolle für den Vermieter
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Feuchte Wand, Schimmelbildung Vermieter kümmert sich aber.. Mietrecht 3. September 2012
Feuchte Wände nach Starkregen bei frisch bezogener Wohnung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 22. August 2011
Feuchte Wände! Mietrecht 6. März 2009
Verleugnung von Schimmelpilz und feuchte Wände im Schlafzimmer Mietrecht 9. Dezember 2005
feuchte wände- mietminderung nach mehr als drei monaten? Mietrecht 19. Mai 2004

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum