Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

Dieses Thema "Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler - Baurecht" im Forum "Baurecht" wurde erstellt von le_woltaire, 28. März 2012.

  1. le_woltaire

    le_woltaire Aktives Mitglied 28.03.2012, 11:36

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Rohbauer K baut ein Haus.
    Er braucht Wasser für den Beton.
    Er hat es damit sehr eilig und entnimmt das Wasser aus einer Leitung ohne den Zähler von den Stadtwerken bekommen zu habe.

    Nachbarin Q hat nie etwas zu tun.
    Sie fotografiert ständig die Baustelle und ruft immer die Polizei.
    Der Polizei zeigt sie diesmal die Fotos von Rohbauer K, wie er das Wasser entnimmt.

    Was passiert mit Rohbauer K. ? Womit muß er rechnen?

    Darf Nachbarin Q Fotos dieser Art machen und verwenden?
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 28.03.2012, 12:12

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.065
    Zustimmungen:
    456
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    395
    89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Wessen Leitung ist das denn? Und wie wurde das Wasser entnommen?

    Wenn jemand das entnommene Wasser auf seiner Wasserrechnung findet, könnte er sich den Schaden ersetzen lassen. Außerdem dürfte es Ärger mit dem Wasserversorger geben, der etwas dagegen hat, daß einfach unbefugt seine Leitungen angezapft werden. Spätestens bei einer Beschädigung der Leitung dürfte Feierabend sein.

    Selbstverständlich. Sowohl als Geschädigte als auch als Zeugin.
  3. Lichtboxer

    Lichtboxer V.I.P. 28.03.2012, 14:00

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    3.113
    Zustimmungen:
    253
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    275
    98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3113 Beiträge, 260 Bewertungen)
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Wenn man den SV lebensnah ergänzt, wird man zu der Einsicht gelangen, dass der Rohbauer die öffentliche Leitung des Wasserversorgers angezapft hat, ohne das Standrohr ("Zähler") zu benutzen.

    Dieser Verbrauch wird auf keiner Rechnung erscheinen. Also wurde das Wasserwerk direkt bestohlen oder betrogen.
  4. katmat

    katmat Boardneuling 28.03.2012, 15:33

    Registriert seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    Frankfurt
    Homepage:
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, katmat hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wo kein Kläger....

    zunächst mal müsste ja der Geschädigte tätig werden.
    Frau Nachbarin war offenbar nicht die Geschädigte und kann deshalb nicht Klage führen. Die Polizei wird vermutlich nicht tätig werden weil kein öffentliches Interesse besteht.
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 28.03.2012, 19:25

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.065
    Zustimmungen:
    456
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    395
    89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)
    AW: Wo kein Kläger....

    Oder eine Ermittlungsbehörde.
    Erstens muß kein öffentliches Interesse vorliegen, es reicht, daß der Verdacht einer Straftat vorliegt, die Polizei wird dann in jedem Fall den mutmaßlichen Geschädigten informieren.

    Zweitens liegt bei der Schädigung eines öffentlichen Wasserversorgungsbetriebes immer ein öffentliches Interesse vor. Es wird ja die Gesamtheit der Gebührenzahler geschädigt.
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 28.03.2012, 19:26

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.065
    Zustimmungen:
    456
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    395
    89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Dieses wird sich freuen, von Frau Q oder von der Polizei informiert zu werden, daß es geschädigt wurde, ganz besonders, wenn Beweismittel vorhanden sind, mit deren Hilfe der Täter ermittelt werden kann.
  7. le_woltaire

    le_woltaire Aktives Mitglied 28.03.2012, 21:29

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Nun:

    Rohbauer K hat die Leitung angezapft, die sich auf dem Grundstück von Bauherr Y befindet.

    Nachbarin Q hat Rohbauer K somit auf einem fremden Grundstück fotografiert und als nicht geschädigte Person die Polizei verständigt.

    Nochmal: Hat Nachbarin Q das Recht das Vorgehen auf fremden Grundstücken zu fotografieren und zu dokumentieren obwohl sie selbst nicht geschädigt wurde durch diesen Vorgang?
  8. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 28.03.2012, 23:50

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.065
    Zustimmungen:
    456
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    395
    89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9065 Beiträge, 471 Bewertungen)
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Selbstverständlich hat sie das Recht dazu. Wurde schon gesagt.

    Erstens hat Nachbarin Q sowieso das Recht, das Vorgehen auf fremden Grundstücken zu fotografieren, solange sie das fremde Grundstück nicht ohne Erlaubnis des Berechtigten betritt, und es sich nicht um die Verletzung des "höchstpersönlichen Lebensbereiches" handelt, also das Fotografieren von außen in eine Wohnung hinein oder in einen besonders geschützten Bereich - wozu eine Baustelle eindeutig nicht gehört.

    Zweitens hat Nachbarin Q das Recht, eine vermutete Straftat fotografisch zu dokumentieren.

    Im Zweifelsfall fällt das überdies unter "Geschäftsführung ohne Auftrag" für den potentiell Geschädigten und wäre dann sogar in einem solcherart geschützten Raum zulässig. Beispiel: ich darf von der Straße aus nicht in das Schlafzimmer meines Nachbarn fotografieren (Verstoß gegen §201a StGB). Sehe ich aber, daß sich dort ein vermeintlicher Einbrecher zu schaffen macht, dann darf ich das sehr wohl fotografieren. Dann bin ich nämlich "befugt".

    Drittens muß man nicht Geschädigter sein, um eine vermutete Straftat anzuzeigen.

    Man stelle sich das nur mal für ein Tötungsdelikt vor - "Tja, Sie sind nicht der Geschädigte, das geht Sie nichts an!"
    :lacht:
  9. le_woltaire

    le_woltaire Aktives Mitglied 29.03.2012, 08:20

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, le_woltaire hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler


    Irgendwie fänd ich das sogar lustig...
    Wie in Sizilien!
    hi hi hi...

    Trotzdem muß man sich fragen, ob das so sinnvoll ist.
    Es gibt schon so einige selbsterklärte Stasi-Spitzel die mittlerweile unterwegs sind...

    Nicht falsch verstehen, aber Architekt P muß nun wieder überall schlichten und bereitet sich auf langwierige Telefonate mit den Stadtwerken und der Nachbarin vor... Ausserdem muß er dem Fachbauleiter der Rohbaufirma eins auf den Deckel geben... Das macht wirklich Laune...
  10. schielu

    schielu V.I.P. 29.03.2012, 10:14

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.173
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    606
    88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16173 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Rohbauer entnimmt Wasser für Baustelle ohne Zähler

    Also verbraucht er das Wasser seines Bauherrn wohl mit dessen Zustimmung. Wo ist das Problem?
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Wasseruhr - Zähler Mietrecht 3. Januar 2010
Falscher Zähler Verbraucherrecht 25. September 2009
ungesicherte Baustelle Straßenverkehrsrecht 18. März 2009
Videoüberachung Baustelle Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. Mai 2004
Baustelle Mietrecht 22. Oktober 2003