Rente wegen voller Erwerbsminderung und Gewerbebetrieb mit Verlusten

Dieses Thema "Rente wegen voller Erwerbsminderung und Gewerbebetrieb mit Verlusten - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von PVeith, 27. März 2012.

  1. PVeith

    PVeith Boardneuling 27.03.2012, 17:16

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, PVeith hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rente wegen voller Erwerbsminderung und Gewerbebetrieb mit Verlusten

    Nehmen wir mal an, ein nichtselbständiger Arbeitnehmer hat vor Jahren eine Solar-PV-Anlage auf seinem Dach errichtet. Um den Strom einzuspeisen war eine Gewerbeanmeldung notwendig. Gewinne macht man mit so etwas ja nicht, denn auf Grund der hohen Abschreibung und der Zinslast ist das ein dickes Minusgeschäft. Aufgrund "Anweisung von oben" dürfen Finanzbeamte beim Betrieb von Solaranlagen mit Stromerzeugung unter keinen Umständen "Liebhaberei" unterstellen.

    Mittlerweile ist der nichtselbständige AN arbeitslos. Die Dauer von ALG 1 ist ausgelaufen und ALG 2 (Hartz IV) bekommt er nicht. Ist aber trotzdem arbeitslos gemeldet um Ansprüche bei der Rentenversicherung auf Erwerbsminderung nicht zu verlieren.

    Jetzt stellt der Arzt eine unheilbare Krankheit fest, die zur vollen Erwerbsminderung führt und es wird ein Antrag auf Erwerbsminderung gestellt.

    Wirkt sich der Gewerbebetrieb auf eine eventuelle Rente negativ aus ? Im Rentenantrag wird danach gefragt und das sollte man auch wahrheitsgemäß angeben. Wohlgemerkt, es gibt zwar Einnahmen, denen stehen aber höhere Ausgaben gegenüber, sodass der "Verdienst" ein Verlust ist.

    Oder sollte die Anlage besser außer Betrieb genommen oder an einen "Strohmann" verkauft werden ?
  2. Casa

    Casa V.I.P. 28.03.2012, 09:00

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.814
    Zustimmungen:
    168
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    171
    92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)92% positive Bewertungen (3814 Beiträge, 178 Bewertungen)
    AW: Rente wegen voller Erwerbsminderung und Gewerbebetrieb mit Verlusten

    Für die Rente unschädlich, wenn es weniger als 3h Arbeit pro Tag sind.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rente wg voller Erwerbsminderung+Selbstständigkeit Sozialrecht 4. April 2014
Erwerbsminderung ja - Rente nein Sozialrecht 21. Februar 2013
Gewerbebetrieb Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. Juni 2012
Erwerbsminderung... Sozialrecht 23. November 2007
Rente Sozialrecht 25. Oktober 2005