Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

Dieses Thema "Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft - Immobilienrecht" im Forum "Immobilienrecht" wurde erstellt von Uddl, 6. August 2012.

  1. Uddl

    Uddl Boardneuling 06.08.2012, 15:53

    Registriert seit:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

    Hallo zusammen!

    Hab im Internet schon ein bißchen nachgesehen, aber noch nicht die passende Information gefunden. Vielleicht such ich auch nur falsch... auf jeden Fall würd's mich interessieren, und vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

    Es geht ganz allgemein um die Frage, ob es für eine Wohnungseigentümergemeinschaft möglich ist, eine Art Rechtsschutz abzuschließen? Beim Suchen finde ich nur Informationen für einzelne Wohnungseigentümer.

    Und: wäre so eine Versicherung dann auch richtig für den Fall, dass sich eine Wohnungseigentümergemeinschaft zum Beispiel gegen unlautere Machenschaften der Hausverwaltung wehren will, oder greift so ein Rechtsschutz nur in Mietangelegenheiten? Kommt wahrscheinlich auf den einzelnen Vertrag an, schätze ich, aber gibt es da irgendwelche Standards?

    Und: falls es soetwas gibt, besteht ja die Möglichkeit, dass sich nicht alle Mitglieder der WEG an einem Rechtsstreit beteiligen wollen. Müßte da ein bestimmter Prozentteil zustimmen?

    Und: falls es so einen Rechtsschutz für eine ganze WEG überhaupt gibt, mit welchen Bedingungen müßte man denn für so einen Rechtsschutz rechnen? So ungefähr? Kosten, etc...?

    Wahrscheinlich wären meine Fragen wohl bei einem Versicherer besser aufgehoben, nur weiß ich nicht, ob man dort auch objektiv beraten wird (ich will hier keinem Versicherer zu nahe treten, aber Falschberatungen können schon vorkommen) - also - vielleicht kennt sich hier ja jemand mit soetwas aus und könnte mir ein paar allgemeine Infos geben...?

    Bin für alle Tipps und Hinweise dankbar!

    Viele Grüße,
    Uddl
  2. schielu

    schielu V.I.P. 07.08.2012, 10:14

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.171
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    606
    88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

    M.W. ist eine derartige Versicherung nicht möglich! Aber richtig erkannt, das ist eine Frage für`s Versicherungsrecht.
  3. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 07.08.2012, 11:10

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    14.932
    Zustimmungen:
    1.303
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.286
    99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)99% positive Bewertungen (14932 Beiträge, 1295 Bewertungen)
    AW: Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

    Dem stimme ich zu!
    Es ist eigentlich auch keine Frage für ein Forum, sondern diese Frage ist an einen Versicherer zu richten!

    Das kostet auch nichts!;)
  4. Kerzenlicht

    Kerzenlicht V.I.P. 07.08.2012, 20:24

    Registriert seit:
    7. Januar 2012
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    196
    97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)97% positive Bewertungen (1667 Beiträge, 184 Bewertungen)
    AW: Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

    Und das ganze ist zusätzlich eigentlich auch keine so wirklich gute Idee, selbst wenn ein Rechtsschutzversicherer so einen Vertrag anbieten würde.

    Häufig streiten nun ja gerade die Wohnungseigentümer untereinander und benötigen dafür ihre Rechtsschutzversicherung. Wenn nun aber alle gemeinsam in einem Vertrag versichert sind, dann sind Schäden untereinander dort sicher ausgeschlossen, heißt, dass die Rechtsschutzversicherung dann gerade nicht für Streitigkeiten der Eigentümer untereinander die Kosten übernehmen würde.

    Halte ich also für eine eher zu vermeidende Konstruktion - und vielleicht ist auch gerade das der Grund, warum die Versicherungen so etwas nicht anbieten.
  5. Uddl

    Uddl Boardneuling 08.08.2012, 13:05

    Registriert seit:
    25. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Uddl hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Rechtsschutzversicherung für eine Wohnungseigentümergemeinschaft

    Ah, vielen Dank für Eure Antworten. Dachte mir schon fast, dass ich hier falsch bin, aber wollte es nicht unversucht lassen.

    @Kerzenlicht: Macht eigentlich ziemlich viel Sinn, was Du da schreibst :)

    Viele Grüße,
    Uddl
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Rechtsschutzversicherung Versicherungsrecht 2. Mai 2011
Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht 22. Oktober 2010
Rechtsschutzversicherung Arbeitsrecht 4. Mai 2010
Rechtsschutzversicherung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. September 2009
Rechtsschutzversicherung Versicherungsrecht 28. April 2008