Quadrokopter und rechtliche Probleme

Dieses Thema "Quadrokopter und rechtliche Probleme - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von 2much, 7. April 2010.

  1. 2much

    2much V.I.P. 07.04.2010, 22:52

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    5.926
    Zustimmungen:
    344
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    392
    98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)98% positive Bewertungen (5926 Beiträge, 379 Bewertungen)
    Quadrokopter und rechtliche Probleme

    Quadrokopter sind per Funkfernsteuerung und/oder per GPS gesteuerte Fluggeräte, die meist unter 5 kg wiegen und elektrisch betrieben werden. Daher sind diese Flieger grundsätzlich zulassungsfrei. Genau so wie bei RC-Helikoptern mit Elektromotor. Ich vermute die rechtliche Situation ist nicht viel anders als wie bei herkömmlichen, elektrobetriebenen RC-Flugzeugen.

    Das hier ist ein Quadrokopter, nein ein Hexakopter, aber egal: http://www.rcmovie.de/video/a529821f7df4779ea957/MikroKopter-neue-Software-102009

    Hier eine Mission einiger Quadrokopter-Fans:
    http://www.rcmovie.de/video/d999b0ccd29aec3b2262/MikroKopter-Mission-Rheinbach

    So ein technisches Spielzeug ist schon was Tolles. Nur welche rechtlichen Fallstricke drohen? Häufig werden die Kopter mit Kameras (Foto/Video) ausgestattet, welches es zumindest theoretisch recht einfach machen würde bei der Nachbarin ohne Leiter im 5. Stock zu fernzu"fensterln". Klar, dass man das nicht darf. Schwieriger wird es wohl bei Flug über lediglich bewohntem Gelände. Auch kann es Probleme geben, wenn ein solches Fluggerät (aus welchen Gründen auch immer) abstürzt und ein Auto beschädigt. Oder wenn gar Personen zu Schaden kommen. Auch der autonome Flug ohne direkten Sichtkontakt nur über GPS und übermittelter Kamerabilder dürfte rechtlich problematisch sein.

    Ich könnte mir noch alle möglichen rechtlichen Problemsituationen vorstellen, z.B. bei Flügen in Messehallen (bei laufender Messe) o.ä. Aber die Beispiele sollen erst mal reichen, es sei denn ich habe etwas wichtiges vergessen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Teures Geschenk - rechtliche Probleme? Steuerrecht 8. Februar 2013
Verkauf von "legal highs" ohne rechtliche Probleme möglich? Betäubungsmittelrecht 7. Dezember 2010
Cannabis als Medizin und Menschenrecht, Menschenwürde, menschlich rechtliche Probleme Betäubungsmittelrecht 19. Dezember 2008
Kann ich durch diesen Forenbeitrag rechtliche Probleme bekommen? Strafrecht / Strafprozeßrecht 14. März 2006
Rechtliche Probleme bei meinem Ebay, was nu? Internetrecht 15. Dezember 2004