Probezeit - Kündigung

Dieses Thema "Probezeit - Kündigung - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von raroes, 5. September 2007.

  1. raroes

    raroes Neues Mitglied 05.09.2007, 09:10

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Probezeit - Kündigung

    Guten Morgen,

    Sachverhalt:

    Jemand hat eine Arbeitsstelle und befindet sich noch in dr Probezeit. Soweit so gut..dieser jemand wird aber zur Zeit gegängelt und gemobbt, um denjenigen zu einer Kündigung zu zwingen.

    Welche Nachteile können entstehen, falls dieser Jemand von sich aus in der Probezeit kündigt?
    Irgendwelche Sperrzeiten vom AA? Irgendwelche Auswirkungen auf die Beurteilung im Arbeitszeugnis?

    Ich wäre sehr dankbar, diesbezüglich Informationen oder Links zu diesem Thema zu bekommen.

    Grüße
    raroes
  2. RATom

    RATom V.I.P. 05.09.2007, 09:19

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    aus der nördlichsten Stadt Italiens
    Homepage:
    Renommee:
    203
    100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)
    AW: Probezeit - Kündigung

    Grundsätzlich werden Sperrzeiten vom AA nicht verhängt, wenn man durch Mobbing zur Kündigung genötigt wurde.
    Fraglich ist natürlich immer, wie Mobbing definiert wird und wie man das Mobbing dem AA beweist.

    Der letzte Fall, den ich in dieser Richtung mitbekommen habe, lag bereits in 2002. Da war das AA noch mit einer ausführlichen Schilderung des AN zufrieden. In den letzten 5 Jahren dürfte sich -insbesondere Angesichts Hartz IV- da einiges verschärft haben.
    Auf jeden Fall sollte es aber nicht schaden können, sich einfach mal VOR einer Kündigung beim AA beraten zu lassen.

    BTW: Da Probezeit andauert, scheint das Mobbing ja nicht vom AG bzw. von demjenigen auszugehen, der die Personalentscheidungen trifft - die könnten ja auch einfach kündigen.
    Wenn die Mobber aber andere sind, hilft vielleicht ein Gespräch mit dem Chef (oder, wenn das Mobbing auf Kriterien des AGG zurückzuführen ist, ein Gespräch mit der Beschwerdestelle). In jedem Fall kann ein AG nicht an Mobbing interessiert sein, weil er sich damit ggf. sogar schadensersatzpflichtig macht.

    Na ja, und sollte der AG druch das Gespräch zu dem Schluß kommen, daß "Jemand" der eigentlich schuldige an den Missständen ist und "Jemand" kündigen, dann ist das AA eh kein Problem mehr.
  3. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 05.09.2007, 09:20

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.763
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    570
    94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)
    AW: Probezeit - Kündigung

    Kurz und bündig:

    -- keinesfalls Kündigen --!

    Zum einen wg. AA und zum Anderen wg. des meist schwer zu führenden Nachweises "Mobbing"!

    Möglichkeiten:

    1) Augen zu und durch, das klärende Gespräch mit Kollegen suchen, sich Durchsetzen (Schule des Lebens)

    2) Magenkrämpfe - Krankheit - AG wird kündigen (letztlich)


    Oder aber zunächst Nr. 1 versuchen, .................


    Lg. aus München


    Ps. Gibt es einen Betriebsrat?? Wie läuft das Mobbing ab und durch wenn, warum?
  4. raroes

    raroes Neues Mitglied 05.09.2007, 09:38

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, raroes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Probezeit - Kündigung

    Danke für die Antworten.

    - die demjenigen zur Last gelegten Sachverhalte werden derzeit dokumentiert
    - ein Gesprächstermin mit dem AA ist initiiert (mal schauen wie das Ergebnis lautet)
    - nein es gibt keinen Betriebsrat
    - da es sich um die Handwerksbranche handelt, wäre ein Termin bei der Handwerkskammer sinnvoll?

    Die Gängeleien kommen derzeit u.a. auch von oben (Regionalleitung, nicht Chef). Ziel ist es u.a. denjenigen zu einer anderen Arbeitszeit (Spätschicht) zu zwingen, die derjenige aber definitiv nicht leisten kann (sogern er möchte) und diese Arbeitszeit zudem auch nicht im Arbeitsvertrag festgeschrieben ist.

    Also wäre ein klärendes Gespräch mit dem Chef sinnvoll?

    Grüße und Danke!

    raroes
  5. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 05.09.2007, 09:50

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.763
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    570
    94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7763 Beiträge, 587 Bewertungen)
    AW: Probezeit - Kündigung

    Ein klärendes Gespräch ist nicht nur sinnvoll, sondern überfällig!

    Zum einen gibt dies Gelegenheit Missverständnisse ebenso auszuräumen, wie auch den persönlichen Standpunkt zu vertreten und Gründe darzulegen.

    Quasi "von Mann zu Mann", nichts ist schlimmer als wie die Katze um den heißen Brei zu schleichen, um sich dann tatsächlich ein Magengeschwür einzufangen.

    Also, bitteschön: hocherhobenen Hauptes in den Kampf :D :rolleyes:


    Lg. aus München
  6. RATom

    RATom V.I.P. 05.09.2007, 13:38

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    1.511
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    aus der nördlichsten Stadt Italiens
    Homepage:
    Renommee:
    203
    100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1511 Beiträge, 166 Bewertungen)
    AW: Probezeit - Kündigung

    Ich würde es zwar nicht auf einen Kampf anlegen und es erst mal mit Debatte versuchen - wenn aber ein Kampf draus werden sollte, ist ein Hinweis auf EVENTUELLE Schadensersatzansprüche wegen Mobbings immer eine nützliche Waffe...
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kündigung Probezeit Arbeitsrecht 20. Januar 2010
Kündigung Probezeit Arbeitsrecht 28. Juli 2009
Kündigung in der Probezeit Arbeitsrecht 11. März 2009
Kündigung während verlängerte Probezeit Arbeitsrecht 2. Mai 2007
Probezeit & Kündigung Arbeitsrecht 12. Februar 2006