ohne Baugenehmigung bauen

Dieses Thema "ohne Baugenehmigung bauen - Baurecht" im Forum "Baurecht" wurde erstellt von sunshine5454, 8. Januar 2009.

  1. sunshine5454

    sunshine5454 Neues Mitglied 08.01.2009, 15:36

    Registriert seit:
    8. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, sunshine5454 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    ohne Baugenehmigung bauen

    hallo,
    ich hätte mal eine frage, wenn jemand ein ca. 3000 qm großes Grundstück im Außenbereich hat, das mit einer ca. 30 qm großen Holzhütte bebaut ist. Die Hütte hat Bestandsschutz und wird zulässigerweise als Wochenendhaus genutzt. Ohne Baugenehmigungen wurden dann folgende Baumaßnahmen durchgeführt: 1. Bau eines 1,50m Maschendrahtzaunes um das Grundstück
    2. Anbau eines Duschbades mit ca. 4 qm
    3. Anbau eines Wintergartens mit ca. 20 qm
    4. Bau einer Doppelgarage
    Daraufhin bemerkt die zuständige Behörde die ungenehmigten Baumaßnahmen und verlangt deren Beseitigung sowie für jeden Schwarzbau ein Ordnungsgeld von 500,-€ d.h. insgesamt 2000,- €. Der Besitzer legt Widerspruch ein. Wie wird die Widerspruchsbehörde entscheiden?
    danke jetzt schon für eure antworten!
    lg sunshine5454
  2. Mitleser

    Mitleser V.I.P. 08.01.2009, 20:48

    Registriert seit:
    6. November 2005
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    im Dorf bei der großen Stadt
    Renommee:
    221
    98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)98% positive Bewertungen (1334 Beiträge, 197 Bewertungen)
    AW: ohne Baugenehmigung bauen

    Meine Glaskugel ist in Reparatur. Aber da hier kein Grund ersichtlich ist, weshalb der Bescheid der zuständigen Behörde fehlerhaft sein sollte, wird sie den Widerspruch wohl zurück weisen und dem Widerspruchsführer die Kosten für das Widerspruchsverfahren auferlegen.
  3. pythagoras

    pythagoras Senior Mitglied 09.01.2009, 12:13

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    will ich lieber nicht sagen...
    Ort:
    da wo man mittwochs sehen kann, wer sonntags zu Be
    Renommee:
    69
    100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)100% positive Bewertungen (345 Beiträge, 48 Bewertungen)
    AW: ohne Baugenehmigung bauen

    Genau! Wenn es sich objektiv um Schwarzbauten handelt, sollte man sich die Kosten des Widerspruchs sparen und schleunigst die entsprechenden Baugenehmigungen einholen. Um das Bußgeld wird man auch nicht herumkommen. Also lieber den Ball flach halten! ;)
  4. Defendant

    Defendant V.I.P. 09.01.2009, 12:19

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    4.665
    Zustimmungen:
    526
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Rechtsanwalt/ Strafverteidiger
    Ort:
    Bochum
    Homepage:
    Renommee:
    576
    99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (4665 Beiträge, 541 Bewertungen)
    AW: ohne Baugenehmigung bauen

    "Der Widerpsurch wird kostenpflichtig zurück gewiesen"
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Baugenehmigung Baurecht 19. November 2013
Baugenehmigung Baurecht 18. Januar 2010
Bauwagen aufstellen - Bauen ohne Baugenehmigung? Baurecht 5. November 2008
Bauen ohne Baugenehmigung - Verjährung Baurecht 18. März 2007
Baugenehmigung? Baurecht 5. November 2005