öffentliche Beglaubigung

Dieses Thema "öffentliche Beglaubigung - Beamtenrecht" im Forum "Beamtenrecht" wurde erstellt von Eduard, 29. November 2005.

  1. Eduard

    Eduard Junior Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    öffentliche Beglaubigung

    Ab und zu braucht man eine Kopie irgendeines Dokumentes, die noch dazu beglaubigt werden soll.
    Im Rathaus wird das allerdings gegen Entgelt gemacht. An einem Tag der offenen Tür, wo auch AOK vertretet wurde, hat man erfahren, dass man bei AOK alle Kopien ohne Entgelt beglaubigen lassen kann.
    Trotzdem, als man seinen Ausweis bei AOK beglaubigen lassen wollte, hat der AOK-Angestellte die Bitte abgeschlagen. Er sagte, er sei dafür nicht zuständig.
    Und ich möchte gern wissen, welche Unterlagen dürfen bei AOK beglaubigen werden? Gibt es ein gesetzliches Verzeichnis dafür?
  2. Lambaetes

    Lambaetes Junior Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    25
    Keine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lambaetes hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: öffentliche Beglaubigung

    Etwas spät, aber hoffentlich doch noch...

    Es gibt die öffentliche Beglaubigung durch einen Notar (§ 129 BGB), mit dem die Echtheit der Unterschrift unter eine Urkunde bestätigt wird. Es bestätigt damit der Notar, dass die Unterschrift auch tatsächlich von der Person ist, die es unterschrieben hat. (also ich kann damit nicht in deinem Namen unterschreiben.)

    Und dann kann man noch amtliche Beglaubigungen machen lassen, da wird dann z. B. von einer Schule bestätigt, dass die Zeugnis-Kopie auch tatsächlich mit dem Zeugnis-Original übereinstimmt. Soviel ich weiß, dürfen das aber nur Beamte oder besonders beauftragte Personen (ich meine mal gehört zu haben, auch Pfarrer?).

    Vielleicht meinten die bei der AOK damit, dass sie dir Kopien beglaubigen, die die AOK benötigt. Z. B. eine Kopie der Geburtsurkunde eines Kindes, das bei der AOK versichert sein soll. (könnte ich mir vorstellen).

    Oder dass sie dir Kopien von AOK-Bescheinigungen beglaubigen, die du bei Ämtern (z. B. der Arbeitsagentur) vorlegen musst.

    Eine Kopie von Perso oder Pass dürfen sie aber ganz sicher nicht beglaubigen.
  3. Eduard

    Eduard Junior Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eduard hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: öffentliche Beglaubigung

    ich richtete eine Anfrage an die AOK und bekamm die folgende Information:

    Also bei der AOK werden nur Abschriften von Urkunden, die dort ausgestellt wurden, beglaubigt. Des weiteren darf man bei der AOK Abschriften beglaubigen, wenn die Urschrift von einer Behörde ausgestellt ist oder die Abschrift zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird.

    Und die Frage: Kann man eine Kopie seines Ausweises bei der AOK beglaubigen lassen, wenn man die Kopie zum Beispiel für das Bundesverwaltungsamt braucht?
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
falsche Beglaubigung ? Kostenrecht 29. Dezember 2013
Beglaubigung Zeugnis Schulrecht und Hochschulrecht 10. Dezember 2013
Beglaubigung durch Rechtsanwalt Anwaltsforum 18. Januar 2011
Beglaubigung durch Kirche ungültig? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Juli 2009
Notarielle Beglaubigung?? Kosten?? Erbrecht 28. August 2007