Muss Mieter bei selbstverschuldete Schäden jedes Unternehmen zur Reparatur akzeptieren?

Dieses Thema "Muss Mieter bei selbstverschuldete Schäden jedes Unternehmen zur Reparatur akzeptieren? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von ()Alf, 10. Januar 2017.

  1. ()Alf

    ()Alf Neues Mitglied 10.01.2017, 20:19

    Registriert seit:
    24. November 2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ()Alf hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Muss Mieter bei selbstverschuldete Schäden jedes Unternehmen zur Reparatur akzeptieren?

    Hallo,

    angenommen Mieter verursacht Schäden, für die er die Verantwortung übernimmt und den Vermieter informiert. Vermieter beauftragt ein Unternehmen, das den Schaden regulieren soll, welches aber zwischen 50km und 100km entfernt ist.
    Mieter wohnt in einer Region in der Alternativen möglich wären.

    Müsste ein Mieter das vom Vermieter beauftragte Unternehmen akzeptieren bei dem mit hohen Anfahrtskosten zu rechnen wäre?
  2. Spezi-3

    Spezi-3 V.I.P. 10.01.2017, 21:32

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.182
    Zustimmungen:
    760
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    604
    97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10182 Beiträge, 617 Bewertungen)
    Ja, der Vermieter als Eigentümer der beschädigten Sache, entscheidet, wem er den Reparaturauftrag erteilt.
  3. 772

    772 V.I.P. 10.01.2017, 21:57

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    10.044
    Zustimmungen:
    676
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Bayern
    Renommee:
    596
    98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10044 Beiträge, 596 Bewertungen)
    Zustimmung!

    VM müsste jedoch Schadensminderung betreiben, d.h. einen günstigen Handwerker nehmen.
    Wenn M ein vergleichbares aber günstigeres Angebot einholte, könnte er VM bei der Abrechnung kontern.
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 11.01.2017, 01:44

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    1.976
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.906
    96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)96% positive Bewertungen (19812 Beiträge, 2033 Bewertungen)
    Was aber wahrscheinlich ohne Rechtsstreit nicht zu einer Änderung der Kostenhöhe führen würde.

    Möglicherweise bietet sich aber die Kostenübernahme durch die bestehende Privathaftpflichtversicherung für Mietsachschäden an.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Muss Mieter jeden Heizöl-Liefertermin akzeptieren Mietrecht 29. September 2013
Schäden durch einen Mieter Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. Januar 2013
Alte, aber selbstverschuldete Schäden beim Auzug Mietrecht 30. September 2012
Schäden nach Laptop Reparatur Kaufrecht / Leasingrecht 2. Dezember 2009
Fristsetzung gegenüber Mieter zur Reparatur Mietrecht 30. Juni 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum