Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

Dieses Thema "Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater - Familienrecht" im Forum "Familienrecht" wurde erstellt von FreiMus, 14. Februar 2013.

  1. FreiMus

    FreiMus Boardneuling 14.02.2013, 19:23

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Eine 13 Jährige (A) wohnt seit 6 Jahren bei ihrem Vater und dessen neuer Lebensgefährtin. Die Eltern hatten sich getrennt, da der Vater gewaltätig gegen die Mutter war und unter starken psychischen Problemen litt.
    Nach langen Auseinandersetzungen hatte die Mutter aufgegeben und akzeptiert, so wie es der Vater durchsetzen wollte, dass A nur noch jedes zweite Wochenende bei ihr verbrachte.
    A teilt nun ihrer Mutter mit, dass im haushalt ihres Vaters ständig gestritten wird und er starke Auseinandersetzungen mit seiner neuen Lebensgefährtin hat. Sie hört ständig ihren Namen und bekommt von beiden vorgeworfen Ursache des Streits zu sein. Der Vater, der weiterhin psychische Probleme hat, diese jedoch nicht behandeln lässt, macht A große Angst durch seine einschüchternde Art, sie kann sich ihm weder anvertrauen, noch hat sie eine Möglichkeit mit ihm angemessen ihre Anliegen zu besprechen. Er macht ihr nur Vorwürfe und maßregelt sie, tatsächlich ohne Grund.
    A möchte nun ihren Lebensmittelpunkt zu ihrer Mutter verlegen und ersteinmal überhaupt nicht bei ihrem Vater sein, da sie wirklich Angst vor ihm hat.

    Beide Eltern haben das Sorgerecht, A ist bereits zu ihrer Mutter gezogen. Was kann die Mutter bzw. A jetzt tun, um die zum Wohle des Kindes veränderten Lebensumstände rechtlich abzusichern. Kann A vorerst den Umgang mit ihrem Vater verweigern und dies auch rechtlich für sich absichern, so dass er ihr nicht vor der Schule oder anderen Orten auflauern und sie anschreien kann o.ä.?
     
  2. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 14.02.2013, 19:34

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    367
    87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Eine Totalverweigerung ist so gut wie nie durchzusetzen. Das Umgangsrecht ist auch eine -pflicht. Und wenn der Vater auf dem Umgang beharrt, dann muss ihm Umgang mit seiner Tochter gewährt werden - auch gegen den Willen des Kindes. Das höchste der Gefühle wäre wohl der betreute/begleitete Umgang. Die Umgangszeiten werden vom Jugendamt koordiniert, und ein Mitarbeiter das JA wäre ständig in der Nähe.
     
  3. FreiMus

    FreiMus Boardneuling 14.02.2013, 19:44

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Die Umgangspflicht ist A bekannt, aber sie möchte nicht mehr bei ihm wohnen und schlafen und allein sein ohne vertrauensvolle Begleitung. Das muss doch möglich sein. Die Mutter von A hat seit der Trennung einen Titel gegen den Vater von A, der nie angefochten wurde, dass er sich der Mutter nicht nähern darf auf Grund seiner psychischen und körperlichen Gewaltätigkeit.
    A hat als sie die letzten Wochen beim Vater wohnte aus Verzweiflung begonnen sich selbst zu verletzen.
     
  4. FreiMus

    FreiMus Boardneuling 14.02.2013, 19:46

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, FreiMus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Besteht die Möglichkeit und wenn ja unter welchen Umständen im Eilverfahren eine Einstweilige Verfügung zu beantragen und zu bekommen, die A vor den Zugriffen des Vaters schützt.
     
  5. Angelito

    Angelito V.I.P. 14.02.2013, 19:58

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Nein, das Gewaltschutzgesetz greift nicht bei minderjährigen Kindern gegen die Eltern. Auch die einstweilige Anordnung der Mutter ist mittlerweile abgelaufen, da diese immer befristet sein müssen. Ist sie unbefristet ausgestellt worden, so ist sie generell nicht gültig und könnte sofort angefochten werden.
    Man sollte als erstes den WEg zum Jugendamt wählen und dort alles besprechen. Bei einem 13 Jahre alten Kind stehen die Chancen gut, dass es keinen Umgang mit dem Vater haben muss, wenn es nicht möchte, aber eine tatsächliche Wahlmöglichkeit besteht erst mit 14
     
  6. blues brother

    blues brother Boardneuling 14.02.2013, 22:45

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Hallo auch,

    Nach mehrmaligem durchlesen, stellt sich schon die ein oder andere Frage:
    Welches Gericht oder Jugendamt überlässt einem gewalttätig, psychisch kranken Vater das Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht für drei minderjährige Kinder?
    Es gab bestimmt das ein oder andere Gutachten?
    Warum hat sich das Jugendamt, das Gericht und der Gutachter gegen die Mutter ausgesprochen?
    Da muss gegen die Mutter so viel vorgelegen haben, das alles zu spät war?
    Normalerweise lässt sich durch ein psychologisches Gutachten die Erziehungsfähigkeit eines Elternteils doch nachweisen oder die Schädigung der Kinder?
    Der Auslöser bei einer Totalverweigerung von Kindern und Jugendlichen ist in der Regel ein Parental Alienation Syndrom (PAS), jedoch ist hier immer der betreuende Elternteil dafür verantwortlich. In diesem Fall die Mutter, oder?

    Gruß
     
  7. Angelito

    Angelito V.I.P. 14.02.2013, 22:54

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Also die Aggressionen des Vaters, das feindseelige Umfeld und die ständigen Streiterein können da keinesfalls dazu führen?
    Jaja, das PAS, so gern angeführt von Vätern, die die Probleme keinesfalls bei sich sehen wollen... :ne:

    Hier gibt es genug Gründe warum das Mädel nicht zum Vater möchte, abgesehen davon hat sie ja dort gelebt, also hat der Vater das PAS gegen sich selbst angewandt oder wie? Wenn es doch immer vom betreuuenden Elternteil ausgeht
     
  8. blues brother

    blues brother Boardneuling 14.02.2013, 23:48

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Entschuldige, ist für Dich die ganze Geschichte schlüssig?
    Genau bei solchen Geschichten handelt es sich in der Regel um PAS.

    Über PSA Studien sollte man sich auskennen, darüber können sich am besten Psychologen oder dergleichen auslassen und sämtliche Diplom- und Doktorarbeiten währen Mumpitz.
    Ich weiß nicht wie viel Gutachten du gelesen hast, aber kennst dich aber sicherlich gut aus. Ich hab einige Gutachten gelesen du sicherlich mehr aber Auslöser für Totalverweigerungen war immer die Mütter. Lassen wir hier die Ausnahme von der Regel gelten, begründet jedoch nicht, warum der Mutter die Kinder nicht zugesprochen wurden.
    Der Rechtsweg bleibt genauso offen, sowohl das OLG als auch das BGH. Hier macht es eher den Eindruck das die Mutter bei einer genauen Überprüfung eine Bumerang befürchtet.
    Die Frage ist, warum sich alle gegen die Mutter ausgesprochen haben, das sie den Rechtsweg scheut?
     
  9. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 14.02.2013, 23:53

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.098
    Zustimmungen:
    1.334
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    926
    92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Ein Gericht, das alle Seiten angehört hat und nicht hundertprozentig der Darstellung durch die Mutter folgt.

    Vermutlich weil sie alle drei zu der Auffassung gelangt sind, daß die Darstellung seitens der Mutter nicht oder nur eingeschränkt richtig ist.

    Daß mal eine Institution voll neben der Spur liegt, kommt in der Praxis vor - übel, aber nicht völlig vermeidbar, wo Menschen am Werk sind.

    Wenn aber Jugendamt und Gutachter und Gericht zur selben Einschätzung kommen und der Mutter nicht oder jedenfalls nicht uneingeschränkt folgen mögen - dann spricht sehr viel dafür, daß diese drei Institutionen richtiger liegen als die Mutter.

    Vermutlich. Aber letztlich ist das Spekulation. Dazu müsste man nicht nur alle Gutachten und alle dokumentierten Beweise etc. kennen, sondern auch qualifiziert sein, diese einzuschätzen und zu beurteile.
    Normalerweise ist das extrem schwierig. Und nur selten unstrittig.
    Das ist jetzt eine vollkommen spekulative Internet-Ferndiagnose.
     
  10. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 14.02.2013, 23:54

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    15.098
    Zustimmungen:
    1.334
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    926
    92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)92% positive Bewertungen (15098 Beiträge, 1066 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Aha... :eek:

    Sie haben die vollständigen Akten des Falles gelesen??

    :eek:

    Wie sind Sie denn an die gekommen?
     
  11. blues brother

    blues brother Boardneuling 15.02.2013, 00:02

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Richtig Tom,
    man sollte die Hintergründe kennen.
    Aber mir kommt die Geschichte nicht schlüssig vor, zumal ich den ersten Eintrag von gestern gelesen habe.
    Ferndiagnose ich weiß nicht,
    spekulativ sicher,
    jedoch könnte das eine genauso zutreffen, wie das andere.

    Sorry aber nicht alle Väter sind schlecht und nicht jede Mutter ist gut. Eigentlich sollten wir aufgeklärter sein.
     
  12. blues brother

    blues brother Boardneuling 15.02.2013, 02:02

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, blues brother hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    OLG Zweibrücken, 6. ZS - FamS -, Beschluss v. 9.5.2005 - 6 UF 4/05

    „Zu Art und Umfang des Umgangsrechts, wenn die
    neun und zehn Jahre alten Kinder aufgrund eines von
    der Mutter gezielt herbeigeführten PA-Syndroms den
    Vater ablehnen und Entfremdungssymptome zeigen.“
    Zitat aus dem Beschluss:
    „Das Kind benötigt zum Aufbau einer gesunden
    Entwicklung seiner Persönlichkeit beide Elternteile als
    Identifikationspersonen. Das gilt gerade auch im
    Hinblick auf den Vater als männliche Bezugsperson,
    wenn das Kind im Übrigen bei der Mutter aufwächst
    und von ihr das mütterliche Identifikationsbild erhält
    (vgl. zu alledem Staudinger/Rauscher, BGB, 13. Aufl.,
    § 1684 Rz. 7b, m. w. N.; OLG Braunschweig, FamRZ
    1999, 185; OLG Bamberg, FamRZ 2000, 46; OLG
    Bamberg, MDR 1998, 1167, jew. m. w. N.). Im
    vorliegenden Fall tritt hinzu, dass die Kinder ihre
    Hautfarbe mit ihrem Vater teilen. Auch unter diesem
    Gesichtspunkt ermöglicht ihnen das umfassende
    Kennenlernen ihrer Abstammung ein besseres
    Selbstverständnis….“
     
  13. Angelito

    Angelito V.I.P. 15.02.2013, 08:04

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Darum geht es nicht, es werden oben Dinge angeführt die durchaus dafür sprechen das das Kind aus eigenem Antrieb nicht hin möchte und nicht von außen gegen einen liebevollen Vater beeinflusst wurde. Dies wird aber völlig ignoriert und der Mutter die Schuld zugeschoben

    Abgesehen davon seid Ihr ja wohl eher die Hellseher, weil oben nichts von Gericht, Gutachten oder Jugendamt steht, ihr aber alle wisst, dass die sich alle gegen die Mutter ausgesprochen haben müssen.



    Hier wird von PAS gesprochen und übergangen das die Mutter, so wie es hier steht, offenbar ne einstweilige Verfügung gegen den Vater hat, die schon nicht wirklich für ihn spricht und, was anscheinend komplett überlesen wurde, dass Mädchen hat sich beim Vater aus Verzweiflung selbst verletzt, was meist ein Zeichen für inneren Druck ist, der anders nicht abgebaut werden kann. All das stützt hier die Aussagen der Mutter. Das jemand, nach einer Gewaltbeziehen, oft nicht die Kraft hat vor Gericht usw. zu kämpfen, ist allgemein bekannt und überrascht nicht. Deswegen können die Auseinandersetzungen durchaus schlicht privat gewesen sein oder Gespräche mit dem Jugendamt. Wer psychisch labil ist, was man nach so einer Trennung oft ist, knickt hier unheimlich schnell ein, wenn etwas Druck ausgeübt wird!

    Ich finde es jedenfalls unter aller Sau hier sofort mit PAS um sich zu werden und zu sagen das das der einzige Grund für eine Totalverweigerung ist. KANN es sein, MUSS aber nicht! Und pauschal die Mütter in die Böse Ecke zu stellen und völlig zu ignorieren das es auch böse Väter gibt ist weltfremd! Das hat mit dem GEschlecht nichts zu tun, sondern mit dem Charakter! Und wenn PAS immer vom betreuuenden Elternteil ausgeht, dann sollte hier nicht ignoriert werden, dass der Vater der betreuuende Elternteil war
     
    Kerzenlicht gefällt das.
  14. Cloakmaster

    Cloakmaster V.I.P. 15.02.2013, 16:05

    Registriert seit:
    26. April 2011
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    367
    87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)87% positive Bewertungen (5327 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Ich kenne da ein junges Mädchen, das HASST dein eigenen Erzeuger von ganzem Herzen. In ihrer Nähe sollte man besser nicht dessen Namen - oder auch nur einen gleich lautenden Vornamen nennen. Das Sorgerecht ist beim JA, ABR und der Rest bei der Mutter. Der Vater erstreiteti sich immer und immer wieder den Umgang - und jedes Mal gibt es übelste Komplikationen. Der Umgang wurde auf 2 Stunden im Monat, ausschilesslich in den Räumen und unter ständiger Aufsicht durch das JA, begrenzt, und schon mehrfahc ausgesetzt - dem Kindeswohl zuliebe.

    Jedes Mal verlangt das Kind, daß alle, also Mutter, Grosseltern, JA-Mitarbeiter etc ihr hoch und heilig versprechen, daß sie, wenn sie heute noch mal mit macht, ihren Erzeuger NIE NIE WIEDER sehen muss. Sie geht praktisch nie aus dem Haus wenn sie nicht muss, versteckt sich, sobald es an der Tür oder am Telefon klingelt, und hat schreckliche Angst, daß er - wie bereits geschehen - eines Tages plötzlich wieder unangelemdet vor ihr auftaucht. Sie wünscht ich den Tod dieser Person, und malt ihn in ersteulnilicher Detailtiefe vor. Selbt, wenn versucht wird, geegenzusteuern (zB "aber überleg mal, er hat ja auch eine Mama, und wie wäre bestimmt traurig, wenn es ihr Kind nicht mehr gibt..." - "Das ist nicht so schlimm, weil Oma-Papa hat noch mehr Kinder als DEN DA. Es wird ihr besser gehen wenn er nicht mehr da ist... ") Und das war von Anbeginn so. und hat sich mit der Zeit immer weiter gesteigert.
    Der Erzeuger ist in psychatrischer Behandlung, seine Glaubwürdigkeit bei allen, auch Polizei (immer wieder involviert) und Jugendämter (verschiedene Bundesländer WOhnort Erzeuger/Muttr&Kind). Und trotzdem jeder Besuch immer und immer wieder nur in einem Fiasko endet, schafft er es immer wieder, sich "sein" Umgangsrecht zu erstreiten. Nur braucht er jedes Mal einen neuen Anwalt, denn er einmal ein Mandat für ihn übernommen hat, lehnt jedes weitere ab - wenn nicht sogar das laufende niedergelegt wird.

    Das war jetzt mal ein klleiner Ausflug. Unterm Strich will ich damit nur das unterstreiche, was ich eingan gs schon sagte: Wenn der Vater beharrlich auf seinem Umgang besteht, wird ein Totalausschluss schwierig werden, durchzusetzen.
     
    Angelito gefällt das.
  15. Angelito

    Angelito V.I.P. 15.02.2013, 19:25

    Registriert seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    6.076
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    350
    95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)95% positive Bewertungen (6076 Beiträge, 367 Bewertungen)
    AW: Mnderjährige verweigert Umgang mit Vater

    Elternrechte stehen im Grundgesetz, Kinderrechte nicht. Ein extrem großes Defizit!
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mutter verweigert Kontakt zum Vater Familienrecht 7. März 2014
Umgang mit Vater Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 18. Mai 2010
Vater verweigert Umgangsrecht Familienrecht 23. September 2009
Vater verweigert A Umgang - Kind unterwegs Familienrecht 30. Mai 2008
Mutter verweigert Vater den Umgang mit dem gemainsamen Kind Familienrecht 17. September 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum