Miete

Dieses Thema "Miete - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Carola57, 21. Dezember 2011.

  1. Carola57

    Carola57 Boardneuling 21.12.2011, 15:42

    Registriert seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Miete

    Hallo,

    wenn jemand das Mitverhältnis kündigt zum Monatsende und die Schlüßel erst zum 15.des Folgemonats abgibt und auch die Wohnung noch nicht leer geräumt ist, kann für diesen Teilmonat noch Miete eingefordert werden?

    Danke schon mal für Euro antworten!
    Carol57
  2. Phoenics

    Phoenics Aktives Mitglied 21.12.2011, 16:09

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    MDA
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    32
    92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)
    AW: Miete

    Ja.

    Auch wenn es nicht "Miete", sondern häufig dann als zb. "Nutzungsentgelt" oder "Nutzungsentschädigung" oder "Mietausfallentgeld" u.ä. bezeichnet wird.

    Beste Grüße

    Phoenics
  3. Carola57

    Carola57 Boardneuling 21.12.2011, 16:15

    Registriert seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Miete

    Hallo Phoenics,

    besten Dank für deine Antwort!
    LG Carola57
    Noch eine Frage hierzu: Wenn dieser Betrag von der Kaution einbehalten wurde und der Mieter einen Mahnbescheid veranlasst hat. Diesem Widersprochen wurde und das ganze nun vor Gericht geht, reicht die ausführliche Darlegung dieser Gegenforderung (Nutzungsentgelt) oder muss der Vermieter dann ebenfalls einen Mahnbescheid veranlassen, damit diese Forderung vom Richter anerkannt wird?
    Lg
    Caorla57
  4. Phoenics

    Phoenics Aktives Mitglied 21.12.2011, 16:56

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    MDA
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    32
    92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)
    AW: Miete

    Hallo Carola,

    erstmal ein Lob von mir, das Du deine beiträge Nachvollziehbar schreibst. Das ist bei vielen "Neulingen" nicht immer der Fall.

    Sinn einer Kaution (auch gerne Mietsicherheit) ist ja, das der Vermieter eine Sicherung der aus dem Mietverhältnis herrührenden Forderungen (Miete, Nebenkosten und Reparaturleistungen bei Beendigung des Mietverhältnisses, Nutzungsentschädigung, Schadensersatz, Prozesskostenerstattungsansprüche) decken kann.

    Ein Nutzungsentgeld gehört dazu, wenn der Mieter dieses Entgelt nicht beglichen hat. In dem Fall darf und kann der Vermieter die Kaution zur Begleichung verwenden. Sollten keine weitere Forderungen bestehen und ein Restbetrag von der Kaution "übrig" bleiben, dann muss der Vermieter das auch Auszahlen.

    Der Vermieter muss auf einen vom Mieter beantragten MB nicht zwangsläufig selber mit einen MB reagieren. Er wird wahrscheinlich gegen den MB vom Mieter in Widerspruch gehen. Möglich ist zb. u.a. auch eine Widerklage. Daraus folgt, das der Sachverhalt vor Gericht geklärt wird und Kläger, wie Beklagter dann Ihre Einwende (mit verschiedenen Rechtsmitteln) vortragen können.

    In diesem Fall kann der Vermieter den Einwand geltend machen, das er die Kaution zur Begleichung einer bestehenden Forderungen verwenden musste. Vorraussetzung ist natürlich, das der Vermieter keine andere Möglichkeit hatte, die Forderung sonst zu begleichen oder vom ehemaligen Mieter die Kosten nicht gedeckt wurden bzw. werden konnten.

    Letzlich wird es dann beim Richter liegen, die verschiedenen Vorträge entsprechend zu bewerten und dann zu einem Entschluss zu kommen.

    So, wie ich das sehe, wurde das auch schon in einem ähnlichen Beitrag schon erwähnt.

    Ich hoffe, ich konnte ein bisschen Helfen.
  5. Carola57

    Carola57 Boardneuling 21.12.2011, 17:09

    Registriert seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Carola57 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Miete

    Hallo Phoenics,

    vielen Dank für das Lob!
    Ebenfalls danke für deine ausführliche Antwort, diese beantwortet mir genau meine Frage!
    Somit kann ich beruhigt in die Feiertage gehen!
    Sonst wäre es so kurz vor Weihnachten noch etwas stressig geworden!

    Nochmals vielen Dank und schöne Feiertage!

    Carola57
  6. Phoenics

    Phoenics Aktives Mitglied 21.12.2011, 17:14

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    MDA
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    32
    92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)92% positive Bewertungen (185 Beiträge, 14 Bewertungen)
    AW: Miete

    Bleibt mir nur noch eines zu sagen:

    Schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue!

    :)
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Miete Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. Oktober 2013
Miete Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. Dezember 2011
Miete Pferdestall Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. Oktober 2010
Miete nachzahlen? Mietrecht 18. Oktober 2010
Miete Erbrecht 22. Dezember 2009