Löschpflicht ja oder nein?

Dieses Thema "Löschpflicht ja oder nein? - Datenschutzrecht" im Forum "Datenschutzrecht" wurde erstellt von andrevoi, 12. August 2017.

  1. andrevoi

    andrevoi Forum-Interessierte(r) 12.08.2017, 10:28

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, andrevoi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Löschpflicht ja oder nein?

    Guten Morgen, liebe Community!

    Gerichte gibt es ja deshalb, weil die Menschen sich oft nicht einig darüber sind, was Recht ist und was nicht. Der oder die Richter*in entscheidet dann, wem das Gesetz tatsächlich Recht gibt. Was aber ist, wenn noch kein Urteil vorliegt?

    Nehmen wir einmal an, "Klaus" schreibt auf einem Facebookprofil von "Peter" etwas über "Maria". Das Vorgeworfene wäre nicht justiziabel, d.h. Maria wird kein Mord, Diebstahl oder Drogenhandel vorgeworfen. Es würde aber (zumindest in manchen Kreisen) ihr Ansehen mindern. Zahlreiche Anhaltspunkte dafür, dass der Vorwurf der Wahrheit entspricht, gibt es durchaus. Das heißt: es ist nicht offensichtlich eine Verleumdung. Wenn sich Klaus und Maria nicht einigen müsste also ein Gericht die Faktenlage prüfen.

    Nun will Maria aber nicht so lange warten und sie macht auch keinerlei Anstalten, die Klaus' Belege zu entkräften. Stattdessen fordert sie Peter auf, Klaus' Beitrag zu löschen.

    Ist Peter dazu verpflichtet, weil die Möglichkeit bestehen könnte, dass die Anschuldigungen gegen Maria doch falsch sind?

    Könnte Peter im Falle der Nicht-Löschung nach einem Urteil selbst wegen Beihilfe zur Rufschädigung o.ä. belangt werden?

    Könnte Peter andersherum von Klaus belangt werden, wenn er den Beitrag löscht, sich vor Gericht aber herausstellt, dass der Vorwurf berechtigt war?

    Sollte Peter einfach gar nichts tun und das Urteil abwarten?

    Viele Grüße,

    Andrevoi