Linienbus ständig zu früh

Dieses Thema "Linienbus ständig zu früh - Reiserecht" im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von papalagi, 2. November 2012.

  1. papalagi

    papalagi Forum-Interessierte(r) 02.11.2012, 20:41

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, papalagi hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Linienbus ständig zu früh

    Welche Rechte hat ein Fahrgast mit Monatsticket wenn die Busse ständig zu früh von den Haltestellen abfahren. Habe im Internet nichts dazu gefunden, nur über Verspätungen.
    Nicht selten fahren die Busse einfach die Strecke ab ohne auf irgendwas zu achten. Da die modernen Busse offenbar fixer sind kommen nicht selten "Verfrühungen" von 3-4 Minuten vor.
    Ist ein Fahrplan nicht eine verbindliche Zusage? Man stelle sich vor die BAHN würde nicht nur zu spät, worüber alle heulen, sondern jetzt auch noch zu früh abfahren. Da wär was los...
    Hat man Ansprüche wenn man etliche Male stehenbleibt obwohl man vor Abfahrtszeit an der Haltestelle war? Abends 8 km zu Fuß sind nicht lustig. Wie kann man das beweisen wenn man immer allein unterwegs ist? Reicht es das zu behaupten und die müssen dann die Tachoscheiben vorlegen?
    Gibt es irgendeine Grundlage auf der eine Klage möglich wäre. Wenn ja, an wen wendet man sich? Alles sich Beschweren bringt nämlich nichts. In den Beförderungsbedingungen steht daß das Unternehmen zur Beförderung von Fahrgästen VERPFLICHTET ist sofern es nicht von Umständen verhindert wird denen das Unternehmen nicht abhelfen kann. Zu früh fahren kann abgeholfen werden.
  2. Mesozoikum

    Mesozoikum Boardneuling 02.11.2012, 21:06

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Renommee:
    23
    Keine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Mesozoikum hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Keine rechtliche, sondern eine rein praktische Erwägung: Warum nur ist der Fahrgast, seit er weiß, wie die Busse fahren, nicht einfach 5 Minuten vor dem planmäßigen Halt an der Haltestelle? Wenn man sich erst in den allerletzten Minuten auf den Weg macht, ist das Verpassen doch programmiert, selbst wenn der Bus immer pünktlich kommen würde.
  3. Monaco501

    Monaco501 V.I.P. 02.11.2012, 21:16

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    540
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern (i.d. Heimlichen Hauptstadt)
    Renommee:
    571
    94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)94% positive Bewertungen (7749 Beiträge, 588 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Entnommen aus MVG (München)

    Unter dem Namen „MVG-Garantie“ bietet die MVG bei selbstverschuldeten Verspätungen, die mehr als 20 Minuten betragen, eine Erstattung des Gegenwerts einer Innenraum-Tageskarte. Bei Verpassen des letzten Anschlusses beinhaltet die Garantie auch eine Erstattung von Taxikosten bis 25 Euro. Die Pünktlichkeitsgarantie wurde im Jahr 2000 eingeführt.

    Sinngemäß müsste es sodann auch sein, wenn der Bus einem vor der Nase wegfährt, obwohl er planmäßig hätte bis zur Abfahrtzeit warten hätte müssen.
    Der Beweis wären a) Zeugen und auch der b) Fahrtschreiber des Busses.
  4. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 04.11.2012, 16:08

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Homepage:
    Renommee:
    892
    100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Dachte ich auch erst. - Wenn man sich den Fahrplan aber genau anschaut, dann sieht man, daß da oft irgendwo in einer Ecke steht: 'Ohne Gewähr'.

    Außerdem handelt es sich um einen Fahrplan. Ein Plan ist 'die Vorstellung einer zukünftigen Handlungsabfolge' (Quelle: wikipedia.de). Ob diese Vorstellung letztendlich zum in der Zufkunft liegenden Zeitpunkt eintritt, ist eine andere Sache.

    Wenn sich das Linienbusunternehmen nicht gütlich mit dem Kunden einigt, könnte man als Kunde 'Öffentlichkeit herstellen', indem man mit seinen Beschwerdepunkten über eine Regionalzeitung an die Allgemeinheit tritt. Für die ist so etwas häufig ein 'gefundenes Fressen'. - Irgendwann wird so der Druck von außen auf das Busunternehmen so stark, daß es seine Mängel (in unserem fiktiven Fall: 'die Verfrühungen') selbst abstellt.

    Große Chancen auf Schadenersatz sehe ich nicht.
  5. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 05.11.2012, 00:58

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    13.779
    Zustimmungen:
    1.120
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    825
    92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Vielleicht, weil seine Anschlussverbindung erst zwei Minuten vor der Abfahrt des Busses auf dem gegenüberliegenden Bussteig ankommt?

    Linienverkehrsunternehmen sind verpflichtet, ihre Fahrpläne einzuhalten und ihre Verbindungen zu bedienen. Verspätungen können im gewissen Umfang durch bestimmte Probleme gerechtfertigt werden (wobei es dann irgendwann einen Erstattungs- bzw. Schadensersatzanspruch gibt), eine vorzeitige Abfahrt oder ein vorzeitiger Abflug ist dagegen nicht zulässig.
  6. hera

    hera V.I.P. 05.11.2012, 07:14

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.133
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    537
    97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    ich würde meine beschwerden (jedesmal wenn der bus zu zeitig war) an die zuständige kommune richten, da das busunternehmen wahrscheinlich in deren auftrag agiert (auftragsverkehr)

    mit sicherheit gibt es eine mailadresse im www, damit die kosten für den stehen gelassenen fahrgast nicht zu hoch werden.
  7. Nordhesse

    Nordhesse V.I.P. 06.11.2012, 14:25

    Registriert seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    189
    100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Hierzu etwas von der BVG (Berlin):
    http://www.cnb-online.de/fileadmin/cnb/dokumente/1._Quartal_2012_Qualitaet_im_Berliner_OePNV.pdf
    Siehe Seite 13 unter Ziffer 3:

    Zumindest eine Definition.

    Auf dieser Grundlage muss man prüfen, ob das allgemein gültig ist, oder von jedem Verkehrsbetrieb anders ausgelegt wird.

    Dann schriftlich beschweren und - wie Monaco501 ausgeführt hat - auf dieser Grundlage eine Entschädigung o.ä. aushandeln.

    Hier (Großraum München) kennen wir die verfrühte Abfahrt leider auch sehr gut. Besonders dumm dann, wenn es sich um einen Anschlußbus handelte oder nach diesem zu früh abgefahrenen Bus dann mal 2-3 Stunden kein Bus mehr fährt. Manche Busfahrer halten einfach auch nicht an oder kürzen auch ab :(
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2012
  8. hera

    hera V.I.P. 06.11.2012, 16:32

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.133
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    537
    97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    .. die scheinen eine recht lange linienführung zu haben, denn in NRW "bedienen" eben diese fahrer auch die fahrgäste (nicht) :(
  9. Klaus0155

    Klaus0155 V.I.P. 06.11.2012, 16:59

    Registriert seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Banker i.R.
    Ort:
    München
    Renommee:
    454
    100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4421 Beiträge, 436 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    In München findet sich auf den Aushangfahrplänen an den Haltestellen ein grafisch aufgemachter Hinweis mit den Fahrzeiten zwischen den Haltestellen im weiteren Streckenverlauf.

    Dazu gibt es dann den (verräterischen) Hinweis: "Abends und an Wochenenden kürzere Fahrzeiten". Mit anderen Worten: da wird schon angekündigt, dass sich die Busse nicht an den Fahrplan halten, sondern möglicherweise irgendwann früher kommen (oder später, oder gar nicht).

    Ich hatte schon mal beim MVV die "Einsparungsanregung" gegeben, auf den Druck und Aushang von Fahrplänen zu verzichten, da das Verkehrsunternehmen ja selbst verkündet a) sich im Zweifelsfall nicht daran zu halten und b) offensichtlich nach Lust und Laune zu fahren.

    Wie nicht anders zu erwarten, habe ich darauf natürlich keine Antwort erhalten. :p
  10. klausschlesinge

    klausschlesinge V.I.P. 06.11.2012, 21:41

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    4.444
    Zustimmungen:
    730
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Homepage:
    Renommee:
    892
    100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)100% positive Bewertungen (4444 Beiträge, 880 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Die generelle Problematik ist ja: Was ist, wenn der Fahrgast/Passagier sein Verkehrsmittel verpaßt?

    Im Rahmen des Fluggverklehrs kennen wir die EG-Fluggast-VO, in der geregelt ist, welche Rechte/Augleichsansprüche der Passagier hat, wenn es zu einer Verspätung, Umbuchung oder Nichtbeföderung kommt.

    Im Eisenbahnverkehr haben wir entsprechende gesetzliche Regelungen, die den Kunden in solchen Fällen entschädigen.

    Für den Busfernverkehr soll ab 2013 eine entsprechende Regelung geschaffen werden.

    Bei diesen Verkehrsträgern sind die Folgen aufgrund der Entfernungen von Abfahrt-, evtl. Zwischenziel- und Ankunftsort sehr groß, so daß Passagiere durchaus in die Lage kommen können, zu 'stranden'. Dann gibt es dort gewisse Ansprüche.

    Im öffentlichen Personennahverkehr haben wir ganz andere Zeitfenster in Bezug auf den Takt, in welchem Busse oder Straßenbahnen fahren. Dann kommt meist auch schon der/die nächste in fünf Minuten oder in einer halben Stunde. Auf dem Lande kann das auch schon mal eine Stunde werden. Ärgerlich nur, wenn der letzte Bus verpaßt wird. Denn dann käme so eine 'Verfrühung des Busses' wie im Sachverhalt einer Nichtbeförderung gleich. Allerdings kann der Fahrgast dann oft zu Fuß nach Hause gehen, sich von Bekannten abholen lassen oder ein Taxi nehmen. Es treten also nicht die Folgen wie im Fernverkehr für den Fahrgast auf.

    Schwierig ist auch die Beweisfrage: Wie will man beweisen, daß der Linienbus, die Straßenbahn schon fünf Minuten früher gefahren ist. Armbanduhren können auch mal falsch gehen, es sei denn, man hat eine Funkuhr.

    Ich möchte das Problem der Verfrühung nicht kleinreden. Ein Fußmarsch von mehreren Kilometern bei Wind und Wetter ist sicherlich für den Monatskartenbesitzer nicht angenehm.

    Der Meinung bin ich auch. Allerdings: Wo ist dieses gesetzlich niedergeschrieben? - Ich habe da nichts gefunden.


    Wenn eine Aussage getroffen wir, daß es einen Erstattungs- bzw. Schadenersatzanspruch gäbe, dann würde ich auch hier gerne wissen, wo dieses für einen Linienbus im öffentlichen Personennahverkehr niedergeschrieben ist.
  11. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 07.11.2012, 00:28

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    13.779
    Zustimmungen:
    1.120
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    825
    92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13779 Beiträge, 959 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Dazu fällt mir folgende Absurdität ein:

    In einer schleswig-holsteinischen Stadt gab es mal Busfahrplan-Aushänge mit einem Streckenplan.

    An der Station A hing also ein Plan:

    A 11:55 - B 12:00 - C 12:05 - D 12:10 - E 12:15 usw.

    An der Station B hing auch ein Plan. Sah fast genauso aus:

    B 11:54 - C 11:59 ... usw.

    Muß irgendwas mit Einstein zu tun haben, der Bus hat offensichtlich mit Überlichtgeschwindigkeit sich selbst überholt. Oder so.

    Busfahrpläne sind häufig das Papier nicht wert, auf das sie gedruckt werden. Was nichts daran ändert, daß die Verkehrsbetreiber den Bus nicht früher abfahren lassen dürfen, als es angezeigt ist. Später lässt sich immer durch Verzögerungen im Verkehr rechtfertigen, aber wenn der Bus früher als erwartet an der Station ankommt, dann muß er eben ggf. mal zwei Minuten da stehen.
  12. hera

    hera V.I.P. 07.11.2012, 08:46

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    5.133
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    537
    97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)97% positive Bewertungen (5133 Beiträge, 527 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    in meiner sammlung freundlicher antworten der stadtwerke gibt es u.a. diese:

    "Wir haben den Vorfall auf der Linie xxx vom xx.xx.2012 um xx.xx Uhr überprüft und eine Bestätigung ihrer Aussage, dass der Bus den Linienweg verlassen hat.

    Es darf natürlich nicht sei, dass Fahrgäste durch das Fehlverhalten des Fahrers an den nicht angefahrenen Haltestellen stehen bleiben. Wir haben die Betriebshofaufsicht informiert und sie gebeten, mit dem Fahrer ein Gespräch zu führen.

    Für die Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns und hoffen, Sie weiterhin als Kunde bei der SWx xxxxxxxx begrüßen zu dürfen
    .

    um den geplagten mitarbeitern dieser servicehotline die arbeit zu erleichtern, schicke ich stets alle bisherigen beschwerden und antworten wieder per mail mit einer neuen beschwerde mit :rolleyes:
  13. Nordhesse

    Nordhesse V.I.P. 07.11.2012, 09:32

    Registriert seit:
    6. Juli 2011
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    189
    100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)100% positive Bewertungen (1407 Beiträge, 169 Bewertungen)
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Damit kann man Ordner füllen und nichts ändert sich.

    Bei uns bekommt die Gemeinde den Ärger ab - diese ist nicht zuständig, sondern finanziert die Busse nur anteilig in der Erprobungsphase mit - also ist der Landkreis zuständig (zumindest für die Finanzierung) - also wendet man sich an den Verkehrsbetrieb - dieser nimmt die Beschwerde auf und macht im Regelfall nix - weil die Buslinie an einen privaten Unternehmer vergeben wurde - dieser wird sicherlich "mit den ständig wechselnden Busfahrern" reden - diese Busfahrer sind dann sauer und mögen Fahrgäste dann eh nicht sonderlich - und das Spiel beginnt auf's Neue :D

    Wie schön war das Thema "Förderung des ÖPNV" im Studium :rolleyes:
    klausschlesinge gefällt das.
  14. GoethesGarten

    GoethesGarten Junior Mitglied 19.01.2013, 15:23

    Registriert seit:
    19. Januar 2013
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, GoethesGarten hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Linienbus ständig zu früh

    Als Busfahrer kann ich dazu nur sagen: Alle Busfahrer werden geschult, dass Verfrühungen in jedem Falle zu vermeiden sind. Steht der Bus in einer Haltebucht, kann er die Verfrühung auf jeden Fall abwarten (insofern er keine anderen Linienbusse blockiert). Steht keine Haltebucht zur Verfügung, muss der Fahrer weiterfahren um den IV (Individualverkehr) nicht zu blockieren.

    Innerhalb des Verkehrsverbundes in dem ich fahre, gibt es für den Fall von Verspätungen, Verfrühungen und Fahrtabbrüchen (z. B. weil die Strecke durch einen Fahrleitungsschaden blockiert ist) eine Kundengarantie.

    Wichtig ist, dass man eine Uhr hat, die möglichst auf die Sekunde genau nach der Atomzeit läuft (habe mir schon frühzeitig eine Funkuhr zugelegt) und sich Tag, Uhrzeit, Busnummer, Fahrtrichtung, Liniennummer und ggf. Kursnummer (1- bis 2-stellige Nummer auf kleinem Schildchen vorn links hinter der Frontscheibe) notiert.

    Ein guter Busfahrer orientiert sich an seinem Bord-Computer. Die Zeit dort läuft ebenfalls nach Atomzeit - und zwar auf die Sekunde genau.

    Mich hat es übrigens auch mal erwischt vor einigen Jahren. Der Fahrer war sage und schreibe 4 Minuten zu früh und es war Winter und es war sehr spät am Abend. Ich musste dann 45 Minuten bis nach Hause laufen (damals waren die Kundengarantien noch nicht so bekannt).
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Ständig platzende Lastschriften Mietrecht 14. Mai 2012
Klassenfahrt mit Linienbus?? Straßenverkehrsrecht 28. September 2010
Überholen von Linienbus Straßenverkehrsrecht 26. Mai 2009
Hat ein Linienbus Vorfahrt? Straßenverkehrsrecht 8. Oktober 2007
ständig Arger mit Nachbar Mietrecht 27. Februar 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum