KV Kündigungsproblem

Dieses Thema "KV Kündigungsproblem | Seite 2 - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Perfekt, 13. Februar 2017.

  1. Perfekt

    Perfekt Boardneuling 17.02.2017, 13:11

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ich dachte, dass es damals so war, wenn man von der PkV in eine GKV gewechselt ist! Weil die GKV sonst keine Mitglieder aufnehmen konnte/durfte!
  2. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 17.02.2017, 13:15

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    1.076
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    747
    98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)
    Nein, das ist das Blöde an dem fehlerhaften Sprachgebrauch, dass man die Versicherung “wechseln“ würde.

    Bei einen DSL Anschluss wechselt man. Das heißt der neue Vertragspartner kann seine Leistung nur anbieten wenn die des alten Vertragspartners gekündigt ist.

    Bei der Krankenversicherung findet überhaupt kein Wechsel statt. Sondern man wird versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung und tritt dieser bei.
    Zudem kann man seinen Vertrag in der privaten Krankenversicherung kündigen. Aber das sind zwei Vorgänge.
    In der Regel kündigt man die PKV gar nicht völlig. Sondern behält entweder seine Anwartschaft, oder wechselt in eine Zusatzversicherung.
  3. Perfekt

    Perfekt Boardneuling 17.02.2017, 13:20

    Registriert seit:
    13. Februar 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Perfekt hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Danke erstmal für alle antworten!

    Gab es diesbezüglich 2013 nicht auch eine Gesetzesänderung? Oder wurde alles missverstanden?!

    Unabhängig davon wurde ja gekündigt aber der Fall ist ja nachzulesen...
  4. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 17.02.2017, 13:43

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    6.061
    Zustimmungen:
    1.076
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    747
    98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6061 Beiträge, 769 Bewertungen)
    2013 fallen mir nur Änderungen bzgl. dem Notlagentarif ein.

    Das hat aber hiermit nichts zu tun.

    Hier behauptet die Versicherung, dass die Person die ganze Zeit normal versichert war.

    Es muss also allein darum gehen, die Kündigung zu belegen.
  5. Casa

    Casa V.I.P. 17.02.2017, 22:21

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    5.905
    Zustimmungen:
    512
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    347
    95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5905 Beiträge, 360 Bewertungen)
    § 205 Abs. 2 VVG.

    Damit dürfte auch klar sein, dass gerade keine automatische Kündigung erfolgt.

    Im Ergebnis muss die Person nun erneut kündigen!

    Befindet sie sich in dem 3-monats-Zeitraum erhält Sie die Beiträge zurück erstattet.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kündigungsproblem Mietrecht 10. Juni 2011
Kündigungsproblem Mietrecht 15. Mai 2009
Kündigungsproblem (lang! ;) ) Mietrecht 10. November 2008
Nachmieter-/Kündigungsproblem Mietrecht 3. September 2008
KündigungsProblem Mietrecht 20. November 2003

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum