Kündigung Fernstudium

Dieses Thema "Kündigung Fernstudium - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Solidarity, 4. Januar 2012.

  1. Solidarity

    Solidarity Boardneuling 04.01.2012, 15:45

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kündigung Fernstudium

    Guten Tag,

    Person A hat ein Studium/Ausbildung über ein Ferninstitut abgeschlossen.

    Wie sind die Kündigungsfristen hierfür? Momentan steht ein Wiederrufsrecht von 14 Tagen im Raum. Allerding konnte diese Frist, schon wegen der Tatsache, das die Schulungsunterlagen erst nach dieser 14tägigen Frist ankamen nicht eingehalten werden. Die Schulungsunterlagen konnten erst nach dem Fristablauf eingesehen werden.

    Die Kündigung von Person A an das Institut wurd innerhalb von 4 Wochen eingereicht.

    Das Institut weigert sich trotz allem diese Kündigung anzunehmen.

    Kündigungsgrund ist das Person A, wegen einer Selbstständigkeit, das Studium nicht mehr bezahlen kann und deshalb innerhalb von 4 Wochen gekündigt hat.


    Gibt es eine Möglichkeit das Person A das Studium kündigen kann?ohne die Gesamtkosten tragen zu müssen?eventuell da die Unterlagen erst nach dem Wiederrufsrecht kamen?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  2. Soliton

    Soliton V.I.P. 05.01.2012, 01:00

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit Erhalt der Widerrufsbelehrung in Textform.
     
  3. zeiten

    zeiten V.I.P. 05.01.2012, 01:34

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.039
    Zustimmungen:
    1.587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.401
    94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    ich fürchte, widerruf für fernabsatz hilft bei einem fernstudium gar nicht weiter.

    siehe
    ich fürchte, da wird man zahlen müssen.
     
  4. Soliton

    Soliton V.I.P. 05.01.2012, 01:45

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Haha, ja, da war doch was, wieso habe ich das gerade nicht gesehen, ich habe sogar danach gesucht. Blöderweise nur in § 312d. :) Ich dachte dann, das Bestehen des Widerrufsrechts sei vorausgesetzt (z. B. vertraglich). Aber: sehr gut.
     
  5. Solidarity

    Solidarity Boardneuling 06.01.2012, 12:58

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kündigung Fernstudium

    Hallo danke schonmal für eure Antworten.

    Die Situation ist folgende. Man unterschreibt den Vertrag mit dem Wiederrufsrecht von 14 Tagen. Aber leider hatte Person A keine Möglichkeit dieses Wahrzunehmen, da die Unterlagen nicht in diesen 14 Tagen gekommen sind.
    Person A konnte sich die Unterlagen also nicht vor Ablauf der 14 Tage anschauen und entscheiden?

    Gibt es denn generell nicht ein Kündigungsrecht?Indem man 3 Monate des Studiums bezahlt, oder die Hälfte?einen bestimmten Satz eben.

    Kann man da etwas machen?

    Lg
     
  6. Soliton

    Soliton V.I.P. 06.01.2012, 13:04

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Zahlungsunfähigkeit ist jedenfalls kein Kündigungsgrund. Wie lange läuft der Vertrag denn bis zur nächsten regulären Kündigungsmöglichkeit?

    Wenn das Widerrufsrecht vertraglich vereinbart wurde, was steht denn da zum Beginn der Widerrufsfrist?
     
  7. Tourix

    Tourix V.I.P. 06.01.2012, 13:49

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Renommee:
    371
    98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Bei diesen Fernstudien gibt es (glaube ich) eine normale 1 monatiges Kündigungsrecht. Steht im Kleingedruckten.
    Ansonsten einfach mal mit den Leuten reden und die Lage darstellen.
    Die haben auch keine Lust auf einen langen Rechtsstreit, mit der Gefahr, dass sie dann auf den Kosten sitzenbleiben.
     
  8. Soliton

    Soliton V.I.P. 06.01.2012, 16:39

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Da gibt es ja tatsächlich das Fernunterrichtsschutzgesetz!

    Dieses gibt ein zwingendes (§ 10) Widerrufsrecht (§§ 4, 9). Danach beginnt die Frist (mindestens 14 Tage) nicht vor Erhalt des ersten Lehrmaterials.

    Falls man sich mit dem Widerruf und auch mit außerdordentlicher Kündgung nicht durchsetzen kann, kann man hilfsweise regulär Kündigen zum Ende der ersten sechs Monate mit einer Frist von sechs Wochen - Schadensbegrenzung.

    Zurück zum Beispielsfall: Ein Widerruf wäre danach auf jeden Fall binnen zwei Wochen ab Erhalt des ersten Materials zulässig; unter Umständen auch länger. Eine KÜNDIGUNG hingegen, von der hier die Rede war - ist vermutlich nicht wirksam als außerordentliche, weil es dafür keinen Grund gibt; und als ordentliche erst wirksam nach Ablauf von sechs Monaten. Falls kein Widerruf erklärt wurde, sollte das ggf. rechtzeitig nachgeholt werden. Evtl. kann man auch die Kündigung als Widerruf deuten.


     
  9. Solidarity

    Solidarity Boardneuling 07.01.2012, 13:29

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kündigung Fernstudium

    Hallo,

    danke für eure Hilfe bisher.

    Der Widerruf war innerhalb der 14 Tagen nach erhalt der Unterlagen.

    Dies hat Person A nun nochmal dem Institut dargestellt, mit passenden Paragraphen.

    Ich werde mich die Tage nochmal melden wenn ich genaueres weiß, soweit nochmal danke und schönen Tag.

    Lg
     
  10. Solidarity

    Solidarity Boardneuling 11.01.2012, 13:29

    Registriert seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Solidarity hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kündigung Fernstudium

    Hallo Zusammen,

    hier die Antwort des Institutes.

    Meine Frage:
    Es müssen doch Gesetzte gelten? Wenn ja, welche? Muss ein Institut keine AGB´s haben? Person A hat auf der Internetseite keine gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Solidarity
     
  11. zeiten

    zeiten V.I.P. 11.01.2012, 14:24

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.039
    Zustimmungen:
    1.587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.401
    94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    na, das ist ja aufregend...

    wurde dieser vertrag denn ausschließlich über internet abgeschlossen oder wie kam er zustande? wenn ersteres, dann würde ja hier das rücktrittsrecht über fernabsatzverträge (§ 312b bgb) gelten. und die frist beginnt sowieso erst dann zu laufen, soband die kundin über dieses von der veranstalterin aufgeklärt wurde....
     
  12. Soliton

    Soliton V.I.P. 11.01.2012, 14:55

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Wenn die Aussage des Instituts in tatsächlicher Hinsicht richtig ist, dann ist das Fernunterrichtsschutzgesetz in der Tat nicht anwendbar. DANN gelten aber doch - entgegen dem Hinweis von zeiten, die dabei ja von einem regulären Fernstudium ausgegangen war - die Fernabsatzvorschriften des BGB.

    Dann ist es entscheidend, wann A über sein 14-tägiges Widerrufsrecht belehrt wurde.
     
  13. zeiten

    zeiten V.I.P. 11.01.2012, 15:05

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.039
    Zustimmungen:
    1.587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.401
    94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    ich hab bald das gefühl, dass es hier gar nicht um ein fernabsatzgeschäft geht...?
     
  14. Soliton

    Soliton V.I.P. 11.01.2012, 15:09

    Registriert seit:
    5. Juni 2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    420
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Problemlösung * Bankenaufsichtsrecht
    Renommee:
    473
    99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)99% positive Bewertungen (5310 Beiträge, 465 Bewertungen)
    AW: Kündigung Fernstudium

    Ja, das kann auch sein. Wir sind halt auf den Trip gekommen, weil von vornherein der TE ein Widerrufsrecht in den Raum gestellt hat.

    Wir kam denn der Vertrag konkret zustande?
     
  15. Tourix

    Tourix V.I.P. 11.01.2012, 20:23

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    317
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Renommee:
    371
    98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)98% positive Bewertungen (3119 Beiträge, 346 Bewertungen)
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Fernstudium + Vorraussetzungen Schulrecht und Hochschulrecht 13. September 2010
Kündigung Vereinsrecht 14. März 2006
Kündigung Vereinsrecht 29. Dezember 2005
Karrierefaktor Fernstudium Nachrichten: Wissenschaft 22. Dezember 2005
Kündigung Vereinsrecht 28. Oktober 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum