Krankenversicherung Beamtenanwärter

Dieses Thema "Krankenversicherung Beamtenanwärter - Beamtenrecht" im Forum "Beamtenrecht" wurde erstellt von AnotherYou, 7. Mai 2012.

  1. AnotherYou

    AnotherYou Neues Mitglied 07.05.2012, 14:22

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Krankenversicherung Beamtenanwärter

    Mal angenommen A ist Beamtenanwärter im Land NRW und wird aus verschiedenen Gründen von allen privaten Krankenkassen abgelehnt. Dann muss A sich "freiwillig" gesetzlich versichern lassen, auch wenn er/sie es nicht will. Somit muss A sich zu 100% versichern lassen. Das Land NRW würde aber nichts zahlen, bzw. A unterstützen, trotz dem die Kollegen von A nur 50% bei einer privaten Krankenkasse zahlen müssen.

    Ich sehe da ein Problem, da A nicht freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung ist und somit auch mehr bezahlen muss. Oder sehe ich da etwas falsch?
  2. AnotherYou

    AnotherYou Neues Mitglied 07.05.2012, 14:37

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, AnotherYou hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Krankenversicherung Beamtenanwärter

    Das heißt man könnte nichts dagegen tun?
  3. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 08.05.2012, 09:54

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    9.180
    Zustimmungen:
    474
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    404
    89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)89% positive Bewertungen (9180 Beiträge, 482 Bewertungen)
    AW: Krankenversicherung Beamtenanwärter

    Jede private Krankenversicherung muß ihn zum Basistarif versichern. Eine Aufnahme darf nicht verweigert werden.

    In Deutschland besteht übrigens Krankenversicherungspflicht. Deshalb findet sich für jeden dauerhaft hier lebenden Menschen mindestens eine Krankenversicherung, die ihn nehmen muß.

    Der Betroffene sollte sich an das Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen wenden, damit daß der Versicherung mal auf die Füße tritt, und darüber hinaus an den regional zuständigen Ombudsmann der Versicherungswirtschaft.
  4. Casa

    Casa V.I.P. 08.05.2012, 10:11

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.601
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    161
    93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3601 Beiträge, 164 Bewertungen)
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Krankenversicherung Steuerrecht 23. Januar 2011
Status Beamtenanwärter Beamtenrecht 4. Juni 2010
Krankenversicherung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 10. Mai 2010
Krankenversicherung Versicherungsrecht 5. März 2010
Krankenversicherung Arbeitsrecht 4. September 2008