Krankenkasse verweigert Zuzahlungserstattung wegen Tod des Berechtigten

Dieses Thema "Krankenkasse verweigert Zuzahlungserstattung wegen Tod des Berechtigten - Sozialrecht" im Forum "Sozialrecht" wurde erstellt von jurasven, 5. Mai 2005.

  1. jurasven

    jurasven Neues Mitglied 05.05.2005, 11:13

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, jurasven hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Krankenkasse verweigert Zuzahlungserstattung wegen Tod des Berechtigten

    Hallo!

    Folgender Fall:

    Die pflegebedürftige A bevollmächtigt zu Lebzeiten ihre Nichte B, für Sie unter anderem Anträge bei Versicherungen zu stellen (diese Bevollmächtigung betrifft desweiteren alle finanziellen Angelegenheiten der A und gilt ausdrücklich auch über deren Tod hinaus).
    Am 22.04.05 verstirbt die A. Am 18.04.05 beantragt die B für die verstorbene A bei deren Krankenkasse die Erstattung der Zuzahlungen für das Jahr 2004, die B für A zu deren Lebzeiten und von deren Konto leistete. Die Krankenkasse jedoch verweigert die Zahlung mit Hinweis auf SGB I, § 59, da demnach Ansprüche auf Sachleistungen mit dem Tode des Berechigten erloschen seien.
    Zu Recht?

    Müßte dieser Anspruch nicht auf die B übergehen, da diese auch über den Tod der A hinaus bevollmächtigt ist, Anträge für diese zu stellen? Oder müßte der Anspruch nicht wenigstens auf die Erben der A übergehen?

    Vielen Dank für Hilfe!
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Krankenkasse verweigert weitere Zahlungen Sozialrecht 14. August 2012
Krankenkasse verweigert weitere Krankengeldzahlung Sozialrecht 21. Oktober 2010
Krankengel von Krankenkasse verweigert Arbeitsrecht 12. März 2010
Krankenkasse verweigert Erstattung von Zuzahlungen Sozialrecht 12. Januar 2007
Krankenkasse verweigert Zahlung Sozialrecht 10. Mai 2004