Kontoauszugsgebühren bei Darlehen rechtens?

Dieses Thema "Kontoauszugsgebühren bei Darlehen rechtens? - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von centerguide, 15. Februar 2006.

  1. centerguide

    centerguide Neues Mitglied 15.02.2006, 12:11

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, centerguide hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kontoauszugsgebühren bei Darlehen rechtens?

    Hallo Jurateam,

    durch einen Wohnungskauf nahm ich 3 Darlehen bei einer Sparkasse auf.
    Seit geraumer Zeit wunder ich mich das diese Bank mir jedes Jahr 18 Euro Kontoauszugskosten
    für jeweils ein Darlehen in Rechnung stellt. Für diese drei Darlehen sind das geschlagene 54 €. Ich bekomme den Kontoauszug einmal im Jahr für alle drei Darlehen in einem Brief.

    Im Kontoasuzug steht explizit 18 € für Kontoasuzug für das Darlehen...... .

    Jetzt bekam ich die Info von einem Bekannten das Banken keine Gebühren für Darlehenskontoauzüge verlangen dürfen. Auch nicht für Kontoführungsgebühren!!!!

    Nach Rückfrage mit der Bank wurde mir gesagt , dass das keine Kontoauszugsgebühren sind sondern Kontogebühren mit Kontoauzugsgebühren.

    Könnt ihr mir weiterhelfen??????
    Gibt es ein Gerichtsvorteil diesbezüglich. :confused:

    Gruß Timo
  2. underdog

    underdog Forum-Interessierte(r) 15.02.2006, 12:54

    Registriert seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, underdog hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kontoauszugsgebühren bei Darlehen rechtens?

    Ich denke das sollte prinzipiell bei Abschluss in den Vereinbarungen stehen...

    Fühle mich da gerade nicht sehr "bewandert", unterstelle aber mal dass das durchaus üblich ist.

    Kontoführungsgebühren: 18€ : 12 Monate ist ja nichtmal viel.

    Verstehe eher nicht wie man für einen Wohnungskauf bei ein und der selben Bank 3 Darlehen aufnimmt, statt einem. Probier dochmal umzuschulden, dann hast Du auch nur einmal Kosten.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Darlehen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 25. Juni 2013
Rechtens? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 2. April 2013
Darlehen Bürgerliches Recht allgemein 22. September 2009
Darlehen Recht, Politik und Gesellschaft 7. Januar 2009
Rechtens????? Verbraucherrecht 13. Mai 2006