Kollisionsgeschwindigkeit

Dieses Thema "Kollisionsgeschwindigkeit - Straßenverkehrsrecht" im Forum "Straßenverkehrsrecht" wurde erstellt von Air4sdirk, 9. Januar 2017.

  1. Air4sdirk

    Air4sdirk Boardneuling 09.01.2017, 14:22

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kollisionsgeschwindigkeit

    Hallo zusammen,
    gehen wir mal davon aus, das Herr A mit seinem Pkw eine 30km/h Zone befährt. Er will gerade an einem parkenden Pkw(Fahrer ist Frau B) vorbei fahren, als dieser plötzlich quer auf die Strasse fährt, ohne zu blinken- es kommt zum Zusammenstoß.
    Polizei steht klar die Schuld von Frau B fest! Gegnerische Versicherung möchte Herrn A eine Teilschuld geben, da er angeblich 37-39 km/h gefahren ist. Der Unfall war nicht vermeidbar. Ich glaube nicht, das ein Unfallgutachten so exakt sein kann, es wurden nicht mal die Daten von Heern A seinem Pkw herangezogen(voll beladen ist die kinetische Energie viel höher als leer)
    Wie würdet Ihr vorgehen?
  2. jurfo

    jurfo V.I.P. 09.01.2017, 19:06

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    294
    87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)
    Nein, die Polizei stellt keine Schuld fest und kann dies auch gar nicht.
    Da hilft eigentlich nur der Gang zum Anwalt. Vielleicht reicht es aber auch schon aus, wenn man die Versicherung freundlich darauf hinweist, daß die Sache einem Anwalt übergeben wird, denn diesen zahlt die Versicherung zumindest zum Großteil selbst, wenn nicht ganz (abhängig von der Schuldquotelung, die am Ende herauskommt).
  3. Air4sdirk

    Air4sdirk Boardneuling 09.01.2017, 19:18

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Mir scheint ja schon völlig unerklärlich, wie ein Unfallgutachten so exakte Geschwindigkeiten angeben kann, sollte man nicht zuerst einfach mal das Gutachten anzweifeln, da Versicherung X dieses nicht einmal vorlegen will. Bei solch niedrigen Geschwindigkeiten reichen schon Messfehler im cm- Bereich aus..... auch wurde Herr A nicht nach seiner Beladung gefragt, hierdurch erhöht sich der Bremsweg jedoch- besonders bei älteren Fahrzeugen und auch der Schaden wird durch ein schweres Fahrzeug bei gleicher Geschwindigkeit höher!
  4. jurfo

    jurfo V.I.P. 09.01.2017, 21:31

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    294
    87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)
    Kann man zwar machen, aber das hilft natürlich nicht. Die Versicherung wird es herzlich wenig interessieren, was man von dem Gutachten hält.
  5. Air4sdirk

    Air4sdirk Boardneuling 10.01.2017, 08:02

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Es geht dabei nicht um ein persönliches Empfinden, bzw was ich davon halte! Es ist vollkommen ausgeschlossen solche Angaben in der Exaktheit zu machen. Auch scheint Versicherung X sich dagegen zu streuben das Gutachten auszuhändigen, wozu sie aber verpflichtet ist, wenn sie damit Fahrer A belasten möchte! Wenn selbst nach 17 Tagen noch kein Brief von Versicherung X bei Fahrer A angekommen ist und Beschuldigungen nur telefonisch ausgesprochen werden, dann ist doch etwas stark im Argen, oder? Wie sollte man als Privatperson da vorgehen? Fahrer A ist letztendlich ja verpflichtet die Kosten für die Gegenseite klein zu halten, ist die Versicherung im Gegenzug nicht in irgendeiner Rechtsform verpflichtet in einem angemessenen Zeitraum zu agieren?
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 10.01.2017, 10:59

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    13.777
    Zustimmungen:
    1.118
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    823
    92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)
    Nein, das ist nicht vollkommen ausgeschlossen.
    17 Tage sind doch gerade mal 11 bis 13 Arbeitstage... Da ist noch nichts langsam, zumal wenn Gutachter tätig werden. Ich habe mal 52 Tage drauf gewartet, daß die gegnerische Versicherung den Gutachter losgeschickt hat... Gab viel Nutzungsausfallentschädigung...
    Dafür wurden Rechtsanwälte erfunden...
  7. jurfo

    jurfo V.I.P. 10.01.2017, 22:35

    Registriert seit:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    291
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    294
    87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)87% positive Bewertungen (2278 Beiträge, 374 Bewertungen)
    Doch, genau darum geht es, denn das
    Ist nur deine persönliche Meinung. Aber auch wenn es so wäre, wäre es völlig egal, mit welcher Begründung die Versicherung die vollständige Schadensregulierung verweigert. Wenn man dies anders sieht und dies nicht akzeptieren will, muß man klagen.
    Dazu ist sie ganz gewiß nicht verpflichtet.
    Nein.
    Zum Anwalt gehen und klagen, hatte ich aber bereits gesagt.
    Auch dazu ist er nicht verpflichtet, solange die Kosten notwendig sind. Zu diesen gehören auch die Kosten für einen Anwalt. Unnötige Kosten würde er ohnehin selbst tragen müssen.
    Das ist relative egal, wenn die Versicherung einer solchen Verpflichtung nicht nachkommt. Dann bleibt nur der Klageweg.
  8. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 10.01.2017, 23:49

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    13.777
    Zustimmungen:
    1.118
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    823
    92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)92% positive Bewertungen (13777 Beiträge, 957 Bewertungen)
    Spätestens in einem Gerichtsverfahren dann schon. Aber dem Gegner des eigenen Versicherten aushändigen muss die Versicherung m.E. in der Tat nur ein Gutachten über die Schadenshöhe, weil sie das ja zur Grundlage der Schadensregulierung macht. Darum geht es hier aber ja nicht. Hier geht's um die Schadensursache.
  9. Air4sdirk

    Air4sdirk Boardneuling 11.01.2017, 06:25

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wie soll man den an Hand von Fotos eine Bremsspur genau messen, solch ein Gutachten wird mit Fotos erstellt und nicht vor Ort. Die kinetische Energie (bestehend aus den Faktoren Masse und Geschwindigkeit) kann nicht genau berechnet werden die zur Verformung am Pkw von Frau B geführt hat. Auch müsste der Reibwert zwischen Strasse und Reifen am Fahrzeug von Herr A gemessen werden. Alles das sind nur Annäherungen womit vorgegangen wird. Besonders bemmerkenswert ist auch die Aussage von Frau B, das Herr A zu schnell war..... Sie zieht raus ohne zu blinken und müsste somit ja Herrn A gesehen haben (Schulterblick), handelt es sich dann hierbei nicht um einen absichtlich herbeigeführten Unfall?

    Klar wurden Rechtsanwälte dafür erfunden, aber Rechtsanwälte haben nicht mal die Zeit um sich mit sowas intensiv auseinander zu setzen. Ein Rechtsanwalt ist meistens auch nicht in der Lage eine solch komplexe Formel zu zerlegen, die dem Gutachten zu Grunde liegt- die meisten Gutachter verstehen die Formel nicht einmal und geben nur geschätzte Daten ein!
  10. Air4sdirk

    Air4sdirk Boardneuling 11.01.2017, 06:26

    Registriert seit:
    10. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Air4sdirk hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wenn ich das richtig sehe steht mir das Gutachten laut STPO 475 zu, da wohl der Klageweg gegangen werden muss....?!?

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum