Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

Dieses Thema "Kokainreste im Urin und Blut, autofahren - Betäubungsmittelrecht" im Forum "Betäubungsmittelrecht" wurde erstellt von Synox, 17. Januar 2012.

  1. Synox

    Synox Forum-Interessierte(r) 17.01.2012, 19:47

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Hallo,
    Person A wird von der Polizei angehalten und zu einer anschliessenden Urinprobe gebeten.
    Die Urinprobe zeigt Kokain und amphetamin( amphetamin wird haeufig zum strecken des Kokains verwendet, desshalb sind wahrscheinlich Rueckstande davon festzustellen) als positiv da.
    Person A hat gesagt, vor 4 Tagen auf einer Party Kokain konsumiert zu haben, dies entspricht auch der Wahrheit.
    Die Beamten meinten er muesse, wenn dem so sei, nichts zu befuerchten haben, da sie ihm auch noch Blut abgenommen haben, und das zeigen wuerde wann er konsumiert hat.
    Person A konsumierte in den Wochen davor in seiner Freizeit gelegentlich Kokain, was den Pegel des Kokaingehalts trotzdessen, dass er vor 4 Tagen das letzte mal konsumiert hat hoeher erscheinen laesst.
    Die Beamten sagten noch, wenn ein hoher Kokaingehalt festgestellt wird, muss er mit einem Fuehrerscheinentzug von 3 Moanten rechnen.

    Kommt noch eine Geldstrafe, wenn ja wie hoch, hinzu?
  2. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.01.2012, 21:42

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    21.600
    Zustimmungen:
    1.500
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.675
    99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    :D vielleicht zum Warmwerden...danach ist die Fleppe durch Verwaltungsakt der Fahrerlaubnisstelle futsch, und es gibt sie erst nach MPU wieder. Bei harten Drogen gilt: null Toleranz.

    Übrigens: lass Dich hier im Forum nicht von einem Betrüger anPNen, der Dir anbietet helfen zu können. Das Geld ist nur futsch.
  3. Casa

    Casa V.I.P. 18.01.2012, 00:59

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    158
    93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Ohja und 4 Tage Koks im Blut.


    Alkohol, Drogen - nicht ohne richterlichen Beschluss.

    Sofern keine Gefahr besteht dürfen die Beamten so etwas nicht ohne den Beschluss.
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 18.01.2012, 03:52

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    21.600
    Zustimmungen:
    1.500
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.675
    99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Woher weißt Du, dass der Verkehrsteilnehmer die Blutprobe verweigert hat?

    Und Benzoylecgonin ist mehrere Tage lang im Urin nachweisbar.

    Der Nachweis des Fahrens unter Kokaineinflusses wird wahrscheinlich nicht gelingen, aber der Verkehrsteilnehmer hat angegeben, Kokain zu konsumieren. Das reicht für die Feststellung der Verkehrsuntauglichkeit aus - es sei denn, es wäre einmalig gewesen. Dann könnte eine Ausnahme gemacht werden (da differieren die Gerichte).
  5. Casa

    Casa V.I.P. 18.01.2012, 09:03

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    3.569
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    158
    93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)93% positive Bewertungen (3569 Beiträge, 161 Bewertungen)
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Ist nur meine Meinung, dass das so einem Test nicht zustimmen sollte.
  6. Synox

    Synox Forum-Interessierte(r) 18.01.2012, 17:21

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Person A hat zugegeben sich vor 3 Tagen auf einer Party zum Konsum verleiten zu lassen. Und der Blutentnahme zugestimmt da er sonst nichts zu verheimlichen hat
  7. Synox

    Synox Forum-Interessierte(r) 17.02.2012, 10:49

    Registriert seit:
    13. November 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Synox hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Das Verfahren wurde eingestellt
  8. Humungus

    Humungus V.I.P. 17.02.2012, 11:18

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    21.600
    Zustimmungen:
    1.500
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.675
    99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21600 Beiträge, 1582 Bewertungen)
    AW: Kokainreste im Urin und Blut, autofahren

    Abwarten, ob sich die Führerscheinstelle meldet. Wenn nicht: riesiges Glück gehabt.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Marmorboden durch Urin abgestumpft Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 8. August 2011
Psychopharmaka und Autofahren Straßenverkehrsrecht 17. Februar 2011
autofahren mit flip flops Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. Juli 2010
Maskiert autofahren. Straßenverkehrsrecht 24. Mai 2009
Kein Autofahren bei Übermüdung! Nachrichten: Verkehrsrecht 5. November 2004