Jurastudium - aber wo?

Dieses Thema "Jurastudium - aber wo? - Allgemeines Forum für Jurastudenten" im Forum "Allgemeines Forum für Jurastudenten" wurde erstellt von Birkine93, 25. April 2013.

  1. Birkine93

    Birkine93 Boardneuling 25.04.2013, 20:38

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Jurastudium - aber wo?

    Hallo zusammen,
    erstmal toll, dass es ein solches Forum gibt! Ich wüsste nicht, an wen ich mich ansonsten wenden sollte.
    Erstmal zu mir: letztes Jahr habe ich mein Abitur absolviert und mache derzeit ein FSJ im Ausland. Nach langem Hin-und Her (VWL, Politik, Jura), habe ich mich dazu entschlossen, ab WS 2013 Jura studieren zu wollen. Nun stellt sich mir natürlich die große Frage: WO?
    Notentechnisch könnte ich überall studieren, von der geographischen Lage ist es mir zunächst einmal auch relativ egal, gleichwohl ich nicht in einer Kleinstadt leben möchte. Folgende Punkte wären mir wichtig:

    - gutes Angebot an (kleinen) AGs, persönlicher Betreuung
    - Möglichkeit zur Fremdsprachenausbildung (französisch)
    - wenn möglich gutes Angebot an Zusatzangeboten (Austausche, Erwerb von Zusatzqualifikationen, Moon Court oÄ)
    - trotz allem: rel. guter Ruf Uni mit vergleichsweise guten StEx-Ergebnisse

    Später würde ich sehr gerne in einer nat. oder internat. Institution arbeiten, die sich im weitesten Sinne mit Umweltschutz (bmu oÄ),Immissionsschutz oÄ beschäftigt. Ein hierzu passender Schwerpunkt an der Uni wäre super (Umweltrecht?Verwaltungsrecht? Völkerrecht?).

    Vielleicht hat ja einer eine Idee. Meine momentanen Kandidaten wären Köln, Bonn oder Heidelberg; aber vielleicht hat ja jemand aus eigener Erfahrung dort negative bzw. anderswo durchweg positive Erfahrungen gemacht oder sonstwie eine Idee, was für mich passend sein könnte. Dafür verzichte ich dann auch auf den oft als nicht relevanten Ruf einer Uni;) Das Jura nichtsdestotrotz ein Studium ist, in dem sehr viel Eigeninitiative gefragt ist, ist mir durchaus bewusst.

    So oder so vielen Dank, ich freue mich über jede Antwort!
  2. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 25.04.2013, 21:09

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    235
    99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Hey Birkine.

    Ich empfehle eine Bewerbung an der Bucerius Law School. Dort sind viele deiner Punkte getroffen, die Ergebnisse sind sehr gut. Allerdings könntest du dort nicht "notentechnisch" sofort studieren, jeden nehmen die nicht.
    Das passende Kleingeld wird auch vorrausgesetzt, oder du nimmst die Finanzierung dort an. Solltest dir die Uni auf jeden Fall mal angucken. Zudem überzeugt Hamburg auch als Stadt, kann ich dir nur empfehlen ;) !

    Eine Freundin von mir studiert an der Uni in Heidelberg. Sie persönlich ist von den Menschen dort nicht sehr erfreut, da reut sie ihre Entscheidung oft. Zum Hauptstudium möchte sie dort unbedingt weg.
    Fachlich hat die Uni aber nichtsdestoweniger einen super Ruf.

    Ich persönliche studiere Jura an der Universität Hamburg, diese pusht gerade ihren Ruf durch ein sehr anspruchsvolles Grundstudium und relativ bekannte Profs. Mit Bonn/BLS/Heidelberg etc. kann sie trotzdem (noch) nicht mithalten.

    Gruß
    Nordisch
  3. Roon

    Roon V.I.P. 25.04.2013, 21:10

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    203
    96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Münster! :D Im Schnitt gute Noten, viele sehr gute Profs, von Fachspezifischer Fremdsprachenausbildung in Englisch, Französisch und Spanisch bis zum Zertifikat in Römischer Rechtsgeschichte gibts jede Menge um das Staatsexamenswissen herum, bunte und lebenswerteste Stadt, angesehene Fakultät, Fahrradstadt usw usw :)

    Passender Schwerpunkt wäre z.B. "Umwelt- und Planungsrecht"... Aber ich würde die Uni nicht nach dem potentiellen Schwerpunkt auswählen, weil du noch nicht seriös voraussagen kannst, welche Rechtsgebiete dir liegen und im Zweifel kann man zum Schwerpunkt noch relativ problemlos wechseln.
  4. Birkine93

    Birkine93 Boardneuling 27.04.2013, 20:40

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Ihr Lieben,
    zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten.
    Also die Bucerius Law School kann ich schonmal ausschließen - finde das Angebot nicht schlecht und auch finanziell gibt es da ja viele Möglichkeiten - aber den Bewerbungsschluss und das Auswahlgespräch schaffe ich einfach nicht, da ich ja derzeit ein FSJ im Ausland absolviere ;)
    Was genau hat deine Freundin über die Studierenden in Heidelberg gesagt? So generell denke ich ja, dass es überall nette und nicht so sympathische Menschen gibt..

    Münster ist dahingegen nicht uninteressant für mich. Studierst du dort selber, Roon? Darf ich fragen, im wievielten Semester du bist?
    Wie unkompliziert ist denn der Uni-Wechsel tatsächlich? Vermutlich aber nur so einfach, wenn im selben Bundesland, oder?Eigentlich würde ich meine Uni schon relativ gerne nach einem Schwerpunkt aussuchen, obwohl du schon Recht hast, dass ich bis jetzt nicht sagen kann, was mir liegt. Auf der anderen Seite ist Umweltrecht (national o. Umweltvölkerrecht, Immissionsschutz etc) einfach genau das, was mich interessiert und womit ich später tätig sein möchte. Nur mit diesem Gedanken werde ich mich durch Immobilienrecht quälen können ;)
    Aber stimmt es, dass das StEx in manchen Bundesländern "einfacher" sein soll?

    Was denkt ihr denn, ist in Bezug auf das Französische sinnvoller? Eine fachspezifische Fremdsprachenausbildung wie in MS oder Köln zu absolvieren oder so etwas wie die französische Rechtsschule in Freiburg? Oder alles lassen und stattdessen Auslandspraktika oder Erasmus?

    Ich finde es sehr schwierig, sich im heutigen Hochschul-Dschungel zurecht zu finden. Selbst die Frage "Bachelor" oder StEx fällt mir nicht einfach...aber mit StEx hält man sich vermutlich noch mehr offen, werde daher wohl das machen...
    Puh, das waren jetzt ganz schön viele Fragen.. :p
    Ich danke euch aber schonmal vielmals!!
  5. Roon

    Roon V.I.P. 29.04.2013, 19:08

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    203
    96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    In der Tat studiere ich in Münster - mitlerweile im 5. Semester. Wie unkompliziert der UniWechsel tatsächlich ist, kann ich zumindest nicht aus eigener Erfahrung sagen, nach Münster wechseln zum 5. Semester jedes Jahr ca. 150 aus allen Bundesländern.

    Die Rechtsschule in Freiburg kenne ich nicht. Am sinnvollsten ist sicher, wenn Interesse an Frankreich und dem franz. Recht besteht, ein Auslandssemester dort.

    Als Studienziel würde ich auf jeden Fall das StEx nehmen. Bachelor ist nichts halbes und nichts ganzes und man ist nachher - da man die Befähigung zum Richteramt nicht erwirbt - recht eingeschränkt (kein Anwalt, kein Richter, kein Staatsanwalt & artverwandte Berufe).

    Ich hoffe, das hilft :)
  6. Birkine93

    Birkine93 Boardneuling 05.05.2013, 19:13

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Danke, Roon. Hilft :)

    Würdet ihr denn tendenziell eher empfehlen, an eine "große" Uni, wie beispielsweise Köln zu gehen,
    oder doch eher eine etwas kleinere Fakultät wie in Freiburg oder Heidelberg zu wählen? Und "Ruf" tatsächlich mehr oder weniger völlig außer Acht lassen?

    Und aus aktuellem Anlass: was haltet ihr von Doppeldiplomstudiengängen wie zum Beispiel Köln-Paris http://www.jura.uni-koeln.de/3969.html oder Mainz-Nantes/Paris http://www.jura.uni-mainz.de/auslandsbuero/126.php ?

    Welches davon ist eurer Meinung nach besser und lohnt sich der Mehraufwand überhaupt?

    Schon wieder so viele Fragen! Ich danke euch allen herzlichst!!!!! Ihr helft mir wirklich.
  7. Siobhan

    Siobhan Star Mitglied 06.05.2013, 19:26

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Rechtsanwältin
    Ort:
    badische Toscana :-)
    Renommee:
    104
    99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)99% positive Bewertungen (684 Beiträge, 80 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Hi,

    hmm... wenn du wirklich eine Affinität zum französischen Recht hast und dort praktizieren können willst... kann es u.U. sinnvoll sein auch die Maîtrise en droit zu erwerben.

    Im Großen und Ganzen meine ich aber, dass in der Praxis dem frz. Recht eher weniger Bedeutung zukommt. Interessanter ist da eher das US Recht, das durchaus auch auf die Rechtsentwicklung Europas Einfluss nimmt... Zudem ist bei internationalen Verträgen Englisch zumeist Vertragssprache. Ich würde dir daher eher empfehlen etwas englischsprachiges auszuwählen.

    Den Magister Juris Internationalis (MJI) kann man glaub ich an jeder Uni machen.
    (Gießen z.B.
    http://www.recht.uni-giessen.de/wps/fb01/home/fb01/mji_studiengang/
    http://www.uni-giessen.de/cms/internationales/erasmus)


    Zum Thema große oder kleine Uni. Ich denke, dass das vollkommen egal ist, ob jetzt in einer Vorlesung ein paar hundert Leute mehr oder weniger drin sitzen, solange der Hörsaal genügend Sitzplätze bietet.
    Gute wie auch schlechte Profs gibt es an jeder Uni (wobei dies letztlich auch wieder ein wenig Geschmacksache ist, welche Profs man persönlich gut oder schlecht findet).

    Wenn ich nochmal studieren würde und es mir wirklich wichtig wäre eine "gute" Uni auszusuchen, würden für mich folgende Kriterien eher eine Rolle spielen:

    1. gibt es neben bzw. zu der Vorlesung sog. Tutorien in Kleingruppen bis max. 20 Leuten.?
    2. Öffnungszeiten und Ausstattung der Bibliothek?
    3. gibt es Räumlichkeiten für private Lerngruppen?
    4. Uni Rep?
    5. Regelungen der Studienordnung und Prüfungsordnung (Uni bzw. Bundesland)
    6. engagierte Fachschaft


    Jedenfalls sollte man sich aber eine Uni in einer Stadt aussuchen in der man sich wohlfühlt. Das überzeugte Landei wird sich in Berlin u.U. überrollt fühlen, während der Berliner in Tübingen sich langweilt.

    Also dann liebe Grüße
    Siobhan
  8. Birkine93

    Birkine93 Boardneuling 06.05.2013, 19:38

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Jurastudium - aber wo?

    1. Tutorien - meinst du damit AGs? Oder darüber hinausgehendes? Sich durch die Unis zu klicken, ist sehr mühsam - genaue Informationen sind oft versteckt. Hat jemand eine Ahnung, wie die Situation diesbezüglich in Köln, Bonn, Freiburg, Heidelberg, Münster oder Mainz ist? :D
    5. Da irgendwelche Hinweise oder Empfehlungen? Im Endeffekt soll ja alles ähnlich sein, oder?
    6. Fachschaft und vielleicht auch sowas wie ELSA?



    Danke!!! :)
  9. Roon

    Roon V.I.P. 06.05.2013, 22:20

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    203
    96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    1. Münster hat Gruppengrößen um die 10-25, je nachdem zu welcher Zeit man bereit ist (8-10 und 20-22 Uhr ist immer recht dünn besucht :D).

    5. Nein - die Studien- und Prüfungsordnungen unterscheiden sich teilweise erheblich. Viele Unis haben nach wie vor große und kleine Scheine, manche Unis machen die ersten paar Semester Schongang, bei manchen Unis lässt sich jegliche Struktur vollkommen vermissen und manche Unis bekommen einen ordentlichen Studienaufbau hin.
    6. Fachschaften können sehr abhängig von einzelnen Personen sein. ELSA usw. ebenfalls.

    Münster > Rest :D :D ;)
  10. Birkine93

    Birkine93 Boardneuling 08.05.2013, 10:02

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Birkine93 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Wo finde ich denn ein Vergleich der Bundesländer, weiß das jemand? Für mich kommen derzeit NRW, Rheinland-Pfalz oder BaWü in Frage, finde aber nirgendwo was gescheites..
  11. Roon

    Roon V.I.P. 08.05.2013, 10:48

    Registriert seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    203
    96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)96% positive Bewertungen (1151 Beiträge, 201 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Für die grobe Ordnung im jeweiligen Juristenausbildungsgesetz. Das gibt aber nur einen ganz groben Rahmen vor, der Rest ist Sache der Universitäten (da nach Prüfungsordnung suchen).
  12. Brati

    Brati V.I.P. 29.05.2013, 21:15

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    6.895
    Zustimmungen:
    762
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    LE
    Renommee:
    790
    98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6895 Beiträge, 805 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Hauptsache, die Stadt hat nen Buchladen, in dem es ein Wörterbuch gibt, gelle wihb? :D
  13. Nordisch

    Nordisch V.I.P. 29.05.2013, 21:16

    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    235
    99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1336 Beiträge, 219 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Und die Stadt kann mit dem Top-Down Prinzip behandelt werden. Auch sehr wichtig! ;)
  14. Humungus

    Humungus V.I.P. 29.05.2013, 21:30

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.913
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.846
    99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22913 Beiträge, 1759 Bewertungen)
    AW: Jurastudium - aber wo?

    L. Ron Hubbard kann einem ziemlich leid tun.
  15. Jurika

    Jurika Neues Mitglied 05.06.2013, 00:06

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jurika hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Jurastudium - aber wo?

    Hey Birkine :)

    Also ich fange dieses Jahr mein Jurastudium in Freiburg an. Ich habe eine Direktzusage bekommen, daher steht das bei mir jetzt schon fest.

    Zu Freiburg kann ich dir sagen, dass es m.E. eine sehr bekannte Studentenstadt ist. Man kommt an alles und die Stadt hat besonders in der Altstadt einen gewissen Charme. Berlin wäre mir z.B. einfach zu groß, da ich aus einem Dorf komme.

    Eine Freundin von mir studiert im Moment dort im zweiten Semester Jura. Ich bin schon öfter in Vorlesungen dort gewesen und kann nur sagen, dass man auch in der letzten Reihe noch mitbekommt, was vorne geredet wird. Die meisten Profs scheinen eigentlich ganz nett. Wobei meine Freundin meinte, dass es bei den AGs schon schwarze Peter gibt...

    Das Französischangebot ist wohl nicht sonderlich anspruchsvoll. Eine Kommilitonin besucht die französischen Vorlesungen, ohne jemals Französisch gelernt zu haben (kann aber Spanisch) und meinte, dass sie doch noch genug versteht von allem.

    Teilnehmer des diesjährigen Moot Courts in Freiburg werden auf jedenfall nach Wien und Hongkong gehen. Wie das sonst so aussieht weiß ich nicht, da ich nur die kurze Ansage am Anfang der Strafrechtsvorlesung mitbekommen habe. Es empfiehlt sich aber wohl ein Urlaubssemester einzulegen, wenn man an den Moot Courts teilnimmt.

    Das ist wohl alles was ich dir zu Freiburg, im Sinne deiner Fragen, sagen kann. Du wirst bestimmt die richtige Uni finden und im Notfall kann man ja wechseln. :p
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Jurastudium Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 17. Juli 2012
JURASTUDIUM Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. März 2012
Jurastudium Allgemeines Forum für Jurastudenten 29. November 2011
Jurastudium?! Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 28. September 2011
Jurastudium? Off-Topic 13. Dezember 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum