inhalt einer persönlichen nachricht

Dieses Thema "inhalt einer persönlichen nachricht - Datenschutzrecht" im Forum "Datenschutzrecht" wurde erstellt von wissenwill, 6. März 2012.

  1. wissenwill

    wissenwill Neues Mitglied 06.03.2012, 16:57

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wissenwill hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    inhalt einer persönlichen nachricht

    Guten Tag,

    angenommen jemand würde ein Forum betreiben und eine von ihm an ein Mitglied geschriebene PN würde kopiert und in einem anderen Forum mit Namensnennung Veröffentlicht.

    Welche Rechte hätte derjenige?

    LG wissenwill
  2. hera

    hera V.I.P. 06.03.2012, 21:21

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    473
    97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    es gibt dinge, die tut mann einfach nicht (und frau natürlich auch nicht) !
    eine privatnachricht heißt nicht ohne grund privatnachricht.

    der betroffene kann ggf gegen den forenbetreiber vorgehen und der dann wieder gegen den poster.

    das BDSG läßt grundsätzlich auch schadenersatzansprüche zu;
    außerdem ist klage auf unterlassung auch denkbar

    und alles kostet geld ....

    nicht zu vergessen: alle user dieser welt könnten das ggf nicht iO finden ...
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2012
  3. zeiten

    zeiten V.I.P. 06.03.2012, 21:35

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    11.906
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    732
    97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    ich denke, die rechte beziehen sich lediglich auf die nennung seines realen namens. er hat gegen den betreiber das recht auf löschung des namens. weitergehenderes sehe ich aber nicht.

    es sei denn der pn-inhalt hätte ausreichend schöpferische höhe, so dass dann unters urheberrecht fallen könnte (bei normalen pns aber wohl unwahrscheinlich).
  4. hera

    hera V.I.P. 06.03.2012, 22:01

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    473
    97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    na evtl stehen noch geburtstag, kontoverbindung usw in der PN :p
  5. hera

    hera V.I.P. 07.03.2012, 10:03

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    473
    97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    LG Saarbrücken · Urteil vom 16. Dezember 2011 · 4 O 287/11

    Informationen zum Urteil

    Enthält eine elektronische Nachricht (E-Mail) den Hinweis, daß ihr Inhalt vertraulich sei und daher nicht veröffentlicht werden dürfe sondern vernichtet werden müsse, ist dies für den Empfänger bindend. Verstößt der Empfänger dagegen, stellt dies eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts gem. Art. 2 Abs. 1 GG dar und löst einen Unterlassungsanspruch gem. §§ 823 Abs. 1, 1004 BGB analog aus.


    http://openjur.de/u/264315.html
    Ron-Wide gefällt das.
  6. zeiten

    zeiten V.I.P. 07.03.2012, 10:33

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    11.906
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    732
    97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)97% positive Bewertungen (11906 Beiträge, 752 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    @hera
    danke für das urteil. ich hab grad mal überflogen. da steht auch das:
    und es muss außerdem noch eine interessensabwägung stattfinden. ich denke, dass man sich mit lediglich einem solchen zusatz nicht generell vorm veröffentlichen schützen kann. kommt sicher nochmal sehr auf den inhalt an. wenn ich als admin meine userin beschimpfe oder irgendwas, wird das sicher trozt geheimhaltungklausel nicht darunter fallen...
  7. hera

    hera V.I.P. 07.03.2012, 10:46

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    473
    97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    och, mit einem guten anwalt und netten richter denke ich, dass es genügt, schon über die wahl des weges "privatnachricht" ausreichend den willen des schreiberlings zu dokumenieren (es stand ja sicher noch der weg direkt über öffentliche nachrichten oder das forum selbst offen)

    ich würde jedenfalls nicht ausprobieren wollen, was passiert, wenn man eine PN veröffentlicht, nur um ggf irgend jemanden zu "ärgern" - welchen zweck sollte so ein tun sonst haben ?
  8. Nikkita

    Nikkita Boardneuling 04.04.2012, 06:33

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    Ohne die Themen jetzt zusammenführen zu wollen, aber hierzu passt auch mein Thema, welches so einen Zweck erklären könnte: http://www.juraforum.de/forum/aktue...fentlichung-von-korrespondenz-in-foren-394052
    Der muss nicht Ärgern des Anderen sein, sondern kann auch einfach das Einfordern von akzeptabler Behandlung bis zu Gerechtigkeit sein.
    Beispielsweise kann ein Admin einen Nutzer ja ständig in PNs/Chats beleidigen, in der Öffentlichkeit sich aber ganz anders darstellen. Der Forenbetreiber steht aber unter Umständen bedingungslos hinter dem schreibenden Admin und baut auf Einschüchterung des Nutzers. Es kann ja dann nicht angehen, dass man sich alles gefallen lassen muss. Oder etwa doch? :confused:
  9. hera

    hera V.I.P. 04.04.2012, 06:52

    Registriert seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    4.543
    Zustimmungen:
    427
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    473
    97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4543 Beiträge, 463 Bewertungen)
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    wenn der nutzer nicht auf SM steht, kann er doch jederzeit das forum verlassen .. es zwingt ihn niemand zu bleiben ...:confused:
  10. Nikkita

    Nikkita Boardneuling 04.04.2012, 07:05

    Registriert seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    11
    Keine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Nikkita hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: inhalt einer persönlichen nachricht

    Dann mal konkreter und wiederum ein völlig fiktives Beispiel:
    Es handelt sich beispielsweise um ein Forum zu einer anderen Sache und dient nicht nur dem Selbstzweck. Nehmen wir mal ein Browsergame. Jeder Spieler hat dort das Recht zu schreiben, Fragen zu stellen, Vorschläge zu machen oder einfach seine Meinung zu bestimmten Themen abzugeben.
    Mal angenommen, einer der Admins wäre ein wenig abartig veranlagt und vielleicht neidisch auf einige und nutzt seine Macht, um bestimmte Personen zu diskreditieren. Dies geschieht dann nicht offen über das Forum, denn dort bannt der Admin nur. Die Beleidigungen und Lügen über die Personen, wie auch Drohungen und Einschüchterungen laufen über andere Kanäle. Beispielsweise wird in Chats herumerzählt, der eine User könne seine Rechnungen nicht bezahlen, der nächste wäre ein Säufer, wiederum anderen wird gedroht, sie privat ein wenig handfester aufzusuchen.

    Ist es ernsthaft in unserem deutschen Rechtsstaat anzuraten, dann zu fliehen, dem Psychopathen das Feld zu überlassen? Gibt es im Internet keine Rechte? Das erschreckt mich gerade.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Privat Nachricht Spam Rechtliche schritte ? Internetrecht 12. März 2014
michi85.79 --- Private Nachricht erhalten --- Off-Topic 27. Oktober 2012
Herausgabe von persönlichen Daten Mietrecht 9. Februar 2012
Belästigung durch persönlichen Werbebrief Wettbewerbsrecht 6. April 2009
Nachricht über Erbe Erbrecht 1. April 2008