Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

Dieses Thema "Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund - Steuerrecht" im Forum "Steuerrecht" wurde erstellt von Therapiehund, 4. Mai 2011.

  1. Therapiehund

    Therapiehund Neues Mitglied 04.05.2011, 09:12

    Registriert seit:
    3. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

    Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

    Es geht um einen Streit mit der Stadt, ob ein Hund von der Hundesteuer befreit werden kann.
    Es geht um eine Ergotherapeutin in einem Seniorenhaus, die eine Zusatzausbildung als tiergestützte Therapeutin (vom Haus bezahlt) hat und dort mit dem Hund arbeitet .
    Es wurde ein Antrag auf Steuerbefreiung gestellt, der von der Stadt jedoch abgelehnt wurde.
    1. der Hund wird ausschließlich aus gewerblichen Gründen gehalten
    2. der Hund ist für die Gewerbeausübung notwenig
    3. der Hund wurde vom Gewerbebetrieb angeschafft
    4. alle Kosten der Haltung des Hundes werden vom Betrieb getragen und vom zuständigen Finanzamt als notwenidige Betreibsausgabe anerkannt.
    5. der Hund für den Einsatz geeignet ist und dies nachgewiesen wurde
    6. Kopie der Gewerbeanmeldung muss eingereicht werden

    Hier wurde angegeben, dass die Vorraussetzungen für Punkt 4 nicht zutreffen. Das Finanzamt hat ihn jedoch Teilweise in der Steurerklärung akzeptiert.

    In anderen Städten wie Oberhausen, Teilen von Berlin, Mönchengladbach, Jülich, Bielefeld etc. wurde den Anträgen stattgegeben.
     
  2. zeiten

    zeiten V.I.P. 04.05.2011, 09:36

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    17.039
    Zustimmungen:
    1.587
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    1.401
    94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)94% positive Bewertungen (17039 Beiträge, 1583 Bewertungen)
    AW: Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

    was soll jetzt das problem sein? bzw. gibt es eine frage dazu...?
     
  3. Therapiehund

    Therapiehund Neues Mitglied 04.05.2011, 11:07

    Registriert seit:
    3. Mai 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Therapiehund hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

    Oh :)
    Gibt es hierzu bereits Urteile oder Präzedenzfälle?
     
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.05.2011, 11:27

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.903
    Zustimmungen:
    1.803
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.840
    99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22903 Beiträge, 1765 Bewertungen)
    AW: Hundesteuerbefreiung für einen Therapiebegleithund

    Als kompetenten und umfassend informierten Gesprächspartner würde ich da den BBSB oder den DBSV empfehlen, auch andere Selbsthilfeorganisationen (besonders welche, bei denen Blindenhunde Alltag sind) werden sich auskennen.
     

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum