Hausverwalter: Rechte und Pflichten

Dieses Thema "Hausverwalter: Rechte und Pflichten - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von Clärchen, 1. August 2012.

  1. Clärchen

    Clärchen Neues Mitglied 01.08.2012, 13:34

    Registriert seit:
    18. April 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Clärchen hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Hausverwalter: Rechte und Pflichten

    Hallo zusammen,

    folgender Fall wird angenommen: Person A und Person B besitzen zusammen vermietete Eigentumswohnungen. Person A lässt sich scheiden und bittet die Hausverwaltungen um Übersendung von Kopien des Verwaltervertrags und von Jahresabrechnungen, die bisher nur an Person B geschickt worden waren. Z. T. erfolgt keine Reaktion, z. T. wird vorab ein hoher Pauschalbetrag für die Kopien und den damit verbundenen Arbeitsaufwand verlangt. Des Weiteren bittet Person A darum, in den postalischen Verteiler für den Schriftverkehr mit den Wohnungseigentümern aufgenommen zu werden. Dies beinhaltet u. a. auch die Erwartung, dass sie zukünftig zu den Eigentümerversammlungen eingeladen wird. Auch hier erfolgt z. T. keine Reaktion, z. T. wird mitgeteilt, dass Schriftverkehr nur an eine Adresse versandt werden könne.

    Anspruch auf die Kopien, die z. T. auch für die Steuererklärung benötigt werden, wird Person A sicher haben. Weiß jemand, wo zu finden ist, in welcher Höhe Kosten für die Anfertigung verlangt werden können, bzw. kann das ein Hausverwalter selbst nach Gutdünken festlegen?

    Des Weiteren ist von Interesse zu erfahren, ob es – ggf. unter Angabe einer Quelle - nicht zu den Pflichten eines Hausverwalters gehört, sämtliche im Grundbuch eingetragenen Eigentümer zu den Eigentümerversammlungen zu laden.

    Im Voraus vielen Dank und freundliche Grüße

    Clärchen
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Kassenprüfer: Rechte und Pflichten Vereinsrecht 25. Februar 2013
Vorstand rechte und Pflichten Vereinsrecht 3. Januar 2012
Alleinerbe Testamentsvollstrecker Rechte Pflichten Erbrecht 27. April 2011
Pflichten/Rechte Zeugenladung Strafrecht / Strafprozeßrecht 26. September 2007
Pflichten Hausverwalter Immobilienrecht 4. Dezember 2006