Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

Dieses Thema "Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten? - Mietrecht" im Forum "Mietrecht" wurde erstellt von TanCok, 5. Januar 2011.

  1. TanCok

    TanCok Aktives Mitglied 05.01.2011, 11:34

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Hallo liebes Forum,

    nehmen wir mal an es gibt einen Hauseigentümer, eine Bevollmächtigte (für ein vermietetes Haus) und einen Mieter.

    Der Mieter ist der Meinung, dass die Bevollmächtigte für das vermietete Objekt gegenüber dem Mieter laut und aggressiv war. Diese Aussage stimmt nicht und kann auch vom Hauseigentümer (Ehemann) Bezeugt werden.

    Sagen wir mal der Mieter geht zum Anwalt und fordert nun ein Haus- und Grundstücksverbot für das vermietete Objekt aus, dass von der Bevollmächtigten (Ehefrau) nicht mehr betreten werden soll. Darf er das?


    Gruß

    TanCok
  2. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 05.01.2011, 11:52

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    15.517
    Zustimmungen:
    1.359
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.323
    99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Wenn es sich hierbei z.B. um ein Einfamilienhaus mit Grundstück handelt, dann kann er sich den Anwalt sparen, denn er, der Mieter, ist Besitzer des Mietobjektes und Inhaber des Hausrechtes.
    Er allein bestimmt im Normalfall wer das Haus/Grundstück betreten darf und wer nicht. Dies gilt auch für den Vermieter.

    Einschlägig ist hier der § 123 StGB - Hausfriedensbruch.
  3. TanCok

    TanCok Aktives Mitglied 05.01.2011, 12:12

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Hallo Rin-Wide,

    danke für Deine Antwort.

    Wie sieht es aber aus, wenn mal was im Haus anfällt. Der Bevollmächtigte kümmert sich ja sonst drum. Darf der Bevollmächtigte trotzdem nicht ins Haus?

    Gruß

    TanCok
  4. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 05.01.2011, 12:15

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    15.517
    Zustimmungen:
    1.359
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.323
    99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Lesen Sie bitte mal in irgendeiner Suchmaschine was zu dem Begriff Besichtigungsrecht/Besuchsrecht geschrieben steht. Auch hier im Forum wird da natürlich fündig!:work:
  5. schielu

    schielu V.I.P. 05.01.2011, 12:32

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.171
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    606
    88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Der Anwalt/das Gericht wird dem Mieter schon sagen, dass deswegen ein Betretungsverbot nicht ausgesprochen werden kann!
  6. hambre

    hambre V.I.P. 05.01.2011, 12:50

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    2.620
    Zustimmungen:
    221
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    223
    99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)99% positive Bewertungen (2620 Beiträge, 209 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Auch wenn grundsätzlich ein Besichtigungsrecht besteht darf die Wohnung bzw. das gemietete Grundstück nicht ohne Erlaubnis des Mieters betreten werden. Diese Erlaubnis kann nur durch ein Gerichtsurteil oder in dringenden Fällen durch eine einstweilige Verfügung ersetzt werden.

    Der Vermieter und seine Bevollmächtigte dürfen sich daher nicht eigenmächtig über ein ausgesprochenes Betretungsverbot hinwegsetzen.
  7. schielu

    schielu V.I.P. 05.01.2011, 13:19

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    16.171
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    606
    88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)88% positive Bewertungen (16171 Beiträge, 59 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Darum geht es ja nicht. Wenn ich richtig verstehe, geht es darum, dass der Bevollmächtigten generell ein Hausverbot erteilt werden soll, auch wenn ein berechtigtes Interesse besteht!
  8. Ron-Wide

    Ron-Wide V.I.P. 05.01.2011, 14:27

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    15.517
    Zustimmungen:
    1.359
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    i.R.
    Ort:
    Bundesstadt
    Renommee:
    1.323
    99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)99% positive Bewertungen (15517 Beiträge, 1336 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Ich kann in dem Eingangsbeitrag nichts von "berechtigtem Interesse" lesen. Und es betrifft ja auch nicht direkt den Vermieter.

    Es geht um eine bevollmächtigte Person, die der Mieter nicht mehr auf seinem Grundstück haben möchte. Da kann ich mir gut vorstellen, dass ein Betretungsverbot durchgesetzt werden kann.

    Dem Vermieter bleibt es ja unbenommen eine andere Bevollmächtigte einzusetzen, die möglicherweise einen besseren Umgangston hat!:misstraui
  9. zeiten

    zeiten V.I.P. 05.01.2011, 14:51

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    12.579
    Zustimmungen:
    801
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    weiblich
    Renommee:
    813
    96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)96% positive Bewertungen (12579 Beiträge, 855 Bewertungen)
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    jo, so seh ich das auch.

    zumal eine bevollmächtigte sowieso kein brechtigtes interesse haben könnte. das berechtigte interesse selbst könnte ja nur die vermieterin selber haben. :D

    es ist einer mieterin in den eigenen vier wänden, bzw. grundstück, nicht zuzumuten, sich anschreien lassen zu müssen - egal von wem, auch nicht während der wahrnehmung von vermieterinneninteressen.

    aber letztlich wird das gericht das ja klären müssen.
  10. TanCok

    TanCok Aktives Mitglied 05.01.2011, 16:50

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    18
    Keine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, TanCok hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Haus und Grundstücksverbot für bevollmächtigten?

    Also von anschreien war nicht die rede. Der Bevollmächtigte hat niemanden angeschrien, oder ist aggressiv geworden. Er wird beschuldigt dies getan zu haben.

    Die Mieterin will sich nicht um das vermietete Objekt kümmern. Deshalb hat er ja seiner Ehefrau eine Vollmacht/Hausverwaltervollmacht erteilt.
    Der Bevollmächtigte hat sich auch beim Einzug der Mieter drum gekümmert und eine Wohnungsübergabe-Protokoll ausgefüllt. Er weiss über das Haus besser bescheid, als der Vermieter. Wenn der Mieter auszieht, muss doch der Bevollmächtigte wiederrum die Übergabe machen oder? Immerhin weiss er in welchem Zustand sich das Haus beim Einzug befand.

    Gruß

    TanCok
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
zuständiges Gericht bei Klage gegen Bevollmächtigten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 11. April 2014
Informationsmöglichkeiten eines Betreuers/Bevollmächtigten ?? Betreuungsrecht 3. März 2012
Auskunftspflicht n. Erbfall gegen ehemaligem Bevollmächtigten durchsetzen Erbrecht 9. April 2011
Vollmachtserteilung gegen/ohne den Wille des Bevollmächtigten Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. Mai 2010
Mahn-Vollstreckungsbescheid an nicht Bevollmächtigten Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 18. Oktober 2005