Haus an Enkelin schenken oder vererben

Dieses Thema "Haus an Enkelin schenken oder vererben - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von chimm, 23. Dezember 2011.

  1. chimm

    chimm Boardneuling 23.12.2011, 21:58

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, chimm hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Haus an Enkelin schenken oder vererben


    Hallo und guten Abend !
    Nehmen wir einmal an, eine ältere Dame wäre in zweiter Ehe mit einem ca. 10 Jahre älteren Mann verheiratet. Aus ihrer ersten Ehe hätte sie zwei Kinder, der Ehemann ein Kind. Beide würden in einem Haus wohnen, das sie bereits zu Lebzeiten an das 1. Kind der Ehefrau ( gegen Erbverzicht ) überschrieben hätten. Sie würden aber weiterhin ein Haus besitzen. Nun würden die beiden Eheleute beabsichtigen, dieses zweite Haus weder dem 2. Kind aus der ersten Ehe der Frau und auch nicht dem Kind des Ehemannes aus seiner ersten Ehe zu vererben. Sie würden beabsichtigen, dieses Haus an eine Enkelin der Ehefrau und deren Kind zu vererben oder zu verschenken. Welchen Erbanspruch hätte in einem solchen Fall das zweite Kind der Ehefrau ( Vater der Enkelin) oder auch das Kind des Ehemanns aus erster Ehe ? Nehmen wir an, es sei ein Reihenhaus und ca. 120.000 Euro wert. Wäre es günstiger, zu Lebzeiten zu schenken, ggf. vom Ehemann auf Ehefrau und dann weiter oder zu vererben ?
    Mit Dank für Erörterung und ---- frohe Weihnachten !!!!
    Chimm :lacht:
  2. hambre

    hambre V.I.P. 27.12.2011, 10:43

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    2.476
    Zustimmungen:
    186
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    212
    98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)98% positive Bewertungen (2476 Beiträge, 198 Bewertungen)
    AW: Haus an Enkelin schenken oder vererben

    Eine Schenkung an die Enkelin wäre dann für die Enkelin vorteilhaft, wenn das Ehepaar in diesem Zusammenhang auf alle Rechte und Pflichten an dem Haus tatsächlich verzichten würde. Insbesondere dürfen sie sich kein Nießbrauch- oder Wohnrecht daran einräumen lassen.

    In so einem Fall würden die Pflichtteilergänzungsansprüche der Kinder jährlich um 10% sinken und nach 10 Jahren auf 0 liegen.

    Beachten sollte man dabei jedoch die Schenkungssteuer. Enkel haben einen Freibetrag von 200.000€.

    Wie es bei einer Vererbung aussehen würde ist nicht klar, da nicht dargestellt wurde, wie derzeit die Eigentumsverhältnisse laut Grundbuch für dieses Haus sind.
  3. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 27.12.2011, 21:03

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    3.911
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    277
    97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3911 Beiträge, 268 Bewertungen)
    AW: Haus an Enkelin schenken oder vererben

    Hier müsste man ggf. einen Steuerberater bemühen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Enkelin soll Omas Haus erhalten Erbrecht 17. Januar 2013
Verschuldetes Haus vererben Erbrecht 21. Juli 2012
Haus schenken Immobilienrecht 24. August 2009
Frage zum Vererben/Schenken - dringend. Erbrecht 29. Juni 2009
Kann Enkelin Wohnrecht im vererbten Haus haben? Erbrecht 11. März 2009