Gewährleistung bei Fenstergummis Dachgeschoss

Dieses Thema "Gewährleistung bei Fenstergummis Dachgeschoss - Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" im Forum "Aktuelle juristische Diskussionen und Themen" wurde erstellt von SteetS, 17. Februar 2017 um 16:31 Uhr.

  1. SteetS

    SteetS Neues Mitglied 17.02.2017, 16:31

    Registriert seit:
    Freitag
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, SteetS hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Gewährleistung bei Fenstergummis Dachgeschoss

    Mal angenommen, eine Baufirma hat in eine Reihenhaus im Dachgeschoss Dachfenster eingebaut, bei denen ein Gutachter drei Jahre später feststellt, dass die Dichtgummis (zwischen Fensterrahmen und Fenster) nicht dicht sind. Außerdem sind weitere Undichtigkeiten im Fensterrahmen protokolliert, die auf eine punktuell nicht fachgerechte Ausführung der Dampfsperre schließen lassen.
    Der Eigentümer beanstandet die Undichtigkeiten im Rahmen der Gewährleistung (nach BGB vereinbart) und fordert die Begleichung des Rechnungsbetrages des Gutachters.

    Die Baufirma verlangt (nicht vorhandene) Wartungsprotokolle der Fenster, kündigt einen Besuch der Fensterfirma an, geht auf die Undichtigkeiten im Fensterrahmen (Thema Dampfsperre) nicht ein und weist die Begleichung des Rechnungsbetrages zurück. Außerdem behauptet sie, dass die Fenstergummis nicht der Gewährleistung unterliegen.

    Welche Rechte/Möglichkeiten hat nun der Eigentümer.

    Vermutung bzgl. der Fenstergummis: Keine, da kein Wartungsprotokoll vorgelegt werden kann.

    Vermutung bzgl. Dampfsperre: Untersuchung des Mangels auf Kosten des Eigentümers (wenn Mangel bestätigt, wird Geld erstattet) und Behebung falls Mangel vorliegt.

    Vermutung Rechnungsbetrag Gutachter: Keine Ahnung...
  2. Casa

    Casa V.I.P. 17.02.2017, 22:07

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    5.878
    Zustimmungen:
    506
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    345
    95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)95% positive Bewertungen (5878 Beiträge, 358 Bewertungen)
    Will der Schuldner nicht zahlen, so wird man klagen müssen, um an sein Geld zu kommen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gewährleistung? Kaufrecht / Leasingrecht 22. August 2011
Gewährleistung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. März 2010
Gewährleistung Handelsrecht 13. Juni 2008
Gewährleistung Kaufrecht / Leasingrecht 17. April 2007
Gewährleistung Handelsrecht 21. März 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum