GEMA als IV für "geistig-schaffende"

Dieses Thema "GEMA als IV für "geistig-schaffende" - Urheberrecht" im Forum "Urheberrecht" wurde erstellt von helmes63, 23. April 2012.

  1. helmes63

    helmes63 V.I.P. 23.04.2012, 16:59

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    2.975
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Renommee:
    9
    33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)33% positive Bewertungen (2975 Beiträge, 33 Bewertungen)
    GEMA als IV für "geistig-schaffende"

    Guten Tag,

    ... ich bin erstaunt dass Künstler und geistig schaffende immer noch die GEMA als Rechtsvertreter Ihrer Interessen anerkennen. Soweit ich weiß führt die GEMA mal gerade 5 Prozent der Einnahmen an die Künstler ab, weil sich diese in der Regel in Vertragsverhandlungen nicht durchsetzen können. Das ist ausgesprochen seltsam und erklärungsbedürftig ?!
  2. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 23.04.2012, 21:53

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    8.842
    Zustimmungen:
    425
    Punkte für Erfolge:
    83
    Renommee:
    385
    90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)90% positive Bewertungen (8842 Beiträge, 453 Bewertungen)
    AW: GEMA als IV für "geistig-schaffende"

    Da wissen Sie's nicht richtig.

    2008 führte die GEMA 62,99 Prozent der ausschüttungsfähigen Einnahmen an die stimmberechtigten Mitglieder (also die von der GEMA vertretenen Künstler) ab.

    Insofern ist daran überhaupt nichts erklärungsbedürftig.

    Die Arbeit der GEMA unterliegt übrigens der Kontrolle durch ihre Mitglieder, vertreten durch die Mitgliederversammlung, und durch das Bundespatentamt als aufsichtsführende Behörde. (Die GEMA ist ein rechtsfähiger Verein kraft staatlicher Verleihung, wie alle Wahrnehmungsgesellschaften, also auch VG Bild-Kunst und VG Wort.)
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Typisch Gema Urheberrecht 8. Dezember 2011
Gema Urheberrecht 23. März 2010
Veranstaltung - GEMA Urheberrecht 5. März 2010
Strafbefehl gegen geistig Behinderten? Strafrecht / Strafprozeßrecht 1. November 2009
Gema Gebühren Urheberrecht 29. Oktober 2007