Geld unterschlagen? Welche Vorgehensweise?

Dieses Thema "Geld unterschlagen? Welche Vorgehensweise? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von kean, 26. Januar 2007.

  1. kean

    kean Neues Mitglied 26.01.2007, 16:03

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, kean hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Geld unterschlagen? Welche Vorgehensweise?

    Hallo an alle hier.

    Hätte da ne Frage:

    A hat mit der damaligen Freundin B eine Reise gebucht. Diese wurde wegen Trennung nicht angetreten. Grund: A hat B eine mitgegeben. Was aber nicht wahr ist behauptet A. Die kompletten Kosten der Reise hat A übernommen. B hat die Reiseversicherung abgeschlossen. Die Versicherungsgesellschaft zahlt nach erhalt eines psychologischen Gutachtens das Geld an B. B hatte bei der Meldung des Schadensfalles eine Abtretungserklärung unterschrieben und diese Monate später wiederrufen.
    A versucht B telefonisch zu überreden, dass Geld an ihn zurückzuzahlen. B weigert sich und droht mit Schlägern und Anzeige bei der Polizei wegen der angeblichen Ohrfeige.

    Die Fragen: Kann A sein Geld zurückfordern? Wie kann A sein Geld zurückfordern? Kann A wegen der angeblichen Ohrfeige angezeigt werden?

    Freue mich auf die Antworten.

    Viele Grüsse, kean
  2. snibchi

    snibchi V.I.P. 26.01.2007, 21:07

    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    3.811
    Zustimmungen:
    419
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    i. R.
    Ort:
    Korschenbroich
    Renommee:
    439
    97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3811 Beiträge, 429 Bewertungen)
    AW: Geld unterschlagen? Welche Vorgehensweise?

    1. Pacta sunt servanda - Vertrag ist Vertrag. Auf dem Wege der Privatklage könnte man versuchen das Geld zu bekommen. Doch: Falsches Forum!
    2. Sicher kann man immer jemanden wegen einer Ohrfeige anzeigen: §§ 223-231 StGB
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Geld unterschlagen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 24. Januar 2012
Geld unterschlagen? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 16. Januar 2012
Discothek - Geld unterschlagen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 5. Februar 2011
geld wurde unterschlagen, was tun? Arbeitsrecht 1. Juli 2008
Vorgehensweise??? Zivilprozeß- / Zwangsvollstreckungsrecht 15. Juni 2008