Geheimnisverrat?

Dieses Thema "Geheimnisverrat? - Strafrecht / Strafprozeßrecht" im Forum "Strafrecht / Strafprozeßrecht" wurde erstellt von Unbestechlich, 12. Oktober 2017 um 14:44 Uhr.

  1. Unbestechlich

    Unbestechlich Star Mitglied 12.10.2017, 14:44

    Registriert seit:
    24. November 2011
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    45
    86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)86% positive Bewertungen (599 Beiträge, 35 Bewertungen)
    Geheimnisverrat?

    Folgendes Szenario: In Stadt S gehen Prostituierte in einem Sperrbezirk regelmäßig der dort verbotenen Prostitution nach (Ausübung der verbotenen Prostitution nach § 184f StGB). Die Polizei bereitet daraufhin eine Großkontrolle vor von welcher der Polizeipräsident P zuvor einem ihm bekannten Journalisten vertraulich berichtet. Hat der P sich der Verletzung von Dienstgeheimnissen nach § 353b StGB schuldig gemacht?
     
  2. Marie Larsen

    Marie Larsen V.I.P. 12.10.2017, 15:26

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Beiträge:
    1.999
    Zustimmungen:
    524
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    583
    89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)89% positive Bewertungen (1999 Beiträge, 731 Bewertungen)
    Das wäre gut möglich - entsprechender Vorsatz unterstellt.
    § 353b StGB ist ein konkretes Gefährdungsdelikt. Ob die konkrete Gefahr für die wichtigen öffentlichen Interessen tatsächlich eingetreten ist, ist im Wege einer Gesamtbeurteilung zu betrachten. Dabei spielt auch der Charakter und die Vertrauenswürdigkeit des unbefugten Adressaten eine Rolle (BGHSt 20, 342).
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017 um 15:35 Uhr
     
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Geheimnisverrat Strafrecht / Strafprozeßrecht 16. November 2008
Geheimnisverrat Strafrecht / Strafprozeßrecht 13. November 2007
BND Geheimnisverrat ?? Strafrecht / Strafprozeßrecht 4. Juni 2005

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum