Gastronomie

Dieses Thema "Gastronomie - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von Sukaba, 10. Juli 2007.

  1. Sukaba

    Sukaba Neues Mitglied 10.07.2007, 10:35

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Gastronomie

    1. Angenommen, Arbeitnehmer A ist als Kellner in der Gastronomie tätig (Aushilfe/400€ Basis).
    Schichtbeginn ist um 18 Uhr. Je nach Besucheraufkommen muss er sogleich anfangen, oder aber abwarten, wie es sich entwickelt. Kommen später so viele Gäste, dass er gebraucht wird, muss er anfangen, wenn nicht wird er wieder nach Hause geschickt. Dieses Warten kann sich mehrere Stunden lang hinziehen und ist UNBEZAHLT!
    Frage: Ist das zulässig?

    2. Nach Arbeitsschluss fallen noch diverse Aufgaben an: Besteck polieren, Aschenbecher spülen o.ä. Hierfür wird eine halbe Stunde bezahlt, der jedoch ein Arbeitsaufwand zwischen 1 - 1 1/2 Stunden gegenübersteht.
    Gleiche Frage wie oben: Ist das zulässig?

    3. An besonders stressigen Tagen ist der AN A gezwungen von 18 - 2 Uhr mit vollem Einsatz durchzuarbeiten, ohne sich auch nur einmal hinzusetzen. Wie sähe in diesem Fall gestzlich die Pausenregelung aus? Was kann der AN machen, um diese durchzusetzen?

    4. Prellen Gäste die Zeche besteht der AG darauf, dass der AN diese Rechnung aus eigener Tasche bezahlt. Gibt es hier eine Höchstgrenze? Kann sich der Arbeitnehmer diebezüglich in irgendeiner Form absichern, damit seinem Monatslohn nicht eines Tages eine Rechnung gegenüber steht, die diesen übersteigt?

    Vielen Dank schon einmal im Voraus!

    Sukaba

    (Das war mein erster Beitrag hier, ich hoffe, ich habe zumindest formell alles richtig gemacht :rolleyes: )
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2007
  2. Sukaba

    Sukaba Neues Mitglied 11.07.2007, 15:34

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Gastronomie

    was muss ich machen, damit mir wer antwortet?? :confused:
  3. Remby

    Remby V.I.P. 11.07.2007, 17:00

    Registriert seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    4.402
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    83
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarbrücken
    Renommee:
    326
    97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)97% positive Bewertungen (4402 Beiträge, 314 Bewertungen)
    AW: Gastronomie

    Hier ist einiges sicher nicht zulässig, aber im Arbeitsrecht stellt sich dann immer die Frage, wie sich dies durchsetzen lässt.

    Hier kann die Gewerkschaft oder die Arbeitskammer helfen.
  4. Sukaba

    Sukaba Neues Mitglied 12.07.2007, 12:57

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Sukaba hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Gastronomie

    Danke Remby :)
  5. Athene

    Athene Aktives Mitglied 12.07.2007, 13:20

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    im Büro für alles zuständig, aber nicht für alles
    Ort:
    Nordlicht
    Renommee:
    33
    93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)93% positive Bewertungen (147 Beiträge, 15 Bewertungen)
    AW: Gastronomie

    kann mir nicht vorstellen, dass Sie in einem florierendem Unternehmen arbeiten. Hier wird der AN missbraucht. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um einen beratungsresistenten Chef handelt.

    Da hilft nur kündigen, anzeigen... etc
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Pachtvertrag Gastronomie Mietrecht 26. Januar 2009
Beteiligung Gastronomie Handelsrecht 30. Oktober 2008
Beteiligung Gastronomie Gesellschaftsrecht 30. Oktober 2008
Beteiligung Gastronomie Bürgerliches Recht allgemein 21. Oktober 2008
Gastronomie Gewerberecht 5. Januar 2008