Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s

Dieses Thema "Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s - Kaufrecht / Leasingrecht" im Forum "Kaufrecht / Leasingrecht" wurde erstellt von Edith11, 14. Dezember 2012.

  1. Edith11

    Edith11 Aktives Mitglied 14.12.2012, 20:20

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s

    Folgender fiktiver Fall:

    Ein Kunde kauft über das i-net in einem AHK Shop eine AHK mit dem passenden E-Satz dazu und lässt diese in einer Fachwerkstatt
    fachgerecht Montieren. 2 Monate später bekommt der Kunde dann Probleme mit der Elektrik vom KFZ. In der Fachwerkstatt stellt sich heraus, dass das Steuergerät von dem E-Satz defekt ist. Der Kunde reklamiert diesen beim VK.
    Der VK setzt sich mit dem Monteur bzw Meister von der Fachwerkstatt in Verbindung. Beide kommen zu dem Ergebnis, dass das Steuergerät defekt ist und teilen das dem Kunden auch schriftlich mit.
    Der Kunde erhält daraufhin 2 Möglichkeiten:
    1. Das Steuergerät demontieren lassen und zum VK übersenden. Dieser übersendet das Steuergerät zum Hersteller, der ja auch die Garantie gibt. Der Kunde soll solange warten ca. 3 – 4 Wochen. Findet nun auch der Hersteller heraus dass das Steuergerät defekt ist, erhält der Kunde natürlich kostenlosen Ersatz eines neuen Steuergerätes.
    2. Der Kunde kauft bei dem Verkäufer erneut einen kompletten E-Satz und bei feststellen eines defektes durch den Hersteller, erhält der Kunde erst dann eine Gutschrift. Muss aber nicht 3-4 Wochen warten, hätte auch nur noch einmal die Fahrt zur Werkstatt und das Demontieren /Montieren ginge in einem Arbeitsgang.
    Da festgestellt wurde, dass das Steuergerät defekt ist, dieses schriftlich vorliegt, schlägt der Kunde folgende Variante vor:
    Der VK schickt ein neues Steuergerät an den Kunden, dieser lässt dieses Teil Montieren und schickt das defekte Gerät zum VK zurück.
    Die Kosten für Fehlersuche, Demontieren des alten, Montieren des neuen Gerätes plus Fahrtkosten in die Werkstatt (insgesamt 80km für hin und Re) übernimmt der VK, da dieser doch wohl dem Kunden gegenüber Garantie/ Gewährleistungsplichtig ist.

    Mit dieser Variante ist der VK überhaupt nicht einverstanden, da er auf dem Standpunkt steht, dass nicht er die Garantie bzw Gewährleistungsplicht hat sondern der Hersteller. Mag ja sein aber ich denke nicht dem Kunden gegenüber, da ist der VK für zuständig.
    Und die Werkstattkosten könnte der Kunde mal versuchen beim Hersteller einzureichen, aber der VK sieht das nicht so mit der übernahme der Werkstattkosten, da die AHK ja auch zum Eigeneinbau geeignet ist. VK gibt dem Kunden auch keine Möglichkeit sich selber direkt mit dem Hersteller in Verbindung zu setzten. :misstraui
    Wie seht ihr das?

    Steht dem Kunden sofortiger Ersatz zu oder muss er sich wirklich 2 mal in die Werkstatt begeben und auch noch ca. 4 Wochen auf das (3) Ergebnis warten. Hat der Kunde eventuell ein sofortiges Recht auf Ersatz wenn ja schon 2fach festgestellt wurde, dass das Gerät defekt ist und dieses zusätzlich auch noch schriftlich vorliegt.

    Wie sieht das mit den Fahrtkosten und den Werkstattkosten aus. Muss der VK oder der Hersteller diese Kosten übernehmen.

    LG Edith11
  2. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 14.12.2012, 22:25

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)
    AW: Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s


    Rechtlich ist das einfach, der BGH hat mit diesem Urteil die Verbraucherrechte gestärkt:

    http://www.autoservicepraxis.de/bgh-setzt-entscheidung-des-eugh-um-1091268.html

    BGH, 21.12.2011 - VIII ZR 70/08

    Danach ist es so, daß der K nach Absprache mit dem VK sofortige Neulieferung fordern kann. Dabei fallen dem VK die Aus- und Wiedereinbau sowie Transportkosten zur Last, siehe § 439 BGB.

    Dabei kann, wenn VK das absegnet, die Reparatur auf Kosten VK auch beim K, in dessen Heimat-Werkstatt erfolgen.

    Leider ist das o.g. noch relativ neue Urteil vielen VK noch unbekannt, auf der Grundlage sollte aber normalerweise eine Einigung möglich sein.

    Einigung mit dem VK, nicht dem Garantiegeber, wegen § 476 BGB muß man auf die 6 Monatsfrist acht geben.
    Edith11 gefällt das.
  3. Edith11

    Edith11 Aktives Mitglied 17.12.2012, 15:39

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s

    Aha. Aber der VK verweigert die sofortige Neulieferung und will das dekekte Teil zuerst zugesendet haben, damit er dieses seinem Lieferanten- dem Hersteller übersenden kann. Der Kunde soll aufjeden Fall 3 Wochen warten und ohne Modul dann fahren oder halt ein neues bestellen und natürlich auch bezahlen. Bezogen hat der Kunde es im Oktober diesen Jahres, also noch nicht allzulange her. Der Hersteller hätte die Möglichkeit entweder zur Reparatur oder kostenloser Ersatzlieferung. Der VK sieht sich hier in keinster Weise verantwortlich, da er ja keine Garantie/Gewährleistung geben könnte, weisst dies aber eindeutig auf deren I-Net Seite aus.
  4. MacGuffin

    MacGuffin V.I.P. 17.12.2012, 17:07

    Registriert seit:
    24. August 2012
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    48
    Renommee:
    116
    95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1613 Beiträge, 106 Bewertungen)
    AW: Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s

    Bei einem Verbraucherkauf ist das was ich oben skizziert habe zwingendes Recht, nicht abdingbar, siehe § 475 BGB.
  5. Edith11

    Edith11 Aktives Mitglied 17.12.2012, 19:02

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Edith11 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Garantie bzw Gewährleistung eines VK`s

    Super. Vielen Dank. Damit kann der Kunde doch was anfangen.

    LG Edith11
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gewährleistung 1 Jahr / Pflichten VK bei Garantie durch Hersteller Bürgerliches Recht allgemein 3. Juni 2014
Garantie / Gewährleistung Bürgerliches Recht allgemein 29. Dezember 2012
Garantie/Gewährleistung ? Bürgerliches Recht allgemein 27. Dezember 2010
Gewährleistung/Garantie Kaufrecht / Leasingrecht 1. Juni 2010
Garantie / Gewährleistung Kaufrecht / Leasingrecht 3. April 2009

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum