führerschein futsch, darf ich mofa fahren

Dieses Thema "führerschein futsch, darf ich mofa fahren - Betäubungsmittelrecht" im Forum "Betäubungsmittelrecht" wurde erstellt von josywau, 13. Februar 2006.

  1. josywau

    josywau Neues Mitglied 13.02.2006, 19:37

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, josywau hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    führerschein futsch, darf ich mofa fahren

    [FONT=Comic Sans MS][SIZE=4]darf ein ehemaliger besitzer der klasse 3, der angenommen 1965geboren ist, nachdem er wegen fahrens im alkoholisierten zustand, erwischt wurde, und eine fahrverbot erhalten hätte, während dieses verbotes, ein MOFA lenken?. :confused: .[/FONT][/SIZE]
  2. Bluechild

    Bluechild V.I.P. 13.02.2006, 22:02

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Renommee:
    279
    99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)99% positive Bewertungen (1091 Beiträge, 252 Bewertungen)
    AW: führerschein futsch, darf ich mofa fahren

    Hände weg von Schriftart und Größe! :eek:

    Der Standard ist doch auch ganz nett. ;)

    Nun zum Thema:

    Warum ehemaliger Besitzer einer Kl.3 FE?
    Handelt es sich nun um ein (befristetes!) Fahrverbot oder um den Entzug der Fahrerlaubnis? :confused:

    Fahrverbot:

    Wurde gegen den Betroffenen wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit oder -straftat ein Fahrverbot verhängt, darf der Betroffene für den begrenzten Zeitraum des Fahrverbotes keine Kraftfahrzeuge (KFZ) mehr im öffentlichen Straßenraum führen. Das Fahrverbot bezieht sich auf sämtliche KFZ und damit auch auf "Fahrräder mit Hilfsmotor" (Mofas). Vom Fahrverbot können bestimmte Arten von Kraftfahrzeugen (vgl. § 6 FeV) explizit ausgenommen werden. Für die Dauer des Fahrverbots ist der Führerschein amtlich zu verwahren. Nach Ablauf des Fahrverbots wird der Führerschein wieder an den Betroffenen ausgehändigt.

    Entzug der Fahrerlaubnis:

    Mit dem Entzug der Fahrerlaubnis verliert der Betroffene sämtliche Besitzstände, d.h. sämtliche Fahrerlaubnisklassen. Es wird eine Sperrfrist festgelegt. Während der Sperrfrist darf dem Betroffenen keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden.

    Zum Führen eines Mofas ist eine Fahrerlaubnis nicht erforderlich (§ 4 Abs. 1 Nr. 1 FeV). Es wird lediglich eine Prüfbescheinigung verlangt (§ 5 FeV), dies allerdings nicht von Personen, die vor dem 01.04.1980 das 15. Lebensjahr vollendet haben (§ 76 Nr. 4 FeV). Da die Prüfbescheinigung nicht einer Fahrerlaubnis gleichzusetzen ist, kann sie auch nicht im Rahmen eines Fahrerlaubnisentzuges entzogen werden.

    Es sind demnach verschiedene Falllösungen denkbar:

    1. Wurde ein Fahrverbot verhängt, darf der Betroffene keine Mofas im öffentlichen Straßenraum führen. Andernfalls macht er sich des "Fahrens ohne Fahrerlaubnis" (vgl. § 21 StVG) strafbar...

    2. Ist der Betroffene am oder nach dem 01.04.1965 geboren worden, kann er ein Mofa trotz Entzug der Fahrerlaubnis führen. Der Betroffene benötigt allerdings eine Prüfbscheinigung...

    3. Ist der Betroffene vor dem 01.04.1965 geboren worden, kann er ein Mofa trotz Entzug der Fahrerlaubnis führen, auch wenn er keine Prüfbescheinigung vorweisen kann...

    mfG
  3. JHS

    JHS V.I.P. 14.02.2006, 17:22

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    6.567
    Zustimmungen:
    634
    Punkte für Erfolge:
    113
    Homepage:
    Renommee:
    676
    98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)98% positive Bewertungen (6567 Beiträge, 655 Bewertungen)
    AW: führerschein futsch, darf ich mofa fahren

    Exact so ist es...
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Mofa/Roller fahren nach fahren ohne Führerschein Straßenverkehrsrecht 11. April 2013
Trotz ASF Mofa fahren? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 9. Juni 2011
Mofa ohne Prüfbescheinigung fahren Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 30. April 2011
Führerschein Entzogen, Mofa Prüfbescheinigung liegt vor, Darf er dann trotz allem noch Mofa fahren ? Straßenverkehrsrecht 17. August 2010
WICHTIG mofa führerschein fragen Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 6. August 2008