Feiertag

Dieses Thema "Feiertag - Arbeitsrecht" im Forum "Arbeitsrecht" wurde erstellt von daddau61, 21. April 2017.

  1. daddau61

    daddau61 Aktives Mitglied 21.04.2017, 11:04

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Feiertag

    Hallo zusammen,
    man stelle sich folgenden Fall vor:
    eine Azubi. im Handwerk hat montags Berufsschule und donnerstags ihren freien Tag. Der Arbeitgeber hat sein Geschäft montags zu. Ostermontag ist Feiertag/Ferien, Berufsschule fällt aus. Nun würde verlangt, da Ostermontag ja die Schule ausfallen würde, müsste auf den freien Tag (Donnerstag) verzichtet werden und sie müsse zur Arbeit kommen.
    Ist das arbeitsrechtlich korrekt?
    Vielen Dank im Voraus und schönes Wochenende

    daddau61
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2017
  2. fernetpunker

    fernetpunker V.I.P. 21.04.2017, 14:41

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.883
    Zustimmungen:
    1.246
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Region Hannover
    Homepage:
    Renommee:
    1.333
    99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)99% positive Bewertungen (7883 Beiträge, 1339 Bewertungen)
  3. Jochen2

    Jochen2 Boardneuling 22.04.2017, 13:36

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ich denke schon, dass das korrekt ist. Ich musste auch schon öfters durcharbeiten wenn in der Woche ein Feiertag ist. Man darf nur nicht die maximale Stundenanzahl überschreiten.
  4. pflasterstein

    pflasterstein Senior Mitglied 23.04.2017, 12:45

    Registriert seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    Renommee:
    52
    100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)100% positive Bewertungen (347 Beiträge, 32 Bewertungen)
    Nein, das ist keineswegs korrekt.
    Feiertage müssen nicht nachgearbeitet werden.
    Hier gibt es zwei ganz einfache Wege:
    1. Einfach mal den Arbeitgeber fragen, wo das genau geregelt ist, Sie müssen das für die Schule wissen. Da es keine Grundlage für dieses Verlangen gibt dürfte der AG hier doch nervös werden.
    2. Sprechen Sie das mal in der Schule an, die kennen auch die Rechtslage genau.
    Beth82 gefällt das.
  5. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 24.04.2017, 11:14

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    26
    51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)
    Ich kenne es eher so, daß der AG verlangen kann, am berufsschul-freien Tag eben in den Betrieb zu kommen, aber wegen Feiertag den arbeitsfreien Tag einfach verlegen ist nicht drin. Daß der Betreib montags zu hat, ist nicht das Problem des AN.

    Fehlt nur noch, daß der AG verlangte, am Gründonnerstag zu arbeiten, da ja am Karfreitag frei wäre. Der 1.Mai wird erneut auf einen Montag feiern, Fronleichnam liegt ja bereits "ideal" für den AG, Pfingsten haben wir erneut einen Feier-Montag...
  6. Jochen2

    Jochen2 Boardneuling 24.04.2017, 20:36

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Jochen2 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Wenn der AN aber an am Donnerstag frei hat und gerade auf den Donnerstag ein Feiertag fällt dann hat der AN Pech gehabt. Das sind Himmelfahrt und Fronleichnam.
  7. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 24.04.2017, 21:01

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    26
    51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)
    Dann ja, aber beim hier gefragten Ostermontag sowie dem 1. Mai und Pfingsten hätte der AG eben das Nachsehen.
  8. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 24.04.2017, 23:05

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.003
    98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)
    Das sind alles ganz schön mutige Aussagen, dafür dass die Beschreibung so wenig hergibt

    Theoretisch ist das durchaus möglich.
    Es hängt davon ab, warum der Auszubildende überhaupt einen freien Tag am Donnerstag hat.
    Ist das so in seinem Arbeitsvertrag geregelt, oder ergibt es sich nur innerhalb der Arbeitseinteilung aufgrund des Arbeitszeitgesetzes, zum Beispiel für minderjährige Auszubildende?
    Arbeitet der Auszubildende samstags?
  9. Super Bleifrei

    Super Bleifrei V.I.P. 25.04.2017, 03:44

    Registriert seit:
    9. August 2012
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    63
    Renommee:
    26
    51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)51% positive Bewertungen (1965 Beiträge, 272 Bewertungen)
    Das ergibt sich aus dem Schichtarbeitsplan. Dazu muss nicht im Arbeitsvertrag stehen "X hat immer Donnerstags frei", es reicht, wenn das über den Schichtplan geregelt ist, und nun schon seit zB September, den Beginn des Ausbildungsjahres, so gehandhabt wird. Der AG kann eben gerade nicht den freien Tag des AN nach Belieben hin- und herschieben, um nur ja keine Feiertagszuschläge bzw. Feiertags-frei gewähren zu müssen. Bei einem Azubi gleich noch mal mehr, als sonst.

    Bei "Montags zu" bin ich gedanklich immer bei einem Fisörgeschäft - da wäre Montags regelmäßig zu, und Samstag regelmäßig auf. Genau aus diesem Grund legt man schon den Berufschultag auf den Montag, um den Betriebsablauf möglicht wenig zu stören.
  10. daddau61

    daddau61 Aktives Mitglied 25.04.2017, 07:04

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    also zur Klärung: Auszubildende X hat donnerstags - lt. Vertrag- ihren freien Tag. Die anderen Azubis übrigens auch. Aber: in den Ferien, wenn montags keine Schule ist, fällt der freie Donnerstag flach und es muss gearbeitet werden. Leuchtet ja auch ein. Aber: wenn der Montag dann frei ist, weil es sich um einen Feiertag handelt, dürfte der Donnerstag auch frei bleiben. - auch wenn der Feiertag in den Ferien liegt. - ????
    @Super Bleifrei (y)
    vielen Dank schon mal für die Antworten

    daddau61
  11. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 25.04.2017, 09:28

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.003
    98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)
    Wenn im Arbeitsvertrag wirklich ausschließlich Ferien erwähnt sind und nicht schulfreie Zeit, so müsste der Donnerstag weiterhin frei gewährt werden.
    Denn dann würde der freie Tag aus dem Vertrag geschuldet.

    Dann wäre dieser Vertrag vom Arbeitgeber ungeschickt formuliert. Sein Pech.

    Denn normalerweise formuliert man eine Freistellung aus dem Arbeitszeitgesetz resultierend, nicht im Vertrag, oder zumindest deutlich. In einem solchen Fall wird der freie Tag nicht etwa verschoben, sondern er fällt weg.

    das behauptet auch niemand. Meine Nachfrage ging dahin, ob überhaupt ein freier Tag zusteht. Oder ob dieser sich nur aus Begrenzungen Arbeitszeitgesetzes ergibt und entsprechend eingeteilt werden muss. Der genaue Vertragstexte würde natürlich Klarheit schaffen.
  12. daddau61

    daddau61 Aktives Mitglied 25.04.2017, 10:08

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    .... dann - schulfreie Zeit - müsste die/der erwachsene Auszubildende den Feiertag nacharbeiten.????? Der freie Tag ist explizit erwähnt und samstags wird gearbeitet.

    daddau61
  13. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 25.04.2017, 11:21

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.003
    98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)
    Bei einem Volljährigen spielt der freie Tag für das Arbeitszeitgesetz keine Rolle.

    Da vermute ich mal, dass der Vertrag geschlossen wurde, als der Auszubildende noch nicht volljährig war.
    in jedem Fall aber war offenbar die Vertragsabsicht, mit dem freien Tag einen Ausgleich zu schaffen für den fehlenden Ruhetag, den jeder andere im Betrieb hat.
    Quasi ein Ersatzruhetag für den Montag der für alle anderen frei ist.

    Wenn der freie Tag in Abhängigkeit vom Schulbesuch steht, dann kann er auch wegfallen. Es wird dann kein Feiertag nachgearbeitet, sondern die Anspruchsgrundlage für einen freien Tag entfällt.

    um das zu beurteilen, wäre es wirklich sinnvoll, den exakten “fiktiven“ Text hier zu nennen.
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2017
  14. daddau61

    daddau61 Aktives Mitglied 25.04.2017, 11:56

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    Renommee:
    22
    Keine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, daddau61 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Azubi war bei Vertragsabschluss volljährig. Ich werde mal sehen, ob ich den "fiktiven Fall" mal einsehen kann. Ich ahne fast, es läuft auf die Abhängigkeit vom Schulbesuch hin. Der AG wird sich hier wohl nicht in die Nesseln setzen und seinen guten Ruf auf´s Spiel setzen wollen.

    daddau61
  15. ElJogi

    ElJogi V.I.P. 25.04.2017, 12:07

    Registriert seit:
    27. Oktober 2014
    Beiträge:
    7.549
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.003
    98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)98% positive Bewertungen (7549 Beiträge, 1045 Bewertungen)
    Das schließt natürlich nicht aus, dass der Arbeitgeber seine Absicht fehlerhaft formuliert hat. Daher kann sich dennoch ein Anspruch auf den freien Tag ergeben.

    Die Frage ist, ob man dann darauf bestehen sollte, wenn die Absicht des Arbeitgebers, allen Mitarbeitern die gleiche Zahl freier Tage zur Verfügung zu stellen, erkennbar ist.
    Selbst unter den Kollegen dürfte die Beliebtheit dann in den Keller knallen.

    Übrigens: Den tatsächlichen Sachverhalt konnte ich nun nur durch lange Erfahrung erahnen und herauskitzeln.
    Es wäre für andere Diskussionsteilnehmer und für eine gute Antwort sicher hilfreich, in Zukunft solche wichtigen Details, wie die Bindung an den Schulbesuch, gleich im ersten Beitrag zu erwähnen.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Feiertag = Minusstunden? Arbeitsrecht 1. Juni 2013
Feiertag=Arbeitstag Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 27. April 2011
Feiertag 3.10 Arbeitsrecht 13. November 2009
Feiertag Bezahlung Arbeitsrecht 27. Oktober 2007
Definition Feiertag Arbeitsrecht 12. Juni 2006

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum