Falsche Antworten auf Gutachter Bericht

Dieses Thema "Falsche Antworten auf Gutachter Bericht - Bankrecht" im Forum "Bankrecht" wurde erstellt von Lexi2011, 24. August 2017.

  1. Lexi2011

    Lexi2011 Boardneuling 24.08.2017, 18:56

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Falsche Antworten auf Gutachter Bericht

    Familie A kaufen sich eine Wohnung, in der Bauphase. Freuten sich auf dem Einzug und dann stellen während der Bauphase fest, huch da läuft einiges schief beim Bau.

    Gutachter wird geholt, und der Gutachter findet Fehler.. jede menge davon.
    Familie A überlegen sich dann, wie können sie ggf aus dem Vertrag kommen?

    Klar Arglistige Täuschung ist eine Möglichkeit. Oder Formfehler/ irgendetwas was gegen gute Sitten Verstößen könnte. Das haben Familie A schon herausgefunden.

    Aber Vertrag an sich ist recht Wasserdicht.

    Familie A hat aber bereits Kontakt zu den Zukünftigen Nachbarn und man tauscht gegenseitig Gutachter berichte aus. Und stelt fest, huch es werden mehrfach die selben Bilder verwendet, obwohl es unterschiedliche Wohnungen und Fehler sind. Und die Bilder sind höchst Wahrscheinlich nicht in der Wohnung von Familie A aufgenommen worden.

    Jetzt fragt sich Familie A ob diese Informationen unter Umständen ausreichen könnten um aus dem Kaufvertrag zurückzutreten.

    Vielleicht gibt es ja jemanden hier im Forum der was dazu sagen könnte?
  2. LalaBerlin

    LalaBerlin Star Mitglied 25.08.2017, 08:29

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Berlin - what surprise
    Renommee:
    165
    97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)
    Wer verwendet warum wann welche Bilder? Für eine Beednigung des Vertrages steht allenfalls § 649 BGB zur Verfügung.
  3. Lexi2011

    Lexi2011 Boardneuling 25.08.2017, 15:49

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Lexi2011 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Die Baufirma verwendet Bilder um zu belegen, dass sie die Fehler die der Gutachter gefunden hat, behoben haben. Aber es ist sehr unklar ob die Fehler tatsächlich behoben worden sind, die Beweisphotos sind bei mehreren Parteien Identisch gewesen und somit können die Fotos nicht eindeutig zu einem Partei bez eine Wohnung zugeordnet werden.
    Sprich, der Beweis was die Baufirma zu leisten hat zu Fehlerbehebung, ist kein Beweis weil das Identische Foto mindestens 3 Parteien geschickt worden ist als Beweis für Behobene Fehler am Sondereigentum
  4. LalaBerlin

    LalaBerlin Star Mitglied 28.08.2017, 08:10

    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    100
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Berlin - what surprise
    Renommee:
    165
    97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)97% positive Bewertungen (786 Beiträge, 154 Bewertungen)
    Wenn der Mangel bei A demzufolge weiterhin besteht, kann er bei der Abnahme vorbehalten werden. Das klingt ehrlich gesagt nach normalen Gewährleistungsproblemen, sodass ich außer § 649 BGB nicht sehe, wie man den Vertrag beenden könnte.
  5. Donald Duck

    Donald Duck Star Mitglied 12.09.2017, 13:57

    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    97
    100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)100% positive Bewertungen (715 Beiträge, 87 Bewertungen)
    Wenn schon ein Gutachter Mängel bei einem Bau feststellt, dann gebe ich mich bei der Fehlerbehebung nicht mit irgendwelchen Fotos der Baufirma zufrieden. Entweder kann ich das mit eigenen Augen überprüfen und beurteilen, oder der Gutachter muß sich das ansehen.
  6. TomRohwer

    TomRohwer V.I.P. 12.09.2017, 16:22

    Registriert seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    14.933
    Zustimmungen:
    1.303
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    913
    92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)92% positive Bewertungen (14933 Beiträge, 1053 Bewertungen)
    Wenn Baumängel gutachterlich festgestellt wurden, dann sollte man die Behebung der Mängel auch gutachterlich nachprüfen lassen.

    Das ist nur vernünftig und der Bauherr ist damit auf der sicheren Seite.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Gutachter Versicherungsrecht 20. Juli 2012
Gutachter macht wissendlich falsche Angaben im Gutachten ( Immo ) Immobilienrecht 13. März 2012
Psychologischer Bericht an den Gutachter Datenschutzrecht 29. September 2007
Gutachter Arztrecht 7. Mai 2007
Gutachter Bürgerliches Recht allgemein 2. Januar 2007

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum