Fahrrad reperatur, nicht bezahlt, Post vom Inkasso

Dieses Thema "Fahrrad reperatur, nicht bezahlt, Post vom Inkasso - Verbraucherrecht" im Forum "Verbraucherrecht" wurde erstellt von Silke1970, 17. Februar 2017.

  1. Silke1970

    Silke1970 Senior Mitglied 17.02.2017, 14:38

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Hannover
    Renommee:
    12
    Keine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Silke1970 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Fahrrad reperatur, nicht bezahlt, Post vom Inkasso

    Hallo,

    gehen wir mal davon aus, dass Person A sein Fahrrad in der Werkstatt B reparieren lässt. Gehen wir auch davon aus, dass die Werkstatt B von der Stadt/Kommune wie auch immer gefördert wird (viele Langzeitarbeitslose etc., was meiner Meinung aber auch egal ist).

    Gehen wir nun mal davon aus, dass A sein Fahrrad zum verabredeten Termin (ohne Ahnung von den Kosten zu haben) abholen will, der Laden vorzeitig wegen eines technischen defekts (???) unerwartet früher geschlossen wurde und nur noch 1 Angestellter vor Ort ist, der A sein Fahrrad aushändigt, nichts zu den Kosten sagen kann und sich nur den Personalausweis von A kopiert (gehen wir davon aus, keine Unterschrift, sonstige Zeugen etc.) und verabredet wird, dass A anruft und den Betrag überweist.

    Gehen wir nun mal davon aus, dass A mehrmals versucht anzurufen, 1 Mail schickt aber nie jemanden erreicht bzw. auf der Mail geantwortet wird. Ebenso geht A noch 2 mal zur Werkstatt aber immer ist alles geschlossen (Öffnungszeiten unregelmässig und A ist immer etwa 1 Stunde dorthin unterwegs...).

    Gehen wir auch davon aus, dass einige Wochen vergehen und nun Post von 1 Inkasso Firma auftaucht. Gehen wir davon aus, dass A natürlich (wie vorher auch) bereit ist den eigentlichen Betrag zu bezahlen aber nicht einsieht eine Inakasso Gebühr zu bezahlen.

    Frage: Was würde geschehen, wenn A Einspruch einlegt (müsste er die Inkasso Gebühren evtl. doch bezahlen? Was würde passieren, wenn er nun auch auf "dumm" macht und sagt wieso mein Fahrrad ist noch nie dagewesen (Werkstatt hat ja schliesslich keine Unterschrift und dass die sich nach x Monaten an jedes Gesicht erinnern ist unwahrscheinlich.

    Danke schon mal
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Inkasso Post Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. September 2013
Post von Inkasso Fa. Verbraucherrecht 24. Juli 2011
Hauptforderung bezahlt- Restforderung Inkasso Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 19. November 2010
Nach Reperatur, Fahrrad kaputt Kaufrecht / Leasingrecht 15. Juli 2010
Wer bezahlt Reperatur bei Warmwasserausfall Mietrecht 17. April 2008