Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

Dieses Thema "Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers - Betäubungsmittelrecht" im Forum "Betäubungsmittelrecht" wurde erstellt von karl5, 4. Juli 2008.

  1. karl5

    karl5 Boardneuling 04.07.2008, 12:44

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Guten Tag..
    mal Eure Einschätzung gehört!

    Angenommen A ist ein Dealer der in U-Haft sitzt und dem nachgewiesen ist, daß er in nicht geringer Menge Koks gedealt hat und jetzt die Kronzeugenregelung in Anspruch nimmt um seine Kunden und Lieferanten zu belasten.

    Da kommt jetzt B ins Spiel.Dieser hatte wohl Kontakt zu A, allerdings wurde er nie mit Drogen in Verbindung gebracht und hatte erst vor 2 Jahren den Lappen wegen Saufen am Steuer weg, nimmt aber sonst keine Drogen.B hat A immer nur geholfen bei behördlichen Sachen bzw wegen Scheidung und zu schnellem fahren in Östereich usw...

    Allerdings behauptet A jetzt, daß B sein Kunde war, was in einer Vorladung bzw einem Telefongespräch mit der Polizei endet.Gegen B sei ein Ermittlungsverfahren im Anhang wegen Verstoß BtmG.
    Jdtzt muß B auf ein Schreiben der Staatsanwaltschaft warten.Was kommt da raus?
    Es waren wohl Kontakte da, allerdings nicht in diese Richtung.B ist ziemlich am Sack, da er Angst um Job und Führerschein hat.
    Drogenscreening wäre 1000% clean!!

    Wie weit kann man den Angaben von A glauben?Dieser versucht natürlich seinen ***** zu retten und weniger Strafe zu kriegen...
  2. karl5

    karl5 Boardneuling 04.07.2008, 12:52

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    sehr witzig!!

    Gibt es evtl jemanden der was weiß?
  3. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.07.2008, 12:57

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.919
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.846
    99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Wie sollten wir wissen, ob die Aussage des A glaubwürdig wäre und der Richter ihr Glauben schenken würde?
  4. Humungus

    Humungus V.I.P. 04.07.2008, 13:06

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    22.919
    Zustimmungen:
    1.802
    Punkte für Erfolge:
    113
    Renommee:
    1.846
    99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)99% positive Bewertungen (22919 Beiträge, 1759 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Sonst bin ich das immer... :rolleyes:
  5. karl5

    karl5 Boardneuling 04.07.2008, 13:54

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Natürlich muß man warten was der Richter sagt, dachte aber es gibt evtl Erfahrungen in ähnlichen Fällen.B macht sich halt sehr viel Geanken um seine Zukunft und hat kein Interesse daran, wegen einem Dealer alles zu verlieren!

    Das einzige was existiert, sind wahrscheinlich Telefonverbindungen und die Aussage von A.Es wurde nix durchsucht oder irggendwas gefunden!Wie schon geschrieben würde sich B auch einem Test unterziehen!
  6. JHS

    JHS V.I.P. 10.07.2008, 17:34

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.215
    Zustimmungen:
    1.187
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.493
    99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Bei Aussgen im Rahmen von § 31 BtmG ist immer zu beachten, dass A sich dadurch ja auch selbst belastet. Insofern sind solche Aussagen per se schon recht glaubhaft. Vor allem dann, wenn die Aussage, die B belastet im Großen und Ganzen gesehen, nur ein kleiner Teil der ganzen Aussage ist. Nach dem Motto:

    X hat mir (A) 2 Kilo Koks verkauft, davon habe ich (A) Y 1 Kilo verkauft und Z 950g verkauft. 40g habe ich (A) selbst verbraucht und 10g habe ich B verkauft. Die 10g für B wären aufs Ganze gesehen so irrelevant, dass wohl kein Richter glauben würde, dass A den B damit fälschlich belastet. Es sei denn, es gäbe einen expliziten Grund zur Falschbelastung, der der SV-Schilderung nach aber ja gerade nicht vorliegt.
  7. headhunter

    headhunter Boardneuling 12.07.2008, 18:55

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, headhunter hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Person B sollte sich einen Anwalt nehmen und erst dann auf Fragen von Polizei oder Staatsanwalt reagieren, dieses mal grundsätzlich.

    B kann beruhigt sein, wenn er einen 100% negativen Drogentest abliefert, wird man ihm glauben. Der Richter kann unter umständen noch das soziale Umfeld von B beleuchten um evtl. doch noch Drogenzusammenhänge zu finden. Wenn B tatsächlich keine Drogenkarriere gemacht hat o. ä. wird ihm nichts passieren.
  8. gtr1000

    gtr1000 Senior Mitglied 13.07.2008, 15:00

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    schleswig - holstein
    Renommee:
    29
    84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)84% positive Bewertungen (322 Beiträge, 13 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Vielleicht stimmt es doch, das man aus dem KAFFEESATZ lesen kann.
    Sollte man mal versuchen, könnte ja sein, daß dort schon ein
    RICHTERLICHES URTEIL steht.
    Damit ersparen wir uns und die Behörden vieeeeel Zeit .

    GTR 1000 :lacht:

    PS: werde es mal gleich versuchen.
  9. michi-maus

    michi-maus Boardneuling 23.08.2008, 02:45

    Registriert seit:
    19. April 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, michi-maus hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Soll ich dir mal eine Geschichte erzählen?
    Vor ein paar Jahren hat ein Mann und sein Freund, gegen die Exfreundin, die Mutter seines Sohnes eine Aussage in Sachen Btm gemacht, wegen Einfuhr und Handel. Bei besagter Exfreundin ist nie etwas gefunden worden, sie ist NIE mit Drogen erwischt worden, war also dementsprechend auch nicht Vorbestraft. Die 2 Männer waren in U-Haft und denen wurde gesagt, dass wenn sie gegen die Exfreundin des einen aussagen, kommen sie raus. Ermittelt wurde zwar schon, es waren aber noch keine handfesten Beweise bis dahin da, nur Verdacht. Die 2 haben dann ausgesagt und die Exfreundin hat , nur aufgrund der 2 Aussagen 4 Jahre Knast bekommen.
    So kann es in unserem tollen deutschen Rechtsstaat gehen...
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2008
  10. karl5

    karl5 Boardneuling 02.12.2008, 14:29

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Mahlzeit!
    Unser System ist so toll, daß man sich kaputt lachen könnte. :D

    Bei B kam heut ein Brief des Amtgerichts an.Es wurden ihm 4 Einkäufe zur Last gelegt:
    4 mal 0,5 bis 1 Gramm....bedeutet 1800 € Strafe, wenn sein Anwalt nix machen kann.Es wurde natürlich sofort ein Widerspruch eingelegt.
    Allein die Mengenangaben müßten doch nen Stattsanwalt schon stutzig machen....
    B war zur Vernehming und bot auch umgehend Tests an.

    B geht langsam der Glaube an das Rechtssystem verloren!

    Kinderschänder und große Betrüger kommen ungeschoren davon....Zum kotzen!!
  11. faulo

    faulo Aktives Mitglied 02.12.2008, 16:14

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    24
    Keine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, faulo hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Also, zunächst heisst es gar nichts machen,anwalt einschalten und in die akten sehen um die evtl Aussage auseinanderzunehmen.

    Zudem füge ich noch bei das der 31er eine Kann-Bestimmung ist.das gericht muss gar nichts mildern.
    Ausserdem kann ein 31er auch gefährlich für den denunzianten werden, da seine Aussage nicht widersprüchlich sein darf.


    Desweiteren ist die Glaubhaftigkeit und Glaubwürdigkeit des Denunzianten auseinanderzupflücken.

    Wurde sich hinreichend mit der Frage auseinandergesetzt, ob der Belastungszeuge nicht im Hinblick auf die Kronzeugenregelung des § 31 BtmG eine Falschbeschuldigung erhoben haben könnte, um selbst in den Genuss einer Strafmilderung zu gelangen?

    1. Die erhöhten Anforderungen an die Beweiswürdigung in Fällen von Aussage gegen Aussage gelten erst recht, wenn die „Falschbelastungshypothese“ sich aufdrängt, weil der einzige Belastungszeuge kein neutraler Zufallszeuge ist, sondern ein handfestes eigenes Interesse an der Beurteilung des Lebensvorgangs hat, um den es geht. Im Betäubungsmittelverfahren ist das insbesondere der Fall, wenn der Zeuge an dem Rauschgiftgeschäft beteiligt war, denn dann liegt es nicht fern, dass er den Angeklagten zu Unrecht belastet, um seine Rolle bei den Geschäften zu verharmlosen oder sich mit Blick auf § 31 BtMG Vorteile zu verschaffen.

    2. In Fällen, in denen Aussage gegen Aussage steht und der einzige Belastungszeuge nicht erreichbar ist, hat das Berufungsgericht unter dem Gesichtpunkt bestmöglicher Sachaufklärung regelmäßig den Vernehmungsbeamten und den erstinstanzlichen Richter zu hören, um sich wenigstens mittelbar ein möglichst konkretes Bild vom Inhalt der Aussage des Zeugen und dem Eindruck zu verschaffen, den er hinterlassen hat.
  12. JHS

    JHS V.I.P. 03.12.2008, 00:28

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.215
    Zustimmungen:
    1.187
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.493
    99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Diese Ausführen des OLG Düsseldorf stimmen insoweit und sollten in diesem Fall Beachtung finden. [@ faulo. wenn man komplette Urteilsleitsätze von anderen Webseiten kopiert, sollte man die Quelle angeben, nur so als gutgemeinter Tip --> ggf. Urheberrechte :)

    Warum?

    Weil da nicht steht:

    Er hat 1 mal 0,662 g, 1 mal 0,924g, 1mal 0,351g und 1 mal 0,844g erworben?

    Die Angabe 0,5 - 1g ist rechtlich völlig in Ordnung, da das rechtlich alles unter den selben Tatbestand einzuordnen ist.



    Was sollen diese Stammtischparolen? Wieviele Kinderschänder, deren Taten polizeilich bekannt wurden, kennen Sie denn so, die ungeschoren davon kamen?
  13. karl5

    karl5 Boardneuling 03.12.2008, 08:01

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Erst vor kurzem kam im TV ein Bericht über nen Typ, den sie auf Grund von Verfahrensfehlern nicht in Sicherungsverwahrung nehmen können.Jetzt steht die Polizei bei dem Tag und Nacht vor der Tür.
    Ein anderer Vogel ist ebenfalls frei und wohnt jetzt in nem kinderreichen Wohngebiet-dagegen gehen jetzt die Anwohner mit Plakaten vor....
    Also doch keine Stammtischparolen.... :ruhe:

    Zur Mengenangabe.B hat jetzt mit verschiedenen Leuten gesprochen und es war immer zu hören, daß 0,5 gr.- 1gr nirgendwo hinreichen würde.(Von daher findet B das unglaubwürdig!)
    Hinzu kommt noch die Tatsache, daß er ja eine Screening abgeben würde bzw wird, wenn es das Gericht verlangt.
  14. JHS

    JHS V.I.P. 03.12.2008, 08:56

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    9.215
    Zustimmungen:
    1.187
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Renommee:
    1.493
    99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)99% positive Bewertungen (9215 Beiträge, 1484 Bewertungen)
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers

    Doch, denn die beiden haben ihre Strafen, zu denen sie vom Gericht verurteilt worden sind, abgesessen. Von "ungeschoren davon kommen" kann also keine Rede sein. Bei Nr. 1 ging es um die nachträgliche Sicherungsverwahrung, also um Sicherungsverwahrung nach Verbüßung der eigentlichen Strafen . Was Nr. 2 angeht, besteht in Deutschland nunmal das Grundrecht auf Freizügigkeit.

    Sie dürfen -auch falls Sie verurteilt werden- auch in "kinderreichen Wohngebieten" wohnen, auch wenn manche Eltern vielleicht Angst haben, dass Sie Drogen an deren Kinder verkaufen. Schliesslich hatten Sie deswegen ja schon mal mit der Polizei zu tun... Merken Sie worauf es hinausläuft...?

    Was soll der Dealer sonst angeben, wenn er sich nur an diese grobe Mengenangabe erinnert, Kein Dealer führt Buch über verkaufte Mengen, mit 3 Stellen hinter dem Komma. Ausserdem kennen Sie seine originale Aussage aus der Vernehmung ja gar nicht. Vielleicht war er dort ja etwas genauer.

    Das kann lediglich beweisen, dass Sie aktuell clean sind. Nicht das Sie es damals waren. Im Übrigen läßt sich Kokain schon 2-3 Tage nach dem Konsum nicht mehr im Urin nachweisen. Sie könnten also z.B. bis 1 Woche vor der Verhandlung kräftig koksen und dann bei der Verhandlung trotzdem ein sauberes screening abgeben.

    Die Frage die noch offen ist, ist warum der Typ Sie fälschlich belasten sollte...!? Siehe meinen ersten Beitrag in dem thread.
  15. karl5

    karl5 Boardneuling 05.12.2008, 05:32

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    10
    Keine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, karl5 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Ermittlungsverfahren wegen Aussage eines Dealers


    Das fragt B sich auch!Evtl weil er ein paar mal dienstlich mit ihm zu tun hatte!?(Ordnungswidrigkeiten)...

    Mehr wie warten kann B eh nicht und er hat ja auch ein reines Gewissen...mal sehen was das Gericht dann befindet...
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Handel, Aussage gegen Aussage Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 13. August 2013
Ermittlungsverfahren Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 20. Dezember 2008
aussage Polizeirecht 27. November 2008
aussage Strafrecht / Strafprozeßrecht 18. November 2008
Ermittlungsverfahren Strafrecht / Strafprozeßrecht 2. Juli 2008

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum