Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

Erbenermittlung

Dieses Thema "Erbenermittlung - Erbrecht" im Forum "Erbrecht" wurde erstellt von Bayernbernd, 25. Juni 2009.

  1. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 25.06.2009, 07:50

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    Erbenermittlung

    Ein Bekannter von mir hat im internet gelesen, daß in Süddeutschland generell die Nachlaßgerichte für die Erbenermittlung zuständig seien.
    Bedeutet das, es sind Erbenermittler direkt von den Nachlaßgerichten mit der Suche der Erben zu "beauftragen oder muß mein Bekannter den Umweg über andere Nachlaßpfleger in Kauf (Kosten) nehmen? :wegrenn:
  2. Errato

    Errato Aktives Mitglied 25.06.2009, 12:48

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    München
    Renommee:
    49
    100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Hallo,

    soweit mir bekannt ist, findet eine Erbenermittlung im Sinne von "detektivischen Nachforschungen" durch das Nachlaßgericht nur bedingt statt. Die Nachlaßgerichte werden nur tätig, wenn ein "Bedürfnis" besteht (§ 1960 BGB). Dann kann ein Nachlaßpfleger bestellt werden. Dieser soll jedoch in erster Linie den Nachlass sichern. Oft wird er dabei Anhaltspunkte für mögliche Erben finden und darüber das Gericht informieren.

    Eine "detektivische" Erbenermittlung durch das Nachlaßgericht erfolgt meines Wissens in der Regel nicht, da die Kosten dafür zu hoch und die Erfolgsaussichten bisweilen zu unsicher sind.

    Mögliche Erben haben sich grundsätzlich beim Nachlassgericht zu melden, wenn sie Ansprüche geltend machen wollen.
    Wenn der Bekannte als Erbe in Betracht kommt, sollte er sich beim Gericht melden. Wenn er meint, dass der Nachlass so reichhaltig ist, dass ein noch zu ermittelnder Erbe die Kosten für einen professionellen Erbenermittler übernehmen wird, kann er auf eigenes Risiko einen solchen einschalten.

    Ciao Errato
  3. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 25.06.2009, 14:22

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbenermittlung

    Hi, Errato, Dank für den Hilfeversuch...die Sache ist nur so, mein Bekannter steht als Erbe fest, nur hat das zuständige Nachlaßgericht mit der Erbensuche nicht direkt einen "professionellen" Erbenermittler beauftragt, sondern eine "Nachlaßpflegerin" bei Gericht "bestellte" einen anderen nachlaßpfleger, der wiederum einen Erbenermittler beauftragte!
    Ich habe meinem Bekannten gesagt, das ist das Gleiche, als wenn ich nicht lesen und schreiben kann, aber jemanden kenne, der beides beherrscht :D .
    Nur mit dem Unterschied, der bestellte Nachlaßpfleger kostet meinen Bekannten Unsummen :cool: Der Erbenermittler sowieso.

    LG Bayernbernd
  4. Errato

    Errato Aktives Mitglied 25.06.2009, 18:07

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    München
    Renommee:
    49
    100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)100% positive Bewertungen (221 Beiträge, 29 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Gibt es noch (vermutete unbekannte) Miterben oder wieso werden Erbermittlungen angestellt? Wann wurden diese Ermittlungen beauftragt? Vor oder erst nachdem der Bekannte als Erbe fest stand?

    Ciao Errato
  5. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 25.06.2009, 19:04

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    362
    98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Das stimmt so nicht! Der Unterschied zu den übrigen Bundesländern besteht darin, dass z.B, das NG in Baden-Württemberg automatisch eine Sterbeanzeige vom Standesamt erhält. Es werden Nachlassakten angelegt.. Ob und inwieweit die Erben angeschrieben bzw. ermittelt werden, wird vonl zu Fall entschieden.

    Das NG beauftragt nie einen professionellen Erbenermittler ein! Wenn nötig wird, wie im Beitrag, ein Nachlasspfleger bestellt.
  6. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 26.06.2009, 08:39

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbenermittlung

    schön, schön und Dank, aber ich erinnere mich schon, dass es Grundsätze gibt, wenn zur Erbmasse eine Immobilie gehört, ich glaube gelesen zu haben, dass in diesem Fall grundsätzlich zu ermitteln ist, auch oder gerade in Süddeutschland :erschlage ...und zur vorherigen Antwort: als mein Bekannter und seine zwei Miterben vom Erbe erfuhren, waren alle drei ermittelt, er fragte sich und mich nur, ob es nötig gewesen sei, daß ein Nachlaßpfleger vom NG einen Nachlaßpfleger (RA) niedergelasssen bestellen durfte, statt direkt professionell nach den Erben suchen zu lassen :cool: :cool:
    Wie lautet die Devise? Ein Nachlaßpfleger hat das Erbe zu sichern, nicht zu verkloppen :D
  7. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 26.06.2009, 10:12

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    362
    98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    --- und woher soll das NG wissen, dass Grundbesitz vorhanden ist?
  8. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 26.06.2009, 10:28

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbenermittlung

    Die Frage meines Bekannten läuft wohl aus der Bahn :neinnein: ...
    wenn jemand in seiner Eigentumswohnung verstirbt, dann...
    Meinem Spezi gehts doch eigentlich nur um das (honorarpflichtige) "Doppelt- gemoppelt", also Nachlaßpfleger beim NG und Nachlaßpfleger als gutbezahlte (aus der Erbmasse) Zwischenstation.

    Nichts für ungut und :danke:
    LG
    Bayernbernd
  9. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 26.06.2009, 13:13

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    362
    98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    steht das nicht auf der Sterbeanzeige des Standesamts. ;)
  10. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 26.06.2009, 14:54

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbenermittlung

    Richtig, sowas weiss das Standesamt und teilt es dem Nachlaßgericht mit...nun ist die Ausgangsfrage meines Spezis noch immer nicht beantwortet :würg: :kratz:
  11. HKB

    HKB Star Mitglied 29.06.2009, 19:01

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Erbenermittlerin, Personensuche,Familienzusammenfü
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    48
    94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Ich glaube hier wird was verwechselt. Das Nachlassgericht betraut den Rechtspfleger und dieser schaltet einen Nachlasspfleger ein, der den Nachlass sichert und verwaltet. Der Nachlasspfleger bekommt eine gerichtliche Vollmacht /Bestallung.Zu seinen Aufgaben gehört die Feststellung, was an Vermögen, Immobilien, Wertgegenständen, Barem, Lebensversicherungen, Bankguthaben etc. vorhanden ist. Davon muss er alles was nachweislich an offenen Rechnungen da ist zahlen wie z.B. Bestattung, off. Rechnung Pflegeheim und ggfls. auch Sicherungsmaßnahmen an Immobilien.Er löst die letzte Wohnung auf etc. Wenn keine Erben zu finden sind, kann er sich selbst auf die Suche machen, er kann aber auch einen Erbenermittler einschalten,wenn z.Beispiel nur 3 Erben da sind, das Gericht aber weitere Erben vermutet, weil der Nachweis nicht lückenlos urkundlich belegt wurde.
  12. Bayernbernd

    Bayernbernd Boardneuling 29.06.2009, 22:24

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Renommee:
    21
    Keine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Bayernbernd hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten
    AW: Erbenermittlung

    Servus HKB,
    wenn Du den "Rechtspfleger" wegläßt, haste ja Recht. Meine Anfangsfrage war aber eine andere und zwar daß meinem Spezl nicht klar war, warum die Erbenermittlung nicht direkt vom NG beauftragt wurde :cool: . Es handelt sich um einen "größeren" Nachlaß (für kleine Leute :D ), zu dem unter anderem ne Wohnung gehört. In diesem Falle müssen wohl die Erben ermittelt werden. Übrigens hat bei dem zuständigen NG eine "Nachlaßpflegerin" einen "Nachlaßpfleger" bestallt, und das noch in der Landeshauptstadt, obwohl es mindestens eine Erbenermittlerfirma mit Büro am Sitz
    des NG (auch dem letzten Wohnort des Erblassers!) gibt :wegrenn: .
    Pfiats Euch
    Bayernbernd
  13. CruNCC

    CruNCC V.I.P. 29.06.2009, 22:40

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    4.693
    Zustimmungen:
    323
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Renommee:
    362
    98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4693 Beiträge, 353 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    ... und diese wurde bereits beantwortet.
  14. HKB

    HKB Star Mitglied 30.06.2009, 09:01

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Erbenermittlerin, Personensuche,Familienzusammenfü
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    48
    94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Hallo Bayernbernd,
    wenn es um die Kosten geht... Der Nachlasspfleger kann nur einmal mit dem Nachlassgericht abrechnen, egal wieviele weitere Nachlasspfleger ihm helfen...., hier wird also kein Geld verbrannt.
    Der vom Gericht eingesetzte Erbenermittler (gibt es gelegentlich) rechnet je nach Vertrag mit dem Gericht ab und bekommt immer sein Geld, so wird der gesamte Nachlass belastet. Der Nachlasspfleger setzt meistens einen Erbenermittler ein, der auf Honorarbasis arbeitet. Dieser muss den ganzen Erbstamm klären, alle Urkunden dazu beschaffen, den Notar bezahlen und bekommt sein Honorar nur von den vom Erbenermittler gefundenen Erben als Erfolgshonorar prozentual von dessen Erbteil.Wenn er keine findet bekommt er nichts und bleibt auf seinen Kosten sitzen.
    Ein guter Erbenermittler belastet den gefundenen Erben mit keinem Euro Vorkosten und sorgt auf Wunsch auch für die komplette Erbauseinandersetzung. Kann bei großem Vermögen und Grundbesitz sehr vorteilhaft sein. Kenne Erben, die sich über 10 Jahre zankten und das Hab und Gut vergammelte inzwischen, weil sie sich nicht einigten.
  15. HKB

    HKB Star Mitglied 30.06.2009, 09:04

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Erbenermittlerin, Personensuche,Familienzusammenfü
    Ort:
    NRW
    Renommee:
    48
    94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)94% positive Bewertungen (551 Beiträge, 32 Bewertungen)
    AW: Erbenermittlung

    Hier sollte man auch auf die Leistungsfähigkeit schauen, denn wer sagt denn, dass die Erben noch in der Nähe sind. Vielleicht sind sie in den USA, Osteuropa, China... und dann nützt das örtliche Büro garnichts, wenn es die Möglichkeiten und Fähigkeiten nicht hat.
Ähnliche Themen:
Titel Forum Datum
Erbenermittlung durch eine darauf spezialisierte Bank ?!? Erbrecht 12. Oktober 2009
Nachlaßgericht bestimmt "Termin zur Erbenermittlung" - was bedeutet das? Erbrecht 5. Juni 2009
Frist zur Erbenermittlung Erbrecht 4. Februar 2008

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.


Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum